Ofen einbauen, muss ich erst den schornsteinfeger fragen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zieh in zu Rate, es kommen ganz viele Infos raus, über die man/frau sich keine Gedanken machte.

Seit diesem Jahr ist auch ein Beratungsgespräch durch den Schornsteinfeger "Pflicht" für den Schornsteinfeger wenn er zur Abnahme kommt.

Es spielt ja eine Rolle was Du für einen Kamin hast, wie die Mauern sind (Material, brennbar ect.) Und vor allen Dingen - wäre nämlich bei mir fast zum Problem geworden: ob der Zug überhaupt zum Brennen reicht....

Davon mal abgesehen können nur Öfen mit einer (ich glaube CE-) NOrm abgenommen werden. Ich habe meinem den geplanten Ofen nebst Daten gezeigt. Wenn nämlich nacher ein Ofen dasteht, der nicht in Betrieb gehen kann ist guter Rat teuer .... oder brennbar ;-)

Kannst mal hier meine Anfängerprobleme nachlesen und betrachten... ich habe einen Kaminofen und einen alten Beistellherd. Backe und koche auch auf dem alten Beistellherd. http://beistellherd.rezeptbibliothek.de

Lieben Gruß von Dagmar

Ja besser ist es, da Kaminöfen einen anderen Abzug brauchen als Ölöfen. Also geht es nicht, einen Kamin einzubauen und später einen Ölofen anzuschliessen und umgekehrt. Es sei denn Ihr baut gleich einen Schornstein mit zwei verschiedenen Abzügen.

damit musst du anfangen. Du musst den Schornsteinfeger anrufen, er kommt dann vorbei. Dann musst du ihm zeigen, wo der Ofen hinsollund wo der Kamin laufen soll. Er wird dir dann sagen, ob das so möglich ist, wie hoch der Schornstein sein muss, wie der Boden, auf dem der Ofen steht, beschaffen sein muss, etc. Dann kannst du erst anfangen. Ohne vorher zu fragen, hast du kaum eine Chance, dass er ihn so abnimmt (akzeptiert) und das muss sein.

zwei stockwerke teifer steht schon einer, muss ich das trotzdem nochmal abnehmen lassen? weiß nicht wie das damals war, vererbe das haus nur...

0

du musst, zumindest in d- land deinen installierten ofen "abnehmen", also kontrollieren lassen, so ist halt die gesetzliche lage, ohne diese abnahme erlischt allerdings jeglicher anspruch auf versicherung im schadensfall, auch wegen eines risikos auf kohlenmonoxidvergiftung würde ich lieber einen schornsteinfegermeister rufen, kostet nicht die welt

ja okay aber gilt das auch wenn in dem haus zwei stockwerke tiefer schon ein kaminofen verbaut ist? muss ich da trotzdem das ganze nochma abnehmen lassen? wiegesagt, bauen ihn nur zwei stockwerke höher...

0
@kleenenichte

ja, du musst ihn nochmal abnehmen lassen, so isses halt, aber wenn das ganze vernünftig gebaut ist gibt es 0,0 problem

0

Hallo,

gilt für alle Feuerstätten:

Feuerstätten, d.h. auch Kaminöfen, sind abnahmepflichtig. Der Schornsteinfeger muss diese abnehmen.

Daher ist sehr ratsam, Ihr Vorhaben im Vorfeld mit Ihrem zuständigen Bezirksschornsteinfegermeister zu besprechen.

Was möchtest Du wissen?