Passiert zwangsläufig Schlimmes,wenn man einen normalen Beamer mit der Linse nach unten an der Decke aufhängt?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ob dann "zwangsläufig schlimmes" passiert, das vermag ich nicht zu beurteilen. Aber die Herstellerempfehlungen bezüglich der Aufstellungsart sind durchaus plausibel.

Denn hier geht es grundlegend mal um die physikalischen Gesetze der "Thermodynamik" und dahingehende Auslegung der Wärmeableitung ( Kühlkörperausrichtung, Lüftungsschlitze etc. )

Denn warme Luft steigt bekanntlich nach oben. Und wenn der Hersteller in seinem Kühl- / und Entlüftungskonzept des Beamer stark auf "Konvektion" gesetzt hat, so können bei falscher Aufstellung des Beamers durchaus im Gehäuse Wärmestaus und höhere Wärmeeinwirkungen auf dafür konzeptionell nicht ausgelegte Baugruppen entstehen.

Und da in so einem Beamer die Lampe und ggf. das Netzteil / Vorschaltgerät die stärksten Wärmequellen sind, so macht es durchaus Unterschiede, nach wo deren Wärme entsprechend des Kühlkonzeptes abfliesst / entweichen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Problem wird die enorme Abwärme sein, die bei vorgesehenem Betrieb durch die vorhandenen Gehäuseöffnungen und den Lüfter ins Freie kann. Bei senkrechtem Betrieb kann diese nicht raus und das Ding wird heiß und heißer...

Wenn Du fit drauf bist, kannst Du das Gehäuse entsprechend anpassen, aber nur dann!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?