Als Transgender in der Schule outen?

10 Antworten

Hey. Erstmal: ich hab das Gefühl das hier keiner der antwortet eine Ahnung vom ganzen hat. Ich bin 9. klasse gewesen, jetzt bald 10. und hab mich vor den Ferien vor meiner Klasse und meinen Lehrern geoutet. Ich wollte das halt noch in meiner Klasse machen, denn wie du schon sagst ist es im kurssystem schwieriger das allen mitzuteilen. Meine Schule geht mit dem Thema sehr entspannt um. Wir hatten ein Gespräch mit dem Schulleiter, wo ich ihm das erzählt habe, dann brauchte er noch ein schreiben von meinen Eltern und seit dem werde ich an der Schule als Junge geführt. Sogar mein Zeugnis wurde auf meinen neuen Namen ausgestellt. 

Meine Klasse hat sehr verständnisvoll reagiert, worüber ich echt froh bin. 

Ich habe schon mal wo anders geschrieben wie ich es genau meiner Klasse gesagt habe. Hier kannst du es lesen:

https://www.gutefrage.net/frage/wie-in-der-schule-outen?foundIn=list-answers-by-user#answer-215676634

So ich hoffe ich konnte dir wenigstens ein bisschen helfen. Noch eine Sache: sag es deinen Mitschülern, falls sie nicht so eingestellt sind das sie total negativ reagieren. Es verbessert dein Leben, glaub mir. 

LG

Julian

Ich hab richtig Respekt davor was du getan hast und bin auch neidisch ;)

0
@PopKorn555

Du hast es so gut,  dass deine Eltern zu dir halten,  denn meine tun das Gegenteil. Ich habe sogar vor in eine Wg zu gehen,  weil ich es nicht ertragen kann,  dass meine Eltern mich nicht akzeptieren. Meine Mutter beleidigt mich dauernd deswegen,  noch schlimmer eine Hälfte meiner Familie diskriminiert mich komplett. Ich halte es ich nicht einmal aus in soeinen Frauenkörper zu stecken.  Ich weiß echt nicht mehr weiter! 

0

Verhebe dir das, bis du fertig bist mit der Schule. Dein Umfeld kann mit sowas nicht umgehen, und das würde evtl. dazu führen, dass man dich meidet oder veräppelt. Das ist ja auch nicht das, was du damit erreichen willst. 

Wenn du jetzt in die 12. Klasse kommst, bist du ja nächsten Sommer fertig. Dann kannst du dich zu deinem Studium entsprechend anmelden, und dich den anderen Studenten so vorstellen, wie du genannt werden möchtest, und was du bist. Allerdings solltest du da zuvor beim Passamt eine Änderung deines Namens beantragen (gebührenpflichtig und nur einmal möglich), damit es unter den Profs keine Verwirrung gibt. Außer, man kann deinen richtigen Namen als männlichen Spitznamen abkürzen, damit es keinen stört. 

Seine Sexualität sollte man nicht in die Öffentlichkeit tragen, da gehört sie nicht hin. Es genügt, wenn dein engster Freundeskreis über dich Bescheid weiß.

Vorab, mein Geschlecht hat ja nichts mit meiner Sexualität zu tun.

Um meinen Namen legal ändern zu lassen, müsste ich schon Hormone für ein paar Monate nehmen, also müsste ich mich spätestens auch im Studium bei den Profs outen. 

Um das zu vermeiden möchte ich möglichst früh Hormone starten, weshalb ich mich jetzt auch outen will, damit ich bald eine Hormontherapie beginnen kann. 

0
@fcmuenchen99

Ich versteh dich schon, nur würde ich das zuerst einmal alles mit einem dafür zuständigen Arzt besprechen, und dann, wenn du einen genauen Plan hast, langsam beginnen, den Freundeskreis einzuweihen. So kann man das immer mehr ausdehnen, ohne, dass es große Probleme gibt.

Wenn du dich da einfach vor die Klasse stellst: "Leute passt auf, ich will von heute ab kein Mädchen mehr sein, weil ich im falschen Körper geboren bin. Nennt mich ab heute Max, ich bin jetzt ein Junge!" wird es vermutlich ein Riesengelächter geben. Dass Jugendliche in dem Alter grausam sind, weißt du doch sicher... . Es wird einige wenige geben, die zu dir halten, dafür aber genauso Gegner. Das erspart man sich, wenn man langsam vorgeht.

Aber DU musst das entscheiden, nicht ich :o) . Alles Gute!

0

Ich selbst habe das nicht gemacht, aber meine beste Freundin. Sie (vorher er) hat es mir als erstes erzählt (bevor die Schule wieder angefangen hat, so dass sie auf jeden Fall die Sicherheit hatte, dass zu mindest eine Person für sie da ist - kann ich dir auch nur empfehlen, erst jemanden den du absolut vertraust das zu erzählen, falls du das noch nicht gemacht hast) . Dann hat ie sich nicht vor die Klasse gestellt und gesagt: " Hey, ab jetzt bin ich ein Mädchen" sondern hat das einfach immer wieder in Gesprächen beiläufig erwähnt,öfter weibliche Klamotten getragen etc. Ich habe sie das ganze Schuljahr mit ihrem weiblichen Namen angesprochen und das wurde irgendwann einfach von den anderen übernommen und es gab auch keine größeren Probleme oder so.

Die Schulleitung hat das nicht wirklich akzeptiert, auf den Kurslisten und so steht weiterhin ihr männlicher Name, weil sie den nicht offiziell hat ändern lassen, aber auch die Lehrer haben nichts dagegen ihren weiblichen Namen zu verwenden ( auch wenn es einige immer wieder vergessen)

Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Glück (und Mut) , falls du noch was wissen möchtest, woran ich nicht gedacht habe, kannst du gerne einfach schreiben :)

Mit freundlichen Grüßen Julia

Okay, vielen Dank! :)

1

Zu wem sollte ich gehen, was ist der erste Schritt? Soll ich zu meinem Lehrer?

Hallo ich bin, wie bei meiner vorherigen Frage erwähnt, 18 Jahre alt. Und wie dort auch schon geschrieben steht, bin ich Transsexuell, von Frau zu Mann. Ich bin nicht geouted aber habe vor, dies in den nächsten Monaten zu ändern. Meine Frage ist: Bevor ich mich nach einem Psychologen/einer Psychologin erkundige, könnte oder sollte ich vorher mit meinem Vertrauenslehrer darüber reden? Ich weiß, er ist nicht die richtige Person dafür. Aber vielleicht kann er mir helfen, die richtigen Leute dafür zu finden und wir könnten zusammen schauen, wo und womit ich anfange und was als nächstes kommt. Ich habe es noch keinem erzählt und das alles kostet mich echt Überwindung. Aber irgendwann muss etwas passieren. Was denkt ihr darüber? Sollte ich zu dem Lehrer gehen und da anfangen?

...zur Frage

Wie Bei Eltern outen?

Wenn man Transgender ist Fzm Mfg Charly

...zur Frage

Wie soll ich mich bei meinen Eltern als transgender outen ich habe totale angst davor?

Ich habe angst davor

...zur Frage

Transgender. Mädchen, Junge, Mann, Frau? And I?

Schönen guten Tag!

Ich bin 15 Jahre alt und komme aus der konservativeren Gegend Deutschlands. Ich habe den Körper eines Mädchens, einen (fast) Unisex-Namen und wurde auch einigermaßen aks Mädchen erzogen. Allerdings habe ich ein kleines Problem. Ich komme damit klar, dass ich ein Mädchen bin. Kann es akzeptieren, aber ich versuche immer sehr, sehr weite Kleidung zu tragen, denn ich komme nicht damit klar, wenn man meine Brüste sieht. Wenn ich sie selber im Spiegel sehe könnte ich ausflippen. Ich hasse es und ich finde sie gehören nicht zu mir. Das darf da einfach nicht sein! Am liebsten trage ich Hemden und Anzüge und lehne fast jegliche weibliche Kleidung ab. Mit der Liebe ist das so eine Sache: Manchmal Jungen, viel öfter Mädchen. Mir sind die Menschen an sich wichtig und nicht die Körperteile. Am wohlsten fühle ich mich, wenn ich direkt zwischen den Geschlechterrollen stehe. Leider aber erkennt mich jeder als Frau, da kann ich versuchen was ich will. Ich überlegte mir mal die Brüste abzubinden, aber dafür sind sie ein Stück zu groß und es schadet mir. Allgemein würde ich gerne ein großes Stück männlicher aussehen, aber, was mich wundert, will ich einfach keinen Penis haben. Aber gut: Ich kenne mich auf dem Gebiet nicht aus, deshalb frage ich. Irgendwie weiß ich, dass ein „Dazwischenleben“ nicht möglich ist, aber irgendwie war das schon immer so. Bei Videospielen habe ich meinen Charakter IMMER männlich werden lassen. Im Internet habe ich mich manchmal als männlich ausgegeben, was wohl ne ziemlich fiese Lüge war, aber, warum auch immer, fühlte ich mich so besser. Ich weiß noch, als ich mich beim Chatten über das HeadSet darüber gefreut habe mit einem Jungen verwechselt worden zu sein. Allerdings komme ich langsam in Bedrängnis. Die Gesellschaft erwartet von mir, dass ich die Beine rasiere und in der Schule werde ich angemacht, wenn ich mich dazu wieder mal nicht durchringen kann. Manchmal sitze ich da und denke mir: So bin ich nicht. Aber dann denke ich mir, dass das auch manche Männer machen und dann ist es wieder okay. Ich mag es nicht mit Frau angeredet zu werden. Selten passiert es mir auch, dass ich von mir in der männlichen Form erzähle. Wie aber, soll ich das der Gesellschaft, den Menschen, erklären ? Ich will einfach nicht ganz Frau sein, aber ganz Mann geht eh nicht und ein „Doppelleben“ wäre echt anstregend. Außerdem würden die Leute das dann nicht als Zeichen meiner Identítät sondern als psychische Störung ansehen. Ich glaube, dass ich einfach männlich wirken will. Aber wie geht das? Weiß jemand wie ich männlicher wirken kann ohne mir wehzutuen? Was ist mit mir los und wie kann ich mein Leben aufbessern? Eine Sache noch: Bei der Abiturfeier habe ich mir vorgenommen einen Herrenanzug anzuziehen, (und mein sehr unbegeistertes Umfeld über dieses Vorhaben aufgeklärt.) Kennt ihr vielleicht einen Laden, indem man Anzüge kaufen kann,ohne dass man gleich diese schrecklichen Damenanzüge vorgesetzt bekommt? Ohne Krawatte, ohne mich ;) !

...zur Frage

Wie kann man neue Leute kennen lernen als Transgender (z.B in der Schule)?

Also,
Bin nicht bei meinen Mitschülern geoutet oder Freunden. Doch würde trotzdem gerne mal ein paar aus anderen Jahrgängen kennen lernen die mich halt nicht kennen und noch nie mit mir gesprochen haben doch wie schaff ich das?
Ich bin ja Transgender (FtM) und da ist es halt nicht so einfach weil ich weis nicht was ich sagen soll wie mein Name ist oder warum ist so aussehen wie ein Junge oder so, also theoretisch müsste ich mich ja outen aber wie kann ich das am besten machen, so dass es die meisten aus der Schule oder meinem Jahrgang erfahren ohne dass ich zu jedem einzelnen gehen muss um mich zu outen.
Und wäre es vielleicht lieber wenn ich die Leute die ich gerne kennen lernen würde am besten erst per Insta schreibe? Oder direkt in der Schule oder auf eine andere Art so dass man ins Gespräch kommt?
Also die erste Frage ist halt: wie soll ich mich bei Mitschülern usw. ( aus der Schule ) outen?
Und die zweite frage: wie kann ich mich mit anderen schülerInnen anfreunden oder ins Gespräch kommen oder sonst was wenn ich ein Transmann bin?

Bitte keine unnötigen Kommentare,
Danke im Voraus!

...zur Frage

Wie oute ich mich am besten in einer Klettergruppe (bin 14 alle sind ca. So alt wie ich)ich bin ftm?

Hallo zusammen ich bin in einer Klettergruppe und wollte mich da gerne als Transgender outen nun habe ich ein Problem ich weiß nicht wie ich es sagen soll kann mir jemand helfen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?