Beste Kampfsportart für kleine Frauen?

6 Antworten

Ich bin 1.68 und auch nicht sehr hoch :) Und mache schon seit 10 Jahren Aikido, womit ich sehr zufrieden bin :) Geh zum Probetraining, vielleicht wird es dir gefallen :) Nur, du muss gucken da Aikidotechniken sehr schwer sind im Vergleich zu anderen Kampfkünsten :/

Wenn du mehr nach Action suchst dann ist Wing Chun Kung Fu das absolut beste. Und für Frauen auch super geeignet, da "Wing Chun" eigentlich der Name der FRAU ist die dieses erstaunliche Kampfsystem entwickelt hat. Wing Chun hat auch Bruce Lee zuerst trainiert und größtenteils in sein eigenes Kampfsystem übernommen :) Informiere dich mal :?

Wing Tschun ist da sehr passend. Ist aber eher Kampfkunst.ABer schonmal effektiver als Judo,weil man beim Wing-Tschun die Lücken immer gut ausnutzt:) Als Frau lernt man da auch, sich halt zu verteidigen,Selbstbewusstsein,Selbstwertgefühl und Disziplin.Man lernt, wie man die Kraft des Gegners aufnimmt und dann natürlich auch wieder zurückschickt:D Ich selber habe da mit 6 Jahren angefangen und da war ich sicherlich noch kleiner,als du es jetzt bist:) Kann mir auch nicht vorstellen, damit je aufzuhören.

Kampfsport mit 14 anfangen(?)!

Ich bin 14 Jahre alt, 1.80m groß (bzw. klein), wiege 72kg, bin sportlich (spiele Handball) und würde gerne noch eine Kampfsportart erlernen. Erfahrung in Sachen Kampfsport hab ich keine. Nun wollte ich fragen, ob es noch gut möglich ist mit 14 eine neue Sportart anzufangen? Außerdem wüsste ich nicht welchen Kampfsport ich betreiben möchte (schwanke zwischen MMA und Boxen). Hierzu würde ich mich über Empfehlungen bzw. gesammelte Erfahrungen sehr freuen. Danke im Vorraus!

...zur Frage

Kampfsport für Straßenkampf?

Hey Leute, wo ich wohne gehört Gewalt auf offener Straße leider immer mehr zur Tagesordnung, Konfrontationen die man nicht immer vermeiden kann! Ich versuche nach wie vor allem aus dem Weg zu gehen aber hier lassen sich solche Außeinandersetzungen eben oftmals schlecht umgehen.

Ich bin 1.83 groß und bin von der Statur her relativ normal gebaut d.h. weder sonderlich muskulös noch dünn oder schmächtig!

Ich habe knapp 10 Jahre lang Judo gemacht, und bin nun nachdem ich damit aufgehört habe auf der Suche nach einer Kampfsportart, die im Alltag effektiv und gut anwendbar ist und mit der ich mich gegen Gegner (teilweise auch mehrere mit Messern oder Schalgringen etc.) verteidigen bzw. durchsetzen kann.

Dass das nach harter Arbeit und schwerem Training verlangt ist klar! :) Freue mich über sinnvolle Antworten und nichts der Art: "Renn einfach weg!" etc.

...zur Frage

Kampfsport/-kunst anfangen. Aber was?

Hi, ich hatte vor mit einer Kampfsportart bzw. Kampfkunst anzufangen. Hab mir im Inet verschiedene Dinge angeschaut und auch aus dem Freundeskreis Empfehlungen bekommen fürs Boxen, Thai Boxen, etc. Wing Tsun hat mich am meisten begeistert ,aber ich hab auch ua. gelesen das es sehr ungeeignet für Situationen auf der Straße sei und auch ebenfalls für Wettkämpfe ungeeignet sei. Kann man dem zustimmen oder ist das nur dummes Gelaber? Hab nämlich nicht sonderlich Lust, Jahre mit einer Kampfsportart/-kunst zu verbringen nur um zu erkennen das es doch nicht mein Ding ist, oder das es für verschiedene Situationen wo Selbstverteidigung nötig ist, komplett nutzlos oder ungeeignet ist. Welche Kampfsportart/-Kunst würdet ihr mir empfehlen?

LG

PS: Bitte ehrlich auf die Fragen antworten

...zur Frage

Kampfsport -> zu dünn

hallo erstmal ;3, Ich möchte ein Kampfsportart betreiben ( Kyokushin Karate) , bin aber viel zu dünn.,obwohl ich mehr als 3 Mahlzeiten pro Tag esse . Werde ich durch dem kampfsport noch dünner? Meine Hände sind auch sehr dünn ist das ok ,wenn ich karate betreibe? ( bin eiin 14 Jähriges mädchen 1.60m und wiege 63 kg)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?