Muss man Haferkörner einweichen wenn man sie zum Backen verwenden will?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nicht unbedingt, ich verwende sehr oft Körner für meine Brote ohne sie vorher einzuweichen. Die im Teig befindliche Flüssigkeit reicht eigentlich aus um sie aufkzuweichen, sie sind dann etwas bissfester als ganz weich, hat ja auch etwas gutes wie ich finde und regt die Verdauung an. Besser verdaut werden natürlich eingeweichte Körner. Das ist reine Geschmackssache. Ein weiterer sehr gesunder tip ist, die Körner eizuweichen und Sprossen daraus zu ziehen. Dauert ungefähr 3-5 Tage und ist eine wahre Vitaminbombe. 1 Handvoll enspricht ungefährt 10 Orangen!!

Wenn du ganze Haferkörner verwenden möchtest würde ich die zunächst schrotten oder zermahlen zu Mehl. Ich würde evt. auch einige Körnen in einen Brotteig oder ähnliches tun, aber diese zuvor gut einweichen.

Ja, über die Nacht in kaltem Wasser. Man kann die Körner zum Backen verwenden, oder sie nur im Wasser kochen (20 Min.),rausnehmen, danach dazu Honig, Nüsse, Apfelstücke usw.geben. Schmeckt sehr lecker!

Was möchtest Du wissen?