Motorradhelm einfach lackieren?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Der Hersteller verschiedener Helme untersagt klar das lackieren und / oder das aufbringen von Aufklebern. 

Die Lösungsmittel und Bestandteile der Lackierung und der vorherigen Bearbeitung können durch die Weichmacherwanderung die physikalischen Eigenschaften der Helmstrucktur stark beeinflussen. Er kann zum Beispiel porös werden. Bei einem Aufkleber schon blöd. Bei einer ganzen Lackierung noch blöder.

Die Aussage das der Helm zwar schon bei einem Hersteller lackiert verkauft wird, und man deshalb ruhig lackieren kann klingt zwar logisch, ist aber falsch.

Man muß hierbei von der Herstellung eines Helms, und der nachträglichen Bearbeitung des Helms unterscheiden.

Nichts desto trotz kann man es natürlich machen, aber ich würde davon abraten. 

Kauf dir doch einfach einen neuen Helm mit neuer farbe.

Oft wird der Helm porös weil die Farbe das Material des Helmes angreift

Wenn Du normalen Lack verwendest besteht die Gefahr, dass die Schale porös wird. Es gibt spezielle Helmlacke, die dafür geeignet, findest Du über google.

das funktioniert mit sicherheit nicht. die lösungsmittel werden in das material des helmes eindringen und der helm schützt dann beim aufprall nicht mehr.

Den Helm mit der Schleifmaschine anschleifen, da kannst du den Lack auch mit dem Hammer runter hauen. Der Helm  is dann eh kaputt.

Wenn dann ganz vorsichtig nass mit der Hand schleifen.  Das geht aber auch ned bei jedem Helm. Nur bestimmte Helme eignen sich überhaupt zum lackieren.

Da wäre ich vorsichtig. Lacke und Farben können den Kunststoff angreifen!

Was möchtest Du wissen?