ohrring geht nicht durch!

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei mir hat es mal geholfen wenn ich erst ertastet hab wo das "loch" bzw der " kanal" ist und dann von vorne und hinten immer mal wieder versucht durchzukommen. Dabei hab ich mir auch schon selber eine dünner Hautschicht wieder aufgestochen (hab aber auch sehr doll gedrückt) also wenn dein ohr sich schnell entzündet solltest du ein echt silber ohrring dafür verwenden

musst du probieren, normalerweise wächst ein ohrloch lange unbenutzt nicht zu, sondern es bildet sich ein häutchen das man dann halt wieder durchstechen muss. Also man muss einfach nur suchen und ein bisschen fester drücken. Ich habe ein ohrloch welches ich weniger benutze aber es geht immer wieder irgendwie ein ohrring durch wenn ich fester drücke

Ich hab von vorne nach hinten mit drehen zupfen und drücken in verschiedenen Richtungen ohne Gewalt den Kanal gesucht. Danach von hinten nach vorne. Dann ging’s auf einmal ohne Verletzung wie von selbst. Es steckte zuerst immer kurz vor dem Ausgang und sah aus wie eine dünne Haut, was aber nicht stimmte. Ich glaube es hat sich innen die Haut geschoben und am Ende war es zu dick zum durchschlüpfen. Es blutete nicht und ging dann leicht durch. Ich lasse es jetzt verehrt herum.

Also, das ist weil es einfach, naja nicht zugewachsen ist aber dort (ja hört sich eklig an) Ablagerungen sitzen, deswegen musst du versuchen den Ohhring hineinzutuen damit die Ablagerungen rausgedrückt werden. Es kann aber auch sein das sich eine dünne Hautschicht gebildet hat, die man nicht sehen kann, die man aber auch leicht durchstechen kann, höchstens blutet es, Hoffe ich konnte dir helfen LG UnicornEis

Also ich hatte auch mal Ohrringe und hatte sie dann wieder raus und nach 1-2 Jahren hatte ich wieder Lust auf sie, bzw. auf Dehnstäbe, und bin dann noch mal zum Piercer. Die sind auf alle Fälle zu nach 3 Jahren. Lass sie dir lieber noch mal nachstechen und versuch das nicht selbst da zu machen. Wäre nach 3 Jahren schmerzhafter als das eigentliche Stechen.

Und da ich ja auch Dehnstäbe getragen habe: Allein nach 4 Stunden ist schon wieder eine dünne Hautschicht nachgewachsen. Die sind also nach 3 Jahren wirklich zu.

Was möchtest Du wissen?