Mit einem IQ von 127 Hochbegabt, oder sogar Autist?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

Autismus ist eine Krankheit bzw. Störung, die einen davon Betroffenen stark einschränkt. Autisten können hochintelligent sein, müssen es aber nicht. Außerdem ist nicht jeder mit einem bißchen Grips in der Birne gleich ein Autist.

Autisten sind meist nicht in der Lage, die Gefühle anderer Menschen zu deuten. Oft verstehen sie scherzhaft gemeinte Bemerkungen nicht, Ironie oder Sarkasmus. Sie können sich nur schwer auf Veränderungen einstellen und können vor allem kaum zwischen wichtigen und unwichtigen Informationen unterscheiden. Sie können die vielen Eindrücke, die auf sie einstürmen, nicht filtern.

Das macht es ihnen sehr schwer, im Alltagsleben zurechtzukommen oder einen Beruf zu finden. 

Ob und in welchem Maße Du wirklich autistisch veranlagt bist, kann ein Psychologe/ Psychiater feststellen.

Herzliche Grüße,

Willy

Vielen Dank für den Stern.

Willy

0

Wo hast du Die Tests gemacht und aus welchen Gründen?

Nur weil du gute Noten bekommst bist du nicht hochbegabt, sondern fleißig, anpassungsfähig und vermutlich ehrgeizig.

Und für eine Autismus - Diagnose reichen deine "Symptome" noch lange nicht.

Hab mit einem Freund gescherzt dass ich schlauer sei als er und dann haben wir angefangen solche Tests zu machen... Und das beruhigt mich, weil ich hab keine Lust mal wie Sheldon zu enden^^

0
@Hasenfan741

Also Tests im Internet? 

Die kannst du vergessen.  Du bist vermeiden vollkommen normal begabte, aber sehr fleißige und ehrgeizige Schülerin.

0

Na ja Ferndiagnosen kann man nicht stellen, schon gar nicht als Laie. Aber es gibt auch im Autismus leichte und schwere Formen. Mutismus, Asperger Syndrom. 

Was nicht heißen soll dass du das hast ;)

Mutismus hat allerdings nichts mit Autismus zu tun. Außerdem wird heutzutage meistens nur noch Autismus-Spektrums-Störung diagnostiziert, weil die Grenzen fließend sind.

1

Was möchtest Du wissen?