Nach Paris mit dem Auto fahren oder lieber mit dem Zug?

6 Antworten

Ich war schon fünfmal in Paris mit dem Wagen und zwar mit einem älteren Mazda bzw. später Toyota.

Ich bin nur rein in die Stadt und habe das Auto dort in der Nähe der Unterkunft stehen lassen. Denn wenn du einmal einen Parkplatz gefunden hast, gib ihn nicht mehr her!

In Paris selbst geht es mit Metro, zu Fuß und auch mit dem Rad schneller als mit dem Auto.

Und meine Erfahrungen: 1. Mal: versuchter Einbruch, 2. Mal Lackschaden an den Stoßstangen, 3. Mal alles o.k., 4. Mal Auto in Tiefgarage gestellt und kleines Vermögen bezahlt, 5. Mal Tiefgaragenplatz war in der Buchung drin (das war das beste!)

Mit meinem relativ neuen BMW würde ich nur dann in die Stadt, wenn es so ist, wie bei unserem letzten Mal mit mitgemietetem Tiefgaragenplatz.

Danke für hilfreich Antwort! Ich habe tatsächlich auch einen neuen BMW und habe die Befürchtung, dass mit dem Wagen irgendwas schlimmes passieren könnte, daher bin ich sehr Zwiegespalten. Wenn das Hotel was wir buchen, Tiefgaragenstellplätze anbietet zu einem fairen Preis, dann werde ich es mir überlegen.

0
@AliSGE33

Dann würde ich es machen. Den Verkehr in Paris selbst empfinde ich als halb so schlimm; italienische Städte sind auch nicht ohne.

Dass die Franzosen wie wilde fahren, wie du schreibst, sehe ich nicht so. Gerade auf dem Land geht es sehr zivilisiert zu; da wird in D mehr gerast.

1

Nach Paris kann man mit dem Auto fahren. Das hängt eher von der Laune und der Lust und den Verbindungen ab. In Paris lässt Du das Auto auf jeden Fall stehen. Wie du selbst schon sagst - parken ist eine Katastrophe. Da nimmst Du, wenn Du eh ein paar Tage dort bist, einen Pass Navigo (Passbilder mitnehmen). Damit kannst Du alles Metros, Vorortzüge, Busse etc. fahren.

Danke für die Antwort. Reichen auch die Personalausweise? Oder ist registrierung nur mit dem Pass möglich?

0
@AliSGE33

Das Teil heißt "Pass Navigo". Bekommst Du am Schalter in den größeren Metro-Stationen. Du brauchst Dich nicht auszuweisen, aber ein Passbild muss da rein.

1

Ich hab eine ,6 Jahre alten Focus. Nicht einmal damit nach Paris. Spuren werden gewechselt ohne blinken ohne Abstand. Kreisverkehr ist schlimm. Parken geht gar nicht. Du darfst nur ohne Handbremse und eingelegten Gang parken. Die Schieben die Autos ohne Rücksicht auf Lack und Dellen locker zusammen bis es passt. Wenn Auto , am Stadtrand abstellen und der Rest U Bahn

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Bis auf den letzten Satz stimme ich dir zu. Man muss schon wissen, in welchem Viertel man das Auto am Stadtrand abstellt und täglich danach sehen.

1
@Teifi

Absolut. Ich würde das nur in bewachte Parkhäuser stellen. In keinem Fall an den Strassenrand.

2

Ich habe gerade eine Bahnfahrt nach/von Bordeaux über Paris hinter mit.

Mit einigen Hindernissen!

Trotzdem würde ich bis Paris mit der Bahn fahren, das ist ja nur die halbe Strecke, iwie kommst du schon an wenn es, wie bei mir, nicht läuft.

ÖPNV in Paris ist gut und günstig, Parken und Verkehr der Wahnsinn.

Tut dir den Gefallen und fahre Bahn.

Oder bis Vorort Auto, ab da ÖPNV.

Vielleicht nimmst du dir ja sogar ein Hotel in einem Vorort.

Danke!

0

Von wo aus fährst du? Wenn du mit dem TGV fahren kannst, ist das schon ein geiles Erlebnis, wenn der dann mit 260 km/h über die Strecke rast.

Mit meinem kann ich 330 km/h rasen :D

0