Paprika, Tomate,..was ist giftig.?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Auszug aus Wikipedia:

Obwohl die Tomate ein Lebensmittel ist, sind das Kraut, der Stielansatz, und der grüne Teil der Frucht durch das darin enthaltene Tomatidin[16] (entspricht dem Solanin der Kartoffel) mäßig giftig. Der Verzehr des Krautes oder sehr unreifer Früchte kann Übelkeit und Erbrechen zur Folge haben. Es wird daher auch von einigen Quellen empfohlen, bei der Vorbereitung von Mahlzeiten grüne Teile und den Stielansatz zu entfernen.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Tomate

Was mich überrascht, ist jedoch der Kommentar zu den grünen Teilen: In Spanien gibt es beispielsweise eine große Auswahl grüner Tomaten, die auch grün gekauft und gegessen werden, und zwar in rauhen Mengen. Ich persönlich habe da noch nie Probleme bekommen ...

Ja, die grünen Teile der Pflanze enthalten Solanin - aber richtig giftig und bedrohlich wird es erst nach Unmengen. Also Rausschneiden ist wünschenswert, aber auch nicht sondelrich tragisch, wenn man mal ein paar Stellen mit isst.

Bei der Tomate der grüne Teil wo oben der Stiel war, das schneidet man beim Rüsten weg. Bei der Paprika ist es nicht so.

Paprika ist nicht giftig, höchstens zu stark chemisch gespritzt und muß gut gewaschen werden. Die inneren weißen Scheidewände und Kerne entfernt man, weil sie viel Capsaicin enthalten, was zu Magenreizungen führen kann.

die pflanzen vielleicht, außer den früchten halt

bei kartoffelpflanzen kannst du auch nur die knollen essen, der rest ist giftig

Die Pflanze selber ist giftig. Die Frucht nicht. So kenne ich das bei der Tomate. Warscheinlich weil es ein Nachtschattengewächs ist.

Die Stengel bitte immer entfernen. Man kann sich daran zwar nicht vergiften, soll aber ungesund sein.

jeweils das grüne. also immer rausschneiden!

glensas 20.08.2012, 12:00

Alos schmeiße ich grüne Paprika ganz weg?

Da ist gar nix giftig

0

Giftig sind blöde Gerüchte, die nicht stimmen.

Was möchtest Du wissen?