Omelette ohne Eiweiß zubereiten - geht das und wenn ja, wie?

3 Antworten

Also, wenn die 7 tatsächlich allergisch gegen Eiweiß sind, bekämen sie bei mir etwas anderes. Selbst bei der Trennung von Eigelb und Eiweiss bleiben bestimmt Spuren von Eiweiss darin und wenn dann eine allergische Reaktion kommt, dann bist du der A...sch. Dieses Risiko würde ich nicht eingehen.

Nur zur Info!! Eiweiß hat 10,9 % - Eidotter 16,1% - Hühnerei ganz 12,8% Eiweiß. Wiege das Eiweiß was Du weglässt ab und ersetze es zu 2/3 durch Milch oder Sahne. Wenn Du die Sahne vorher schlägst, wird das Omelett schön locker. Sahne zuletzt unterziehen, nicht rühren. Ich nehme für 4 Personen: 1!4 Ltr Milch, 1/4 Ltr. Wasser 180-200 g Mehl, 4 Eier. Die Konsistenz des Teiges muss dickflüssig sein,- Milch, Wasser, Eier durchquirlen. Dann Mehl zugeben, mit Schneebesen unterrühren. Zum Schluss Sahne unterziehen. Wenig Öl in die Pfanne und warten bis es Wellen schlägt. Dann das Fett so verteilen, dass der komplette Pfannenboden mit Öl benetzt ist. Auf mittlerer Stufe von beiden Seiten goldbraun backen. Die Pfanne gelegentlich hin und her bewegen um zu sehen, ob sich das Omelett vom Boden gelöst hat.

Also ich weiß ja nicht. Jemand, der gegen Hühnereiweiß allergisch reagiert, würde doch niemals Omlette essen! Selbst wenn man die Eier trennt, bleiben am Dotter immer Eiweißreste.

Eiweissreste ? Der Dotter hat definitiv den weitaus grösseren Eiweissgehalt im Vergleich zum Eiklar.

0

Was möchtest Du wissen?