Muss man studieren um Detektiv zu werden?

5 Antworten

Nein!

Du kannst aber eine Ausbildung machen.

Die Ausbildung als Detektiv ist eine schulische Berufsausbildung die bei privaten Bildungsträgern, der IHK oder der ZAD (Zentralstelle für die Ausbildung im Detektivgewerbe) absolviert werden kann. Weil es sich um keinen Beruf nach dem Berufsbildungsgesetz oder der Handwerksverordnung handelt, sind die Dauer und die Art der Berufsausbildung nicht einheitlich geregelt. Die Dauer liegt je nach Vollzeit- oder Teilzeit-Ausbildung und je nach Bildungseinrichtung zwischen 2 Monaten und 2 Jahren.

Je nach Einsatzbereich ergibt sich auch eine unterschiedliche Berufsausbildung. Der Privatdetektiv oder Kaufhausdetektiv bekommt eine andere Ausbildung als ein Personenschützer oder eine Sicherheitsfachkraft. Nicht selten muss auch ein polizeiliches Führungszeugnis vorgelegt werden.

Viel Erfolg!

Nein, es genügt aus dem Polizeidienst rausgeworfen zu werden, um diesen Beruf auszuüben oder bei Sicherheitsunternehmen anzuheuern.

Es sei denn, du meinst mit Detektiv den Kriminologen/Kriminalwissenschaftler. Ja, der darf studieren... siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Kriminologie

Was möchtest Du wissen?