Nach 3 Jahren noch immer am Ex hängen?

13 Antworten

Ganz zu Anfang möchte ich dir sagen, wie sehr es mir Leid tut, dass du so ein Gefühlschaos durchmachst! 

Auch wenn du nach Außen hin eigentlich alles zu haben scheinst, bist du unzufrieden. So sehr man das oftmals als Außenstehender abtut, so belastend ist es aber für denjenigen, der in der Misere steckt. 

@yayyforthewin hat schon Recht: Du solltest wissen, was genau dir fehlt. Manchmal kann ein verletztes Ego einen über Jahre hinweg verfolgen. Dafür muss man auch gar nicht sehr ichbezogen oÄ sein. 

Anders als yayyforthewin würde ich dir aber raten auf kurz oder lang Abstand von deinem jetzigen Freund zu nehmen. Manche Ereignisse müssen selbstständig verarbeitet werden, manches Mal muss man lernen eigenständig zu sein! 

1) Vielleicht würde dir ein Urlaub ohne ihn guttun! Sieh nach, was genau du denkst, wenn er nicht bei dir ist! 

2) Hilft das nicht ist eine Trennung eine faire Option und das nichtmal vorrangig für deinen neuen Partner! Ganz egoistisch gesprochen: Was genügt ein Partner, wenn er nur "fast" das ist, was man will.

Ich hoffe, der Ratschlag ist nicht zu drastisch. 

Viel Erfolg & Glück weiterhin 

Also ich glaube dass das vielleicht eher so ein "ich will haben was ich nicht haben kann" ist... Hatte ich auch mal... Man fühlt sich einfach absolut in seiner Ehre verletzt... Allerdings ist das deinem jetzigen freund gegenüber nicht so nett. Du musst da echt eine Entscheidung treffen sonst wirst weder du noch dein neuer Freund damit glücklich. Dennoch viel viel Glück dabei eine adäquate Lösung zu finden 

Der Kerl hat dich so sehr verletz das du es noch immer nicht verarbeitet hast.

Es ist auf jedenfall nur fair wenn du mit deinem jetztigen Partner darüber sprichst. Im Prinzip hast du ein änliches Verhalten wie dein Ex da du dich hintenrum in eine andere Person verliebst oder in deinem Fall es noch immer bist.

Du weist wie sehr das weh tut also sei so erlich und gesteh das dir selbst und deinem Partner.

Du musst lernen diese Entäuschung und Verletzung zu verarbeiten. Mir hat es immer geholfen mit Freunden und Familie zu sprechen aber da es bei dir schon 3 Jahre sind find ich es extremer. Du musst für dich einen Weg finden das du damit abschliessen kannst doch welcher das ist kann ich dir nicht genau sagen.

Eventuell solltest du einfach mal lernen alleine zu sein und dich selbst besser kennen zu lernen ohne dich von einem Mann abhängig zu machen.

Frag dich mal was eigentlich hinter dem Ganzen Gedankenwuscht und Gefühlschaos an deinen Ex steckt.
Oft verbergen sich hinter sowas andere DInge.
Ist es wirklich das was es scheint?
Oder bist du einfach nur nicht mit dir ins Reine gekommen weil du "fallen" gelassen wurdest oder plötzlich nicht mehr "die Nummer Eins warst".
Aus dem Grundbedürfniss einfach wieder diese "eine geliebte Person" zu sein oder andern Dingen die man augenscheinlich nicht erkennt ergeben sich oft Fantasien auf die leicht hereinfällt.
Auch wenn einige mit der Moralkeule kommen und sagen, du sollst es deinem Freund sagen oder Schluss machen würde ich das zunächst nicht empfehlen.
Sorg auf alle Fälle dafür das kein Kontakt zu deinem Ex besteht, sonst kramst du dieses Bedürfniss immer aufs neue aus. 
Konzentrier dich auf die positiven Dinge deiner jetzigen Beziehung.
Sonst läufst du Gefahr irgendwann evtl. nicht mehr an deinen Ex zu denken zu denken sondern an die Beziehung die du jetzt hast. Weil du deinem Ex die emotionale Macht verliehen hast, deine derzeitige Beziehung auch zu kippen.

Eine Entscheidung deinen jetzigen Freund zu verlassen deswegen würde ich an deiner Stelle nur in Erwägung ziehen wenn du merkst:

- das du wirklich kein Glück mehr in der Beziehung findest deswegen
- es dir zunehmend schwer fällt deinem Freund treu zu bleiben
- du merkst das du deinem Freund nicht mehr das geben kannst was ihr bisher hattet etc. etc.

Wirf aber auf keinen Fall auf hau ruck DInge weg, weil dein Hirnfasching dir fälschlicher Weise eine glückliche Situation zu einer unglücklichen macht.

Du hast nie losgelassen und nicht mal die neue Beziehung macht dich glücklich. Du vergleichst, du stellst Fragen, du konfrontierst dich immer wieder selbst mit der Situation, wie sie damals abgelaufen ist.

Du bist verlassen worden, schlecht behandelt. du konntest nicht selbst entscheiden,was du tun willst, du musstest diese Trennung hinnehmen. Verzeihen konntest du es nie, nicht mal  vergessen magst du das Geschehen.

Es bringt dich aber nicht weiter. dieses dauernde Nachbohren und Schuld suchen hält dich von einem neuen Glück ab, es frisst an dir, es macht dich unruhig und stellt dein Dasein, dein Leben, deinen Anspruch auf neues Glück in Frage.

Du kannst das sofort beenden, wenn du es selbst willst und die Notwendigkeit einsiehst. Mach endlich einen Strich unter diese alte Beziehung.  Du warst damals das "Opfer", heute bestimmst du dein Leben selbst.

Es ist vorbei und hat keine Bedeutung mehr. Dein neuer Freund hat es nicht verdient, dass er verglichen und bewertet wird mit diesem Mann.

Spürst du das Bedürfnis, dich zu rächen? Noch mal zu sprechen über die Abläufe? Dann schreibe alles auf und verbrenne dieses Stück Papier.

Du musst das Ritual selbst vollziehen und es muss dich wirklich und nachhaltig befreien. Wie du das tust, entscheidet dein Herz. Aber fange damit an!

Wow. Du hast gerade beschrieben was ich seit einem Jahr durchmache, nur dass ich ein Typ bin. Danke dir! Ich schreib jetzt einen Zettel.

0

Was möchtest Du wissen?