Outing als Transgender?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn du sagst, dass es schon ein paar Leute wissen, hast du doch gewiss etwas Rückhalt, oder?

Ja, das Gespräch mit deinen Eltern wird dir in deinem Alter nicht erspart bleiben, besonders wenn du den "offiziellen Weg" gehen möchtest, sprich Namensänderung, Hormone, etc.

Das mit Instagram machen tatsächlich viele. Das ist aber etwas unpersönlich aber alle würden es schwarz auf weiß haben. Du könntest hierbei auch genau überlegen was du den Leuten eben mitteilst.

Für deine Familie fand ich immer die Idee nett einen Brief zu schreiben. Ist wie eine persönlichere Varianten als der Insta Post. Hier könntest du auch noch mal überlegen, was du sagen möchtest und erklären wie du fühlst.

Ansonsten in nem ruhigen Moment sagen... und nicht bei 200kmh auf der Autobahn^^

Also bist Du ein Transmann wenn ich das richtig lese?

Am Gespräch mit der Mutter und der Schwester dürftest Du kaum vorbei kommen. Wenn Dir der Mut fehlt es direkt zu tun, kann es helfen wenn Du Deine Gefühle in einem Brief zusammenfasst.

Ich empfehle ebenfalls auch, dass Du Dich mit einem Psychiater in Verbindung setzt. Zum Einen ist dies notwendig falls Du jemals eine Geschlechtsangleichung anstreben solltest und zum Anderen helfen sie generell damit, Dir bei der stressigen Situation zu helfen.

Auch mit der Sozialphobie und ich vermute mal Depressionen (sind sehr häufig bei Trans-Menschen)

Uhh das stelle ich mir nicht leicht vor.

Aber vorweg: Wir haben das Jahr 2017. Eigentlich sollte das keinen mehr so schockieren, dass er weinend in die Embryonalstellung verfällt.

Deinen Eltern wird es vielleicht etwas schwerer fallen.
Ich glaube ich hätte keinen Stress damit, wenn eines meiner Kinder damit käme, würde aber vermutlich (unsensible wie ich bin) erstmal lachen, bis ich dann glaube, dass er/sie es ernst meint.

Aber im Ernst:
Sprich darüber mit deinen Eltern.
Sie sollten ja von deiner Sozialphobie ausgeschlossen sein und es dürfte dir bei ihnen etwas leichter fallen, als z.B dich vor deine Klasse zu stellen und es dort zu verkünden.

Klar, es wird trotzdem Überwindung brauchen, aber du schaffst das schon.

Leite mit "ich möchte mich mit euch über ein Thema unterhalten, welches mir sehr ernst ist" ein und glaub mir - sie werden voll für dich da sein.
(Solche Sätze machen Eltern angst ;) )

Danach - vielleicht nach ein paar Tagen des Verdauens - werden sie dir weiterhelfen können.
Die Schule kann informiert werden und dort kann man beginnen dich gemäß deinem neuen Geschlecht zu behandeln.
Irgendwann wird dann die Hormontherapie beginnen und spätestens dann werden auch deine Bekannten verstehen was los ist.
Vermutlich wird sich ein Teil darüber lustig machen, aber hey:
Das sind Mitschüler, >90% von denen siehst du in ein paar Jahren nie wieder.

Wenn du dir sicher bist, dann steh dazu und versuche deine Eltern als erstes ins Boot zu holen... am besten noch vor dem nächsten Feiertag, an dem man dir geschlechtsspezifische Dinge schenken könnte ;)

Du schaffst das schon, viel Erfolg!

Naja, ich rede mit meiner Mutter nicht viel. generell ist unser Verhältnis eher distanziert. Wir reden nicht über Probleme oder so.

1
@SanyoWoelfchen

Mach dir keine Sorgen, da geht es ein paar Millionen anderen Menschen in deinem Alter nicht anders.
Du wirst mit ihr darüber reden müssen, anders wird aus der Behandlung nichts werden.

0

für die schule empfehle ich dir es einem Lehrer dem du vertraust zu sagen ( zb ein Religions lehrer oder Klassenvorstand) und bitte diesen eventuell ob es möglich wäre in einer Stunde das du es kurz den anderen sagst , und sie dich ggf sachen fragen können

dadurch ersparst du es dir sehr vielen leuten auf einmal etwas zu sagen , im Flur hört dir vllt nicht jeder zu , wenn du es nach der reihe allen sagst könnten manche erstt blöd reden ( erste reaktionen sind immer anders)

und zu deiner Mom und Zwillingsschwester , es gibt einige optionen , du könntest einen brief schreiben , diesen verstecken bis zu einem günstigen zeitpunkt ( an dem du einfach den Brief auf einen Tisch legen kannst ohne das dich jemand sieht)

danach geh einfach weg für eine gewisse zeit in der du weist das die beiden heim kommen werden ( geh in ein Shopping center , zu einem Kumpel oder so)  dadurch trifft dich schon mal die erste reaktion nicht 

Hey SanyoWoelfchen,

ich empfehle dir, dich an einen Psychologen zu wenden.
Der Psychologe oder die Psychologin (je nachdem, was dir lieber ist) wird dir bei der Bewältigung, es deinem Umfeld und deiner Mutter mitzuteilen gut helfen können. :)
Viel Erfolg dabei & Kopf hoch!
Fühl dich frei & verstecke dich nicht! :)

naja, meine Mom will mich aus diversen anderen Gründen eh zu einem schicken. Aber ob sie das tatsächlich durch zieht ist die andere Sache... Und ich brauche ja sie um an eine zu kommen.

0
@SanyoWoelfchen

Wenn sie das will, dann sag ihr, dass du dafür bereit bist & fordere sie auf, sich darum zu kümmern! Du brauchst ihr nicht den wirklichen Grund - den du hier geschrieben hast - nennen & kommst so später vielleicht an eine Lösung für dich. :)

0

mach was du willst aber lege dich noch nicht fest. Du bist noch sehr jung, in 3 Monaten könntest du auch eine komplett andere meinung dazu haben

Wunderbar gesprochen von jemandem der keine Ahnung der Thematik hat.

0

trotzdem wäre es gut wenn er früh anfängt , mit 13 bewirken Hormone noch viel mehr als mit 20 

0

ja, behalte es für dich und gut ist. man muss nicht immer alles öffentlich breit treten. verhalte dich einfach so wie es für dich ok ist.

weißt du wie schwer es ist immer falsch angesprochen zu werden? Irgendwann hat man keinen Bock mehr. Außerdem will ich Hormone nehmen (kann man ab 14) und dazu muss es meine Mutter wissen. Und dann die anderen zwangsläufig auch. Stell dir vor ich bekomme in ein paar Jahren einen Bart, und alle haben gedacht ich wäre einfach nur ein Mädchen das eben kurze haare hat und einen komischen klamotten Stil. Auf die Art sollte es keiner erfahren. Ich verhalte mich auch jetzt so wie es für mich ok ist, aber wenn du mit den falschen Pronomen angesprochen werden würdest, wärst du auf Dauer auch am Ende.

2
@SanyoWoelfchen

dann bekommst du halt in ein paar jahren einen bart, dann sind deine mitschüler aber auch ein paar jahre reifer. mit deiner mutter wirst du wohl reden können, müttern kann man eigentlich alles sagen und die muss bestimmt einer hormonbehandlung zustimmen.

0

Was möchtest Du wissen?