mit ungleichen kurzhanteln trainieren?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo! Zunächst fehlt mir Dein Alter - viele starten zu früh mit dem Krafttraining. Die Knochenenden, sogenannte ,Epiphysen', sind im jugendlichen Alter noch nicht verknöchert. Direkt an den Epiphysen sitzt die Wachstumsfuge, auch .Epiphysenfuge' genannt. Sie ist für das Längenwachstum der Knochen verantwortlich. Bei unkontrolliertem Training besteht die Gefahr, dass Knorpelgewebe in dieser peripheren Knochengegend verletzt wird und sich die Wachstumsfugen frühzeitig schließen. Derartige Schäden können durch Übertraining oder das Stemmen von Maximalgewichten verursacht werden. Jugendliche sollten daher mit dem Körpergewicht trainieren , um innere Verletzungen zu vermeiden und das Längenwachstum nicht zu gefährden.

Ein weiterer Grund, der in der Pubertät für niedriges Intensitätstraining spricht, ist die Ausschüttung von Wachstumshormonen durch intensives Bodybuilding. Maximale Krafteinheiten können im Körper Hormonschwankungen auslösen. Auch dadurch kann das Längenwachstum negativ beeinflusst werden.

Mit ungleichen Gewichten würde ich nicht trainieren.

Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende!

ich würde das mit einem Trainer besprechen, der kann das gut beurteilen. Es ist möglich, dass eine Hand, du bist vielleicht Rechtshänder, stärker ausgeprägt ist, als die andere Hand, dadurch hast du mir Kraft in dieser.

Was möchtest Du wissen?