Mutter kann nicht kochen. 'kotz'

10 Antworten

Hast du denn überhaupt schon mal ernsthaft versucht zu kochen? Ich glaube nicht! Du bist gut, rummeckern, aber es selber nicht besser machen wollen!

Dann iss halt das, was deine Mutter kocht, oder versuch´s wirklich mal selber! Wie konstanze85 schon schreibt, die Fähigkeit zu kochen bzw. nicht kochen zu können ist nicht vererbbar. Vielleicht machst du mal mit deiner Mutter zusammen einen Kochkurs, das könnte euch beiden was bringen.

Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm. Wenn du dich nur von "Imbiss Sachen" ernährst, kannst du auch das Essen deiner Mutter essen. Kann doch sein, das deine Mutter wenig Zeit hat. Mach ihr den Vorschlag was zusammen zu kochen. Aber ich denke mal, du hast kein Bock. Meckern ist einfacher.

Also an deiner Stelle würde ich dann selbst kochen. Sag deiner Mutter nicht direkt, dass sie nicht kochen kann und dir das essen von ihr nicht schmeckt. Es gibt genügend Rezepte im Internet, wo alles genau beschrieben wird. Da kann es doch nicht soooo schwer sein sich zu verkochen.. Ich koche seit meinem 14. Lebensjahr, also knapp 4 Jahre, 2-4x die Woche für meine Familie. Mir wurde das nie aufgezwungen. Da meine Eltern nämlich voll berufstätig sind, wollte ich ihnen immer die Arbeit abnehmen. Zur Not schmeißt euch nudeln in den Topf und kauft dazu eine Dose Sauce, die man nur erhitzen braucht. Ihr könnt das selbe auch ganz einfach mit Reis und ähnlichem machen. (Es steht sogar die zeit darauf, wie lange etwas köcheln/kochen soll)

es werden Kochkurse angeboten z.B. Volkshochschule

melde dich an und probiere es einfach mit einfachen Gerichten

Mal ehrlich, wenn du selbst nicht kochen kannst und daran nichts ändern willst, warum machst du dann bitte deiner Mutter Vorwürfe? Arg respektlos! Rezepte und Anleitungen gibt es im Internet ja mehr als genug!

Was möchtest Du wissen?