Otherkins - Menchen mit Nicht-Menschlicher Seele

11 Antworten

Wir Menschens sind sehr spannende Wesen:

Das, womit wir uns gedanklich und gefühlsmäßig beschäftigen, wird für uns (eine ganz persönliche) Realität.

Also pass auf, womit Du Dich beschäftigst.

 

Was Seins-Fragen angeht bin ich neugierig und offen (für manche schon fast zu offen). Gleichzeitig übe ich diesbezüglich eine gewisse Hygiene aus, damit ich meinen Geist und mein Gemüt nicht verschmutze und mich auf diese Weise verrückt mache.

Das empfehle ich auch Dir.

:-)

Mir ist das Thema schonmal begegnet und meine Seele wurde selbst schon als nicht menschlich bezeichnet. Kann mich auch an verschiedene nicht-menschliche Existenzen erinnern. Ich selbst bin aber nicht in Otherkin-Communitys aktiv und hänge es auch nicht an die große Glocke, weil ich die hiesige Menschheit als buntes Sammelsurium betrachte aus Seelen verschiedenster Herkunft, in allen Bedeutungen, die diese Begrifflichkeit haben kann. Ich erkenne oft welche, wenn ich draußen herumlaufe. Es gibt zwar auch Menschen, die wirklich durch und durch welche sind, aber in meinem persönlichen Umfeld gibt es vergleichsweise wenig davon.

Ja ich weiss, dass sich nur einige "Otherkins" nennen, ich hab den Begriff auch nur benutzt damit sich Alle darunter was vorstellen können. ^^

 

0

Ja, ich kenne mich mit dem Thema aus.. Ich bin selber ein Otherkin aber lebe nicht seit langem mit diesem Wissen.. Mir war erst nicht bewusst was ich bin.. Aber ich wusste, ich würde nicht dazu gehören.. Ich wusste immer das die meine Seele, mitnichten die eines Menschen sein kann... Ich glaube, damit wären all deine Fragen bezüglich zu diesem Thema beantwortet oder?.. Naja, deine Frage existiert ohnehin schon etwas länger.

Wie hast du erfahren, was du bist?? Mir kommt es auch schon seit mindestens 3 Jahren so vor, als hätte ich eine nichtmenschliche Seele, aber ich weiß nicht was ich genau bin oder wie ich es rausfinden kann...

0

Was soll ich tun wenn mein Sexualtrieb mir das Leben schwer macht?

An manchen Tagen denke ich garnicht an Selbstbefriedigung, an anderen wiederum passiert es einfach und dann geht es so paar Tage weiter - es ist unterschiedlich, also nicht unbedingt jeden Tag.

Es kommt auf die Phase an, es kann sein, dass ich auch 2x pro Tag mich selbstbefriedige. Doch, gestern z.B. ging das 5 Stunden so, ich war in meinem Zimmer und habe wortwörtlich 5 Stunden versucht erstmal ein gutes Material zu finden um mich selbstzubefriedigen, wo ich andere fremde Menschen angeschrieben habe, je nachdem ob mir der Typ entsprach (dominante Frau dieses mal) und das ging so weiter bis ich endlich jemanden gefunden habe.

Ich habe gefühlt 20-30 Menschen an dem Tag angeschrieben, die ich nicht mal kannte. Ich habe sie durch Hashtags oder durch ein Online Spiel gefunden. Das, was mich jetzt an dieser ganzen Sache stört ist, dass ich diese Zeit sinnvoller benutzen könnte.

Der Sexualtrieb nervt mich schon seit geraumer Zeit, ist auch nicht das erste mal, dass ich damit mehrere Stunden beschäftigt bin statt zu lernen oder mit Freunden rauszugehen. Ich habe so einen Hass auf mich selber und auf diesen Sexualtrieb. Ich versuche alles aber wenn diese Phase kommt, wo ich dann angetrieben werde, ist es schon vorbei und ich bin quasi ein anderer Mensch.

Ich habe alles versucht, schon Kontakte gelöscht, Bilder, alles schon gelöscht. Es bringt nichts, es kommt zurück und übernimmt Kontrolle über mich. Ich will endlich meine Ruhe davon. Ich habe so Angst und ich bin endlos genervt.

Was soll ich nur tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?