Mt-07 "tuning"-Möglichkeiten?

Mt-07 2014 - (Technik, Technologie, Motorrad)

5 Antworten

Meine MT (allerdings keine 07, sondern das Schwestermodell 01) ist weitgehend serienmäßig - und wird das im wesentlichen auch bleiben (obgleich ich verchromte Felgen ganz apart an der finde).

Bei dem abgebildeten Moped fällt mir eigentlich nur eine Idee ein: farbliche Angleichung: unterhalb der Tank-Sitzbanklinie blitzt ja hier und da was in silberfarben hervor, von dem Rahmenteil unterm Yamaha-Logo vorne über die Fußrasten(halterung) vorne und hinten und überm Hinterrad geht auch noch so ein Rohr zum Heck - da würde ich mal gucken, ob das in mattschwarz nicht harmonischer wirkt. Im Moment verteilt sich das vor dem restlichen schwarz etwas verloren, ohne rechten Zusammenhang. Fast so, als wären die Teile eigentlich schwarz gewesen, aber nach einem Sturz durch silbergraue ersetzt worden.  

Die Maschine hat einen Sturz hinter sich vom Vorbesitzer, bin mir nicht ganz sicher was er alles austauschen hat lassen aber es könnte durchaus sein dass das der Grund ist für die silbernen Teile. Danke für deine Meinung :)

0

Ich versuche zu folgen - es gelingt mir nicht ;-)

Was da in Silber "blitzt" ist einfach der originale silberne Rahmen der MT-07 in Weiß des entsprechenden Modelljahrs.

Ob das gefällt oder nicht ist natürlich Geschmackssache - mir gefällt es.

Wenn man daran aber was ändern will, dann muss man den Rahmen lackieren und dafür fast das ganze Motorrad auseinandernehmen.

Gruß Michael

0

Ich würde noch schöne, kleine LED Blinker nehmen, die großen Glubscher machen irgendwie den leicht agressiven Style kaputt.

Was auch unter Umständen noch gut passen würde, wären Lenkerendenspiegel (nach unten gerichtet).
Gerade die machen bei einem Nakedbike viel her.

Kleiner Tipp noch von mir: Hol dir nicht den Akra. Es sei denn du bekommst den recht günstig. Ansonsten bis du mit nem Shark oder IXIL auch bestens bedient.

Meine Maschine ist ne SV 650S K6 in anthrazit:
- Rombo ESD (kommt bei dem V2 richtig böse rüber, tief bassig)
- Heck"umbau" auf Einsitzer, Beifahrerrasten sind demontiert
- LED Blinker
- Kurzes Heck
- Sturzpads
- Lenkerendenspiegel
- Sportscheibe (die S Version hat vorne ne Teilverkleidung)
- Heizgriffe
- Drucklufthupe

Das fällt mir jetzt gerade so ein :D

Lenkerendenspiegel (nach unten gerichtet)

Bei nach unten gerichteten aber darauf achten, dass das in den meisten Fällen den wirklich guten Blick nach hinten verhindert, da man sich selbst den Spiegel verdeckt und vor allem, dass es verboten ist.

Der Winkel des Blicks auf die Spiegel darf bei "normaler" Sitzposition und "geradem Blick" nicht mehr als 55 Grad nach unten sein.

Gruß Michael

1

Hallo,

als erstes solltest du eins beachten:

"Ganz schnell hat man mit irgendwelchen mehr oder weniger sinnvollen Maßnahmen sein Motorrad VERBASTELT".

Das wirkt sich dann nicht nur negativ auf die Meinung anderer aus - die einem noch egal sein könnte - sondern es wirkt sich auch negativ auf den Erlös bei einem Verkauf aus.

Kein Mensch kauft gerne ein "Bastel-Motorrad".

Daher sollten alle Maßnahmen wohl überlegt sein und möglichst auch unproblematisch wieder in den Originalzustand zurückversetzt werden können.

Immer getreu des Motos: "Weniger ist manchmal mehr" ;-)

Alles andere ist wohl eher Geschmackssache.

Kleine LED-Blinker sind natürlich hübsch - macht aber jeder ...

Ich finde z. B. Lenkerendenspiegel auch hübsch - aber nur nach oben.

Zudem verbaut man sich bei nach unten gerichteten selbst den Blick und es ist verboten - "safety first".

Für die MT-07 gibt es eine Kühlerverkleidung und einen Bug-Spoiler - die kosten natürlich den einen oder anderen Euro, sind aber sehr schick.

https://ctc-bikeparts.de/VERKLEIDUNGS-TEILE_62

Viele Grüße

Michael

Da stimme ich zu. Ich hatte mal ziemlichen Aufwand bei einem Kauf und Verkauf rauszufinden bzw. nachzuweisen, dass auch alle Anbauteile eine ABE hatten.

Vorteile hat es da wenn man die Tuning Teile des Herstellers verwendet. (klassischer Fall KTM-Powerparts)

1

Was möchtest Du wissen?