Nachbar klaut Strom, wie weise ich das nach?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

ich sehe hier zwei probate wege:

entweder ihr steckt ALLE geräte aus, die irgendwie eingesteckt sind, kühlschrank, DSL Router, radiowecker etc, TV usw. inclusive. wenn sich dann der Zähler noch rührt, wisst ihr, dass strom wo anders hin fließt. (oder der stromzähler falsch geht)

der andere wäre, vorrausgesetzt ihr habt eine hauptsicherung vor, also unter dem stromzähler, der sogenannte heinzelmännchentest. ihr schaltet die sicheurng aus, und wartet ab, welches heinzelmännchen sie wieder einschaltet...

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

d.h. über 5500kWh pro Jahr an Strom? Sicher dass es nur Strom ist - hatte auch schon mal den Fall dass Strom und Gas auf einer Rechnung standen und der Wert deshalb so erschreckend war...
Ja für Strom wäre das wirklich viel für 3 Personen.

Ich nehme an es handelt sich um eine Mietwohnung? Die Heizung hängt dann vmtl. nicht mit auf eurem Stromzähler sondern ist zentral im Keller über einen (nicht von euch bezahlten) Zähler mit Strom versorgt?

Bekommt ihr Warmwasser über die Heizung oder gibt es Boiler/Durchlauferhitzer o.ä. in eurer Wohnung?

Der einfachste Weg ist meines Erachtens alle Verbraucher abzustecken und dann den Stromzähler beobachten ob er sich noch dreht... wenn dem so ist, dann nacheinander alle Sicherungen ausschalten und prüfen wann er zum Stillstand kommt. Wenn ihr den Nachbarn nicht dadurch 'aufscheuchen' wollt, dann könntet ihr die Stromkreise von einer Elektrofachkraft mit einem Zangenamperemeter o.ä. auf noch fließenden Strom prüfen lassen.

Es könnte aber auch sein, dass euer Stromzähler einfach falsch geht - ich würde euch mal empfehlen euren Zähler mal mit dieser relativ simplen Methode zu überprüfen:

http://www.stromverbrauchinfo.de/ratgeber-stromzaehler.php

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von coyotede
28.01.2016, 06:53

Hast du den "mal alle Geräte ausstecken"-Test schon durchgeführt? Das Ergebnis würde mich nämlich schon interessieren.

Ich an deiner Stelle würde aber die einzelnen Dauerverbraucher schon einfach mal hochrechnen. (Standbyverbrauch HIFI-Ecke, Router, Kühlschrank)

0

ja das liegt eindeutig bei dir das zu beweisen,ein verdacht genügt nicht.sicherste methode wäre mal einen fachmann alles durchprüfen lassen.der kennt so schwachstellen wo man mauscheln kann

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Trenne alle Verbraucher vom Netz - wenn ich sage alle, dann meine ich auch alle.

Dann sollte dein Elektrizitätszähler keinen Zählerstandfortschritt mehr aufweisen.

Wenn doch, dann kann das Stromdiebstal vermuten lassen.

Jetzt alle Sicherungen raus, und abwarten, ob jemad auf einmal neben Dir keinen Strom mehr hat und sich diesen wieder zuschalten will.

Kannst Du mal ein Foto Deines Zähler einstellen?

Günter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hau die Hauptsicherung raus, wenn dann der Nachbar ankommt wegen Strom hast ihn schon erwischt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stell mal kurzfristig alle Geräte ab und guck, ob sich der Zähler dann noch dreht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schalte alle festangeschlossenen  Geräte aus, zieh alle Stecker und schau auf den Zähler: Wenn sich noch was dreht. wirds wohl ein NAchbar sein. Oder Du hast was vergessen, z.B. das Licht im Keller oder die tiefkühltruhe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich würde abends mal alle Sicherungen rausdrehen, den Zählerstand notieren und morgens schauen, ob sich da etwas getan hat. Wenn ja, den Energieversorger informieren.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von coyotede
25.01.2016, 20:07

Naja, wenn irgendwo ein Stromkreis falsch verkabelt ist, dann wird der ja auch an einer seiner Sicherungen hängen... d.h. wenn er wirklich ALLE Sicherungen rausnimmt, dann dürfte sich am Stromzähler wirklich NICHTS mehr tun...

Ich würde eher die 'Dauerstromverbraucher' aus der Steckdose ziehen und dann den Zählerstand morgens und abends vergleichen - d.h.

  • Kühlschrank/Gefrierschrank
  • Mikrowelle
  • Fernseher/Reciever/HIFI/BluRay usw.
  • Notebooks/PCs/Router
  • Waschmaschine/Wäschetrockner

vom über Nacht vom Stromnetz trennen und dann mal die Stromzähleranzeige vergleichen.

0

Kein Elektroniker im Freundes Kreis der sich das mal anschauen kann ? 1600 Euro sind schon heftig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nonamestar
25.01.2016, 21:10

Für 3 Personen ein völlig üblicher Verbrauch.

Der Waschtrockner und der Geschirrspüler

Dann ist die Ursache klar.

0

Was möchtest Du wissen?