Nachwirkungen vom Kiffen z.B. Konzentrationsprobleme etc.

3 Antworten

Hallo

Der Beitrag ist zwar von 2014, aber die Antworten hier sind nicht gerade sehr ausreichend. 

Das was du beschreibst ist völlig normal. 

Thc kann Tage, sogar Wochen danach noch Auswirkungen haben und ich spreche hier nicht nur von eigenen Erfahrungen. Das Thc kann sich bis zu 6 Wochen im Fettgewebe anlagern.

Wenn du jedoch so starke Probleme an dir bemerkst, nach dem Konsum, solltest du es lieber sein lassen. 

Es gibt Menschen mit psychischen Problemen bzw. die es nicht vertragen und lieber die Finger davon lassen sollten.

Möglicherweise hast Du Dir eine Infektion geholt. Bei seltenem Konsum von Cannabis ist der Wirkstoff (THC) relativ schnell verstoffwechselt, so dass ein Auftreten von Nebenwirkungen Tage nach dem Konsum nicht möglich ist.

Hat es dann wieder aufgehört? Habe in etwa dasselbe problem :/

Gestrecktes Gras (Haarspray) geraucht :(?

Hallo, wie ihr es ja schon oben sehen könnt, ich habe Gras geraucht, bei dem ich mir mittlerweile zu 100% sicher bin, dass es mit Haarspray gestreckt wurde. So ca 2,5 Gramm :/
Wie fatal sind die Folgen? Bekomm ich jetzt sicher Krebs??? Bitte um Aufklärung der Folgen :(

...zur Frage

Wie lange bleibt THC im Urin bei reglmässigem und starkem Konsum von Weed?

Hi, ich habe bis vor kurzem regelmässig gras geraucht so unter der woche so ca. 4 und am wochenende bis zu 10 oder 12 Joints geraucht. Hab dann auf grund meiner schweren psychischen erkrankung (narzistische persönlichkeitsstörung und schwere depressionen) mich vor par tagen am 8.5 in einer klinik einweisen lassen und somit auch seit dann mit dem kiffen aufgehört. Leider ist es aber so dass ich wärend der behandlung erst dann das Wochende zuhause verbringen kann sobald die UP negativ ausfällt. Nun wollte ich fragen wie lange es nach einem solchen konsumverhalten geht bis die UP negativ wird?

...zur Frage

Ist es normal das Ärzte während der Sprechstunde kiffen und frühstücken?

Ich war diese Woche bei zwei Ärzten.

Der erste hat mir die Türe geöffnet. Er war alleine in der Praxis und überall stank es nach Gras. Als ich ihn fragte, ob er einen Joint geraucht hätte sagte er "Nö!" und grinste.

Der zweite Arzt hat während des Gespräches unter seinen Schreibtisch gegriffen und eine Bäckertüte hervorgeholt. Dann griff er hinein, holte ein Gebäck heraus und vernaschte es laut schmatzend während er weiter sprach. Danach schmierte er sich den Restzucker an seinen klebrigen Händen in die Haare und wäre fast schlaftrunken nach hinten vom Stuhl gekippt.

Ist das normal? Oder was ist hier los?

...zur Frage

Beim Kiffen nichts gespürt?

Hi zusammen, Ganz kurz: Habe gestern Gras konsumiert mit der Absicht high zu werden. Bin nicht so krass erfahren, habe zuvor jedoch das ein oder andere mal Gras geraucht, kann aber von keiner Wirkung berichten da ich immer relativ betrunken war. Wie auch immer, habe mir gestern einen puren weed joint gebaut und auf Lunge geraucht...habe rein garnichts gespürt. Danach noch einen mit Tabak und Gras. Habe bisschen was gespürt, war aber eher kurzzeitig das Nikotin. Wieso spüre ich nichts? PS: Das alles ist natürlich in einem Ramen passiert in dem der Konsum von Gras legal ist ;)

...zur Frage

Flashback nach kiffen?

Hallo Leute,

Habe gestern mit meinen Freunden gras geraucht(war relativ viel und ich mach es nicht oft ) Naja heute bin ich aufgewacht und bin schon den ganzen Tag lang neben der Spur. Ich habe irgendwelche Zeitsrünge im Kopf und kann mich nicht konzentrieren.

Morgen schreibe ich aber ne wichtige Arbeit !

Also hattet ihr schon mal sowas ähnliches oder habt ihr Tipps wie ich wieder "normal" werde?

Danke!

...zur Frage

ein paar Tage nach dem Kiffen immer noch high Ist das normal,Was kann ich dagegen tun?

Hey ich M(15) Hab mal Gras ausprobiert mit paar freunden. Am Mittwoch haben wir einen ca. 0,5G Blunt geraucht (Jeder) Mir war danach etwas schwindlig und ganz leicht übel, Ich hab mich wie in meiner eigenen Welt gefühlt könnte Musik noch gut wahrnehmen den Rest aber nicht, aber alles in allem war es ganz "geil",die Wirkung hielt ca. 2std an und am naechsten Tag war auch alles ganz normal. Als wir uns am Freitag wieder verabredet hatten habe ich nochmal einen etwas kleineren Blunt geraucht, Die Wirkung war nicht so stark hielt aber ziemlich lang an und den restlichen Abend war ich auch benebelt dazu kommt das mir etwas übel war. Als ich am morgen aufgestanden bin war mir schwindlig und ich sah manchmal etwas verschwommen, hab auch nur bisschen wahrgenommen und hab mich wieder gefühlt wie in meinem eigenem film. Am Tag darauf(Sonntag) War ich immer noch benebelt wie am Samstag, hab mit einem Kollegen aber den Rest auf geraucht, und mir ging es etwas besser danach aber am abend wieder übelkeit und umgebung verschwommen +kaum was wargenommen.. Am Montag aber wieder dasselbe Kopfschmerzen, Nehme kaum was wahr und mein tast-sinn ist irgendwie komisch und fühle nicht mehr so gut(kann das beides nicht beschreiben) dazu kommt noch sowas wie trockener hals und meine Zunge fühlt sich manchmal schwer an beim Reden

Hat Irgendwer Ahnung was ich dagegen tun kann? Soll ich einfach mal ein paar tage abwarten(Ohne Gras zu rauchen) ? Oder soll ich zum Arzt gehen?

Danke schon mal im Vorraus MFG Nick

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?