Mutter kocht nichts?

9 Antworten

Sachen die super schnell gehen:

Spiegelei auf überbackenem Brot
Rührei
Pfannkuchen (süß oder herzhaft gefüllt)
Gemüsepfannen der verschiedensten Art
Salat

Am WE wenn Zeit ist zusammen mit deiner Ma vorkochen und portionsweise einfrieren, das geht mit allem was soßig oder ne Suppe ist ganz hervorragend. Wenn ihr gekochte Kartoffeln übrig habt kannst da daraus leckere Bratkartoffeln machen oder einen Kartoffelsalat (der schmeckt auch 2 Tage lang).

Setzt euch zusammen und sprecht darüber woran es liegen könnte.

Warum wartet kein Essen auf dich wenn du aus der Schule kommst?

Hat deine Mutter (aus ihrer Sicht) genügend Zeit dafür? Manche Mütter arbeiten nebenbei in Teilzeit (oder von daheim aus), manche Mütter müssen sich daheim nebenbei auch um andere Lebewesen oder Tätigkeiten kümmern. Meine Tante beispielsweise hat sehr viele Jahre lang ihre pflegebedürftige Mutter daheim rund um die Uhr gepflegt. Das war zeitraubend, anstrengend, nervenraubend.

Hat deine Mutter (aus ihrer Sicht) die nötige Kraft/ Energie dafür? (manchmal sind Eltern krank und reißen sich mehr oder weniger gut zusammen so das der Nachwuchs nicht mal die Hälfte mitbekommt)

Überlegt euch gemeinsam Ideen was ihr essen könntet.

Biete ihr Hilfe an bei der Besorgung der Zutaten und bei der Zubereitung.

Einfach nur "verlangen" ist der falsche Weg.

Und manchmal ist vorher irgendwann mal etwas vorgefallen. Vielleicht wurde einige Male zu oft an ihrem Essen herumgenörgelt durch ein Familienmitglied. Vielleicht wurde einmal zu oft das Mittagessen geschwänzt (ist blöd, wenn das Essen fertig ist, aber niemand auftaucht.... oder aber trödelt ohne Ende).

Vielleicht hat sie keine Zeit oder kann nicht kochen.

Und was esst ihr dann so? Gibt es abens bei euch "nur" Brot?

Eine warme Mahlzeit am Tage wäre schon gut. Ob das nun mittags oder abends ist ist egal.

Man kann sich auch Brot machen... Das erspart dir die lange Wartezeit.

Was möchtest Du wissen?