Muss man " (als) erstes " zwingend groß schreiben?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich denke schon, wenn mich nicht alles täuscht. Wenn es heißen würde: ,,Das erste Opfer" würde es klein geschrieben werden. Es kann aber durchaus sein, dass ich mich irre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundsätzlich schreibt man substantivierte Ordnungszahlen gross.

Also: Ich bin der Erste, ich bin als Erster (als der Erste) durch's Ziel.

Aber: Das Wort "erstes" bezieht sich nicht auf ein Nomen (oben bezieht sich "der Erste" auf das Nomen des dahinterstehenden Menschen), es wird hier in einer Adverbfunktion gebraucht. Ein Adverb beschreibt, die Art der Ausführung eines Verbs.

Beispiel: Ich spiele das Instrument laut.

Hier ist "laut" ein Adverb, dass das Verb "spielen" präzisiert.

Und genau so ist es mit "als erstes". Es präzisiert, wie die Opfer der Zensur zu Opfer gemacht wurden, eben als erstes.

Daher müsste man "als erstes" eigentlich klein schreiben.

Nun ist es aber so, dass der Duden für die neue Rechtschreibung vorsieht, dass man "als Erstes" gross schreibt - und zwar ausnahmslos. Diese Vorschrift wird aber in weiten Teilen skeptisch betrachtet, sodass die Kleinschreibung wohl im Zweifelsfall nicht als falsch betrachtet werden kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von waldo49
12.07.2017, 17:18

Wow. Danke!

0

Nein denn es beschreibt was das "opfer" ist... ich kann das nicht erklären.es wird auf alle fälle klein geschrieben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von waldo49
12.07.2017, 17:05

Okay, danke :)

0
Kommentar von TechnologKing70
12.07.2017, 17:06

Nein, das ist nicht der Punkt, es wird nicht als Adkejtiv verwendet, es scheint hier nur so, du könntest auch sagen: Als erstes wurden zahlreiche Aufklärungsschriften Opfer der Zensur. Für den Rest, siehe meine Antwort.

0

Was möchtest Du wissen?