Muss man in der nähe eines Flughafens wohnen um Flugbegleiterin zu werden bzw. ist es sehr schwer in der Ausbildung wenn man nicht so nah am Flughafen wohnt?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt eine maximale Entfernung, ich glaube 50 km. Wenn du weiter vom Flughafen entfernt wohnst und deshalb einen Flug verpasst, kannst du eine Abmahnung bekommen. Habe ich gelesen, weiß aber nicht mehr wo. ... Allerdings kenne ich eine Flugbegleiterin, die in Regensburg wohnt und von München aus fliegt. Das sind ca. 120 km. Geht also auch, wenn man rechtzeitig losfährt.

Und es macht wegen der wechselnden Arbeitszeiten sowieso Sinn, mit dem Auto zur Arbeit zu fahren. Oder ist die Bahnverbindung so gut, dass du auch den Flug um 6:00 h noch ohne Probleme erwischt, und vom Flug, der um 23:30 h landet, noch gut nach Hause kommst? Also ich würde mir das nicht antun, vor allem, weil du ja auch gut genug verdienen wirst, um ein Auto finanzieren zu können.

Naja, in der Ausbildung ist es schlimm, aber später ist es OK. Du fliegst ja 2-3 Tage, manchmal sogar 1 Woche am Stück( mit Freien Tagen in Hotels), zumindest bei Lufthansa. Also z.B. 1x Dienst auf Langstreckenflug, 1 Freier Tag oder mehr, 1x Dienst auf Rückflug. Auf der Kurzstrecke ist es leider nicht so.

das ist egal, so lange du rechtzeitig da bist, wo du hin sollst.

Du kannst wohnen, wo Du möchtest.

Was möchtest Du wissen?