Muss man seine verwandschaft zu Feierlichkeiten einladen, auch wenn man bestimmte Personen nicht mag?

3 Antworten

Müssen tust du gar nichts. Ich mag auch nicht alle meine Verwandten, aber um Stress umzugehen würde ich alle einfach einladen, ist dann glaub doch einfacher sie für einen kurzen Zeitraum zu ertragen. Ich mach das so, dass ich wenn ich eingeladen werde nicht hingehe und ne ausrede suche, dann kommen sie nach einer Zeit auch nicht mehr zu mir und so konnte ich bisher Streit umgehen.

Die letzten Jahre wurde ich regelmäßig von Verwandtschaft zu Weihnachten eingeladen, die das ganze Jahr über nie etwas von sich hat hören lassen (kein Glückwunsch zu meinem Geburtstag, keine Einladung zu anderen Feierlichkeiten).

Die letzten 2-3 Jahre habe ich nun mal ein deutliches Wort gesprochen. Ich bin im Bereich der Logistik (Lager) tätig, muss zwischen Weihnachten und Neujahr arbeiten (Inventur). Betreffende Verwandschaft arbeit als Lehrer, also Schul-ferien. Also möchte ich gerne zu Weihnachten in Ruhe gelassen werden, um wenigstens ein paar freie Tage zu haben. Damit bin ich aber offensichtlich auf Unverständnis gestoßen. Sollte mir allerdings egal sein ....

Was möchtest Du wissen?