Notwendigkeit der Soxhlet-Apparatur?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Bei der Soxhlet Apparatur hast du in einer Hülse deinen Feststoff zb irgendwelche feingeriebenen , zermörserten Nüsse. Im Unteren Kolben hast du dein Lösungsmittel wird verdampft, kondensiert an dem Kühler und tröpfelt über deinen Feststoff. Das ganze sammelt sich in der Hülse an bis zu einer gewissen Höhe, wird dann abgesaugt und das ganze wiederholt sich. (Die Lösung die nach unten mitgenommen wird beeinhaltet das Öl, Die Lösung kommt zum restlichen Lösungsmittel und dann verdampft wieder nur das Lösungsmittel)

Kurz und bündig: Das ganze passiert sehr sehr oft, und es ist besser oft mit kleinen Mengen zu extrahieren als auf einmal mit viel Lösungsmittel . Das heißt es ist besser mit 5x 20 ml Ethanol zu extrahieren als auf einmal mit 100 mL, das ganze liegt am Nernstschen Verteilungskoeffizienten.

Wenn du den Wiki-Artikel dazu nicht verstehst, kannst du ja gezielte Fragen stellen, aber jetzt die ganze Technik zu erläutern, ist doch etwas viel verlang. Der Clou bei der Soxhlet-Apparatur ist, dass man mit geringem Aufwand (Gerät und Extraktionsmittel) viel extrahieren kann, weil das Extraktionsmittel immer sofort wieder verwendet wird. Filtere mal Fett aus Ethanol aus - hahaha.

soxhlet minimiert den einsatz vom extraktionsmittel, da dieses wieder phasenweise zurückgegeben wird

Was möchtest Du wissen?