Nicht unterbaufähigen Waschtrockner unter Arbeitsplatte montieren?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Im Normalfall kannst du bei jeder Waschmaschine bzw. Trockner die Abdeckung irgendwie abschrauben. Meist von hinten, mit zwei Schrauben befestigt. Dann kann man den Deckel ganz einfach abnehmen. Dann hättest du schon etwas mehr Platz, denn diese Abdeckung ist ja nur Schmutz- bzw. Sichtschutz bei freistehenden Geräten gedacht. Du kannst also getrost den Trockner unter deine Arbeitsplatte der Küche stellen.

Vielen Dank für deine Antwort.

0

Hier die Antwort von einem Otto-Spezialist: Um einen Waschtrockner unter Ihre 82 cm hohe Arbeitsplatte zu bekommen, ist es dringend nötig den Deckel des Gerätes abnehmen zu können. Anders werden Sie die benötigte Höhe nicht erreichen. Aus Sicherheitsgründen ist es Vorschrift, dass anstelle des Deckels ein "Unterbaublech" auf die Maschine geschraubt wird. Es schützt den Innenraum des Geräts vor fremden Eingriffen und es schützt Sie vor stromführenden Bauteilen. Wir dürfen ein Gerät also nur "unterbaufähig" nennen, wenn man den Deckel demontieren kann und wenn der Hersteller ein passendes Unterbaublech zur Verfügung stellt. Wenn Sie das Gerät einbauen, kann unter Umständen durch eine nicht ausreichende Belüftung eine Überhitzung entstehen. Das kann zu einem defekt der Maschine führen, aber auch einen Brand auslösen. Grundsätzlich rate ich von einem Waschtrockner, der nicht vom Hersteller als unterbaubar ausgelobt ist, ab.

Du kannst die Platte abnehmen, dadurch sparst Du ein paar Milimeter.

Oder schiebe sie an das Ende der Küche. Dann kannst Du die Arbeitsplatte kürzen, hast aber trotzdem durch die Maschine noch Abstellfläche.

Ich wüßte nicht, was es für Probleme geben soll.

Du wirst aber wohl die Deckplatte abmontieren müssen.

Wenn du die Maschine im Geschäft kaufst, frag doch dort mal nach.

Naja mit Problemen meine ich Punkte wie Wärmeentwicklung, Feuchtigkeit, Vibrationen, etc. Auf meine Nachfrage direkt bei AEG kam die Antwort das die Maschine nicht unterbaufähig ist (und sie auch nichts unterbaufähiges mehr produzieren...) und daher freistehend genutzt werden müsse.

In meinem Fall wird sie ja aber nicht eingebaut nur lediglich mit etwas Raum in eine Nische geschoben über der sich eine Arbeitsplatte befinden.

Danke schonmal für deine Antwort!

0
@Asmodaios

Wenn man an den Seiten genügend Platz zur entlüftung hat, sehe ich da nicht so das Problem. Mit der Vibration könnte es vielleicht Probleme geben, Ich könnte mir denken, dass dann die ganze Arbeitsfläche anfängt zu wackeln.

Blöde gedacht aber: Vielleicht könnte man, wenn die Maschine am Ende der Arbeitsplatte stehen soll, einfach das Stück Arbeitsplatte wo die Maschine druntersteht abtrennen, so dass sie keine verbindung mehr zum rest der Platte hat. Dann wackelt wenigstens nicht alles.

War jetzt aber nur so eine Idee:-)

0

wir haben unser waschmaschine sowie den trockner in unserer Küche unter der arbeitsplatte sehen. Funktioniert einwandfrei!

Was möchtest Du wissen?