Nachtspeicherheizung - Kontrolllampe blinkt, wird auch tags der Nachtstrom gezogen?

3 Antworten

Ich versuche es mal so zu erklären dass es auch eine Frau verstehen kann.

Grundsätzlich gibt es nur einen Strom der in die Häuser geliefert wird! Das ist Punkt 1.

Punkt 2 ist, wenn es zwei Tarife gibt, dann gibt es auch einen Stromzähler mit zwei Scheiben die sich drehen können und eine rote Markierung auf der Scheibe haben. Das bedeutet, je nachdem welcher Tarif im Augenblick gerade gültig ist, dreht sich nur die entsprechende Scheibe und die Zahlen darüber oder darunter verändern sich.

Moderne Zähler haben nur eine Drehscheibe aber zwei Zahlenreihen die unterschiedlich Bezeichnet sind. siehe Bild bei angefügtem Link. (Foto von Zähler anklicken, dann vergrößert sich das Foto.)

Link: http://de.wikipedia.org/wiki/Stromz%C3%A4hler

Bei diesem Zählertyp ist zwischen den Zahlenreihen ein kleines Kästchen mit einem Balken. (bei diesem rot gefärbt) Dieser Balken kann oben sein oder unten und symbolisiert somit, welche Zahlenreihe gerade gültig ist.

So, das war notwendig um das nachfolgende zu verstehen! Denn selbst wenn du so einen Zähler sehen kannst, bedeutet es noch lange nicht alles sei so wie es sein soll.

Du musst also in deinen Stromliefervertrag sehen, ob dein Stromlieferpartner zwei Tarife vertraglich anbietet. Wenn ja, solltest du trotzdem kontrollieren ob der Vertrag tatsächlich eingehalten wird!

Normalerweise stehen im Vertrag mit zwei Tarifen auch die jeweiligen Tarif-gültig-Zeiten drin. Nachsehen, notieren und neben Zähler kleben.

So, nun kommen wir zu dem entscheidenen Punkt. Es kann ja sein, du bist Kunde beim Stromlieferant Aktualstrom X_Stadt. (hier Fanatasienamen verwendet).

Dieser vertragliche Lieferant kauft aber den Strom bei sagen wir Vattenfall ein und verkauft ihn dir zu den vertraglichen Bedingungen.

Die Tarifumschaltung erfolgt über sogenannte Rundsteuersender und solche haben meistens nur die tatsächlichen Stromgroßkonzerne, kaum kleine Vermarkter. Du solltest mindestens einmal monatlich kontrollieren, ob ein Rundsteuersender deinen Tarifzähler tatsächlich tariflich umschaltet!

Also muss tagsüber der rote Strich im Kästchen zwischen den Zahlenreihen oben oder unten stehen und sich die entsprechenden Zahlen oben oder unten ändern, oder ob sich dort nichts ändert, immer nur die gleiche Zahlenreihe (oben oder unten) sich zahlenmäßig ändert. (Voraussetzung ist natürlich, es wurde auch geheizt, Heizstrom verbraucht)

Solltest du laut Tarifvertrag zwei Tarife haben, sich aber nur eine Zahlenreihe ändern (obwohl du Heizstrom nachts verbrauchst), dann sofort deinen Vetragspartner anschreiben und anmahnen, dass der seinen Vertrag einhält bzw seinen Vertragspartner der den Rundseteuersender besitzt anmahnt dir das Rundsteuersignal zu liefern zu den entsprechenen Tarifzeiten.

Das Teil an welchem eine Kontrolllampe blinkt sollte entweder der Rundsteuerempfänger selbst sein, oder ein Relais das vom Rundsteuerempfänger bedient wird.

Vermutlich blinkt dort die Kontrolleuchte, weil dieses Teil schon lange kein Rundsteuersignal (also keine Tarifumschaltung) mehr bemerkt hat. Deshalb solltest du umgehend prüfen, ob eine Tarifumschaltung am Zähler erfolgt zu den Tarifzeiten und sich beide Zahlenreihen Wertemäßig ändern oder nur eine Reihe!

Falls du mit meiner Erläuterung nicht zurecht kommen solltest, schreibe mir eine Nachricht, oder mache dich per Kompliment bemerkbar.

Das Problem für dich ist, angenommen die Tarifumschaltung erfolgte nicht wie im Stromvertrag vereinbahrt, dann kann nicht exakt abgerechnet werden. Falls dann geschätzt werden sollte, schätzen die beteiligten Parteien natürlich zu ihren Gunsten. Lasse es möglichst nicht soweit kommen, kontrolliere ob der Zähler tariflich umgeschaltet wird!

Hochtarif und Niedertarif wären bessere Bezeichnungen als Tagtarif und Nachttarif. Früher hatte man Strom nachts im Überfluss. Heute ist die Welt anders. Solarstrom muss vorzugsweise abgenommen werden und ist oft in Übermengen vorhanden. Dann wäre eine Freischaltung des Niedertarifs am Tage zum Laden von Speicheröfen sinnvoll. Ob Dein Anbieter das so macht, solltest du einfach mal konkret nachfragen. Auf eine konkrete Frage bekommst du bestimmt auch eine konkrete Antwort.

Wenn tags die Öfen aufgeladen werden, sollte dein Tatstromzähler entsprechend rotieren. Wenn er dass tut und du dir nicht sicher bist mit deiner Heizung, würde ich das Geld inventieren und mir einen Elektriker bestellen, der mir alles erklärt.

Was möchtest Du wissen?