Mobbing - Referat - Erfahrungen - Meinungen - Sonstiges?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hm, ich habe eine andere Meinung als Miezekatzchen. Jedenfalls wurde ich zu meiner Schulzeit gemobbt und kann euch Erfahrungen von mir erzählen.

Mobbing ist eine Sache, die noch lange im Menschen verankert ist. Es ist nicht leicht, darüber zu sprechen. Da kann man nicht einfach mal sagen "Warum hat sie denn nichts gesagt? - ist sie selber dran Schuld." Ich habe meinen Eltern erst nach der zweiten Eskalation davon erzählt, weil ich schlichtweg Angst davor hatte. Viele meiner Mitschüler haben mir gedroht, wenn ich was sagen würde. Als Mobbingopfer ist man total eingeschüchtert und in der Unterzahl, da möchte man eigentlich nur seine Ruhe haben. Das ist meiner Meinung nach auch der Grund, warum sich viele deswegen isolieren. 

Mobber selber müssen sich in den meisten Fällen einfach nur aufspielen. Die Gründe sind in den meisten Fällen nicht mal begründet und selbst wenn, dann kann man sowas auch anders regeln. Natürlich fühlt man sich besser, wenn man jemanden anderen runter macht, aber das ist keine Art mit Menschen umzugehen. Sorry, dass ich das sage, aber die meisten sind auch einfach nur dumm. Wir reden hier jetzt nicht von schulischer Intelligenz, sondern von gesundem Menschenverstand und dieser existiert bei diesen nicht. Daher könnte man davon ausgehen, dass sie vielleicht selber ein Problem haben, sei es Zuhause oder sonst wo und sich dann halt gegenüber dem Mobbingopfer besser fühlen.

Ein großes Problem sind die Menschen, die daneben stehen und einfach nur zusehen. Auch, wenn es nur ein paar aktive Mobber in meiner Klasse gab, ist keiner dazwischen gegangen oder wenigstens zum Lehrer. Die haben einfach zugesehen und nichts getan, weshalb ich meine Klasse auch nicht leiden mag. 

Das Selbstbewusstsein, was man mir in der Unterstufe genommen hatte, habe ich erst in der Oberstufe wieder bekommen und heute würde ich einiges anders machen, als damals. Ich selber bin jetzt schon in einige Mobbingattacken eingegriffen, weil ich weiß, wie das ist und nicht einfach zusehe. Sowas ist erschreckend. Ein Junge wird von anderen Jungs fertig gemacht, das Ganze wird gefilmt und Jugendliche in meinem Alter stehen auch an der Bushaltestelle und machen nichts. Ich bin gerade aus dem Bus gestiegen, sonst hätte ich schon eher eingegriffen. Deswegen, sobald ihr mal sowas mitbekommt, helfen. Niemand sollte dazu gezwungen sein, wenn mal selber Angst hat, bei sowas einzugreifen. Aber dann kann man jemanden anrufen oder andere Menschen ansprechen und auf diesen Weg Hilfe bekommen.

Schön finde ich, dass sowas nicht mehr übersehen wird und es immer mehr Möglichkeiten gibt, sich gegen Mobbing zu engagieren. Ich konnte mich damals leider nicht bei dieser Seite wegen meiner Schule und der Entfernung engagieren, aber das fand ich schon ziemlich toll. Man kann sich zum Scout gegen Internetmobbing ausbilden lassen und so anderen Kindern im selben Alter zu helfen.

https://www.juuuport.de/

Ich wünsche euch viel Erfolg bei eurem Referat. Wenn ihr möchtet, dann schreibe ich euch einen Erfahrungsbericht aber ich bin auch nicht traurig, wenn ich es nicht muss. ^^

Liebe Grüße, Finni 

Vielen lieben dank es tut mir wirklich leid, dass wir dich an diese Zeit erinnert haben. Ich finde es selbst schrecklich, wenn es so viele mobbing Opfer gibt. Es ist gut, dass du jetzt dafür bereit bist anderen zu helfen. Du hast mir wirklich weiter geholfen und deine Geschichte hat mich wirklich schockiert. Bleib stark und lass dich nie wieder so verletzen!! ♡ LG

0

Dankeschön, das ist wirklich lieb von dir :) Wenn du noch irgendwelche Fragen hast, kannst dich ja bei mir melden. ^^

0

Hey. Da du mir das Angebot gemacht hast könntest du mir vielleicht einen kurzen Erfahrungsbericht schreiben? Es wäre sehr hilfreich. Aber natürlich nur, wenn dir das nichts ausmacht! LG

0
@SVKturnerin

Oh Mist :/ Ich habe leider dein Kommentar erst jetzt gelesen. Soll ich dir den Erfahrungsbericht noch schreiben oder ist das schon zu spät?

0
@Finniicecream

Normalerweise zeigt mir mein Handy immer an, wenn ich irgendein Kommentar bekomme... das tut mir jetzt wirklich Leid...

0

meine Meinung: Kinder/Jugendliche sollten nicht so ein drama daraus machen. Man wird ständig kritisiert, auch ins gesicht und nicht immer sind die kritiken wohlgesonnen, auch kann man nicht jeden menschen mögen. Sind diese kritiken begründet muss man sie eben hinnehmen oder was ändern. Bei lügen hilft nur ein direktes gespräch um missverständnise aus dem Weg zu räumen. Kommt es zu gewalttaten oder bedrängnissen muss man höhere instanzen (Bsp. Polizei, Chef, Direktor) aufsuchen.

Wer nichts unternimmt ist schlichtweg selbst schuld!

Was möchtest Du wissen?