Mona Lisa-La Joconde

3 Antworten

Wen dieses Bild darstellt, ist nicht mit 100prozentiger Sicherheit zu beweisen.

Die verbreiteste These ist die, dass Leonardo, nach seiner Rückkehr nach Florenz, also in den Jahren zwischen 1500 und 1506, ein Porträt der Lisa del Giocondo, der dritten Gemahlin des Florentiner Kaufmanns und Seidenhändlers Francesco di Bartolomeo di Zanobi del Giocondo, gemalt haben soll.

Nachdem der Name ein italienischer ist und Giacondo bzw. in der weiblichen Form "La Giaconda" lautet kann das Gemälde nicht "Joconde" heißen, da dies nur die französische Übersetzung des italienischen Familiennamens ist.

aus Wikipedia: Die Mona Lisa (it.: La Gioconda, frz.: La Joconde) ist ein weltberühmtes Ölgemälde von Leonardo da Vinci. ... Porträts als das der Lisa del Giocondo ... Name Mona Lisa (Mona oder Monna, Abk. für it. Madonna = „Frau“)

Den Namen erhielt sie erst durch den Biographen Giorgio Vasari nach dem Tod von Leonardo, der sie Mona Lisa nannte.

Was möchtest Du wissen?