Müssen Wasserfilter immer voll gefüllt sein?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ja das stimmt sonst tronknet der Filter aus laß in bis zu hälfte mit wasser gefühlt das reicht schon nach und nach kanst du ihn befühlen

Hallo Annja,

nein, der Tischwasserfilter muss nicht immer voll mit Wasser gefüllt sein. Zumindest gilt das für den Tischwasserfilter von BWT. Ein permanenter Kontakt der Kartusche mit Wasser ist nicht notwendig, um die Funktion der Filterkartusche zu gewährleisten. Die Filterkartusche behält ihre Funktion, auch wenn sie einige Zeit nicht im Wasser steht. Bei einer Benutzungsunterbrechung bewahrst Du den Filter am besten mit der Kartusche im Kühlschrank auf. Wenn Du den Filter etwas länger nicht nutzt, zum Beispiel übers Wochenende, würde ich die erste Füllung wieder ausgießen und den Wasserfilter erneut befüllen. Beim ersten Gebrauch der Filterkartusche empfiehlt es sich die neue Kartusche für fünf Minuten in Leitungswasser einzulegen.

Liebe Grüße

Simone aus dem BWT-Presseteam

je länger wasser im filter steht, umso grösser ist die Gefahrt der Verkeimung.

Die Antwort kann daher nur lauten: kommt drauf an - gebraucsanweisung hin oder her

Wenn du damit einen Brita - Filter meinst, einen Haushaltsfilter - dann ja, es sollte soviel Wasser in der Kanne sein, dass der Filter mindestens einen Zentimeter bedeckt ist, so dass er nicht austrocknet. Man muss ja den Filter bevor man ihn benutzt auch erst mal in Wasser legen, damit er sich vollsaugt und die Filterwirkung gewährleistet wird!! Und bei Brita stehts aber dabei, zumindest in der Gebrauchsanleitung!!!
Guck mal da drin: http://www.brita.net/de/index.html?&L=5

Was möchtest Du wissen?