Mülltonnenfarben

3 Antworten

standardfarbe bei den tonnen ist grau- die anderen farben werden extra dem granulat, aus dem sie hergestellt werden zugefügt. das gelb ist die anlehnung an den gelben sack- die erfindung des dsd (duales system deutschland) für wiederverwertbare verpackungen. die farben bestimmt grundsätzlich der entsorger, der die tonnen bei den vier großen herstellern in deutschland bestellt. übrigens sind die weltweit sehr begehrt und gehen in alle länder dieser erde- überall gibt`s deutsche mülltonnen.

Das hat sich halt so ergeben. Damals, wie es die ersten Mülltonnen gab war schwarz die standartfarbe da sie am billigsten war/ist. Daher ist und bleibt es wie früher Restmüll. Die DSD-Tonne bzw Sack sind immer und überall gelb das ist so geregelt. Papier und Bio hängt von den Entsorgungsfirmen ab, wie sie es aufstellen.

z.B. Farben für die Biotonne sind immer grün oder braun.

Für die Papiertonne immer blau oder grün.

Da kann man nicht viel aussuchen. das hat sich so ergeben und wird so weitergeführt.

Das ist nicht überall gleich geregelt... kommt wohl auch auf die regionalen Entsorgungsunternehmen an. Die haben Planer für so etwas, desgleichen die Kommunen.

Bei uns ist der Restmüll dunkelgrau, und die Tonne für den "Gelben Sack" hat einen gelben Deckel... Plaste kommt ins Gelbe.

Wenn man öfters mal umzieht, kann man schön durcheinander kommen.

Mir persönlich würden dezentere Farben besser gefallen, so eine Mülleimerbatterie schaut immer schauderhaft aus.

Was möchtest Du wissen?