Beamer an Decken-(Lampen-)Anschluss -- Geht das?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da gibt es kein grundsätzliches Problem. Du kannst (soweit die elektrische Leistung des Gerätes nicht die Leitung überlastet, was hier sehr unwahrscheinlich ist) Deinen Beamer doch anschließen wo Du willst, genauso wie Du Deine Lampe austauschen kannst. Wenn Du Beamer und Lampe zusammen schaltest, wird es Dich stören, dass die Lampe mit dem Beamer an- und ausgeschaltet wird. Dazu würde ich mir einen Umschalter (als herunter hängenden Schnurschalter) einbauen, mit dem ich zwischen Lampe und Beamer umschalten kann. Die Zahl der Wandschalter für die Deckenleuchte hat nichts mit der Zahl der Drähte am Lampenanschluss zu tun. Hier hast Du in aller Regel Phase, Null und Schutzleiter. Wenn der Beamer wie üblich schutzisoliert ausgeführt ist (ohne Schukosteckdose), brauchst Du den Schutzleiter dafür nicht.

ich würde es an deiner stelle lassen. rein tehereitisch ist das zwar möglich, wenn in deiner Wohung PE und N über den gleichen Leiter laufen, allerdings hast du das Problem, dass jeder stromdurchflossene Leiter einen gewissen Widerstand mit sich bringt, was Zwangsläufig dazu führt, dass das Gehäuse des Beamers, und damit auch der GND ein Wenig Spannung führt. das ist zwar unmerklich, aber reicht aus um sogenannte Brummspannungen zwischen der Quelle und dem Empfänger aufbauen...

was tehoretisch möglich wäre, wäre einen HDMI Funkempfänger am Beamer anzuschließen, der ebenfalls aus der Deckenleitung gespeist wird. dann hättest du garkein Kabel über die Decke liegen...

in dem Fall wäre es so, dass du den und den N von der Lampe so wie den PE und den N des Anschlusses für den Beamer zusammen am PEN Leiter (bei altbauten MEISTENS!!! grau, anschließt. die Phase für den Beamer und die Phase für die Lampe dann eben jeweils an die Schaltausgänge...

aber tu mir den gefallen und lass das jemaden machen, der sich auskennt

lg, anna

1

Hallo Anna. Danke für die Hinweise, die ich als Laie natürlich nur in Grenzen verstanden habe. Aber es reicht fürs Fazit: Werde einen Elektriker kommen lassen. Der soll sich das anschauen. HDMI per Funk hab ich kurz überlegt, aber die Teile sind so groß, dass mich ein Kabel an der Wand weniger stören würde als noch'n Klotz neben dem Beamer an der Decke. Alles Geschmackssache. Nochmal danke. Gruß Kai

0

Beauftrage einen Elektriker. Kostenaufwand ca. 500,- Euro, weil die Wand aufgeschlitzt werden muß, um das VGA-Kabel (bzw. DVI-Kabel) zu verlegen.

1

Das DVI-Kabel lege ich auf Putz, weiß und flach. Sieht nicht toll aus, aber damit kann ich leben. Ein Stromkabel daneben über Decke und Wand würde mich mehr nerven. - Nehme ich aber fürs Heimkino auch in Kauf, wenn's nicht anders geht.

0

2 Verstärker an einem Ausgang ohne Leistungsverlust?

Hallo, für mein Heimkino hab ich mir eine Soundbar gekauft mit der ich auch zufrieden war. Jetzt hab ich mir einen Verstärker gekauft und möchte beide gleichzeitig an den Beamer anschließen. Als ich einen ausgebildete Elektroniker gefragt habe sagte er es gäbe Leistungsverlust, weil ich den Gesamtwiederstand durch eine Parallelschaltung der Wiederstände vergrößere (Wenn ich das richtig verstanden habe). Hat jemand damit Erfahrung oder ist das schädlich für beide Soundsysteme??? Prinzipiell wäre das ja nichts anderes als würde man am Mischpult die Regler nicht ganz aufdrehen meiner Meinung nach...

https://youtu.be/-aJdiH5CTKc

sowas wie in dem Video...

Kann mir jemand helfen?

...zur Frage

Lampenanschluss im Zimmer, in zwei teilen möglich?

Hallo,

ich habe im Zimmer nur einen Lampenanschluss an der Decke. Ich möchte jedoch die Lichtquelle auf 2 Leuchten verteilen, so dass ich eine Lampe beispielsweise am Esstisch und eine überm Bett habe. Was muss ich genau besorgen?

...zur Frage

Tropfende Decke - Ist es möglich, dass eine Reparatur nicht möglich ist?

Vor einigen Tagen tropfte es immer des Morgens von meiner Badezimmerdecke. Dieses Problem bestand vor einigen Monaten schon einmal. Ein damals vom Vermieter hinzugezogener Handwerker konnte nach Begutachtung des Bades, über meiner Wohnung keinen Schaden finden. Nun besteht das Problem nicht mehr akut, könnte aber meiner Erfahrung nach ja wieder auftreten. Jetzt mein Problem: Der Vermieter teilte mir mit, dass er einen Handwerker angerufen hat und dieser meinte, dass er nur kommen könnte wenn es grade tropft um den Schaden ausfindig zu machen.... Mir kommt das Ganze etwas suspekt vor! Kann sowas sein??

...zur Frage

Wasserwage - Was kann ich damit messen?

Hallo liebe Antworter,

ein Kumpel und ich sind immer wieder am diskutieren. Handwerker VS Theoretiker ;-)

Wir sind an dem Sinn, Zweck und Möglichkeiten einer Wasserwaage am diskutieren. Ich erkläre es am besten an einem Beispiel:

Wir haben eine Beamer-Leinwand bei mir an der Decke angebracht. Mit der Wasserwage haben wir den Neigungswinkel der Decke ausgemessen. Zudem wollte der Heimwerker die dafür sorgen, dass die Decke auch räumlich "gerade" sitzt. Sprich zur Rückwand sollte diese an beiden Enden gleichermaßen von der Wand entfernt sein (also nicht schief). Ich wollte dies mit dem Zollstock außmeßen. Er meinte die Wasserwage reicht. Sprich er wollte den (horizontalen) rechten Winkel mit der Wasserwaage ausmeßen.

Meiner Meinung nach ist dies unter gewissen umständen nur möglich wenn es einen Höhenunterschied (Gefälle) gibt. Wenn die Decke aber in Waage ist, kann man doch mit einer Wasserwaage keinen rechten Winkel messen, oder?

Aus meiner "Theoretiker" Sicht... Luft steigt nach oben, durch den Höhenunterschied, sprich Gefälle... lässt sich quasi nur die Vertikale Neigung messen. Einen Winkel zu messen ist mit einer Wasserwaage also nicht möglich. Er wollte mir dies ausreden, durch die Lage und Haltung der Wasserwaage (also quer, horizontal, vertikal,... da die Wasserwaage ja zwei Libellen hat).

Über eine objektive und neutrale Antwort freue ich mich!

Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

BEMER 3000 - hat jemand Erfahrung?

Hat jemand Erfahrung mit Magnetfeldtherapie, im speziellem mit dem BEMER 3000 System. In der Beschreibung steht folgendes: "Die Bio Elektro Magnetische Energie Regulation - kurz BEMER - ist die richtungsweisende begleitende Methode zur Unterstützung der Gesunderhaltung auf der Basis besonders breitbandiger, gepulster elektromagnetischer Felder, geringer Intensität." Hat jemand das schon mal angewendet? Wenn ja bei welcher Krankheit und hat es geholfen?

...zur Frage

Kosten für neue Heizung

Hallo! Wir wollen demnächst einen Altbau sanieren. Die Wohnfläche beträgt ca. 70m². E-Strich ist noch nicht vorhanden, muss auch noch gemacht werden. Ist Es prinzipiell möglich oder sinnvoll, eine Fußbodenheizung zu verlegen, und das Wasser hierfür + Brauchwasser mit einer Solaranlage + Luft-Wärmepumpe zu arbeiten? Und welche kosten werden damit auf mich zukommen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?