Mit dem Wissen wächst der Zweifel, was sind eure Argumente?

4 Antworten

"Mit dem Wissen wächst der Zweifel" - das Zitat von Johann Wolfgang von Goethe lässt sich auch umdrehen -  denn mit dem Zweifel wächst auch das Wissen, ohne Zweifel würde es kein neues Wissen geben und neue Erkenntnisse können Zweifel beseitigen oder dazu anregen durch neue Zweifel neues Wissen zu schaffen usw.

Das Wissen fängt einseitig an.

Sobald das Wissen zunimmt, werden zwei Seiten einer Frage, eines Dilemmas oder einer Meinung beleuchtet. Dann mehrere, drei, vier, vielleicht, je nach Thema.

So führt Unwissen zu Selbstsicherheit: Entweder man kennt nämlich gar nichts oder eine einseitige Betrachtung bezüglich eines Themas.

Das Wissen führt zu Zweifel, weil es nun nicht mehr so einfach ist, sich für eine Antwort, eine rational perfekte Antwort zu entscheiden.


Ich lese gerade Fahrenheit 451 von Bradburry. Das Thema wird hier auch angesprochen, in dem dystopischen Rahmen. Ein sehr empfehlenswertes Buch!

Gerade Wissenschaftler beanspruchen ja oft die Objektivität für sich. Das ist natürlich zweifelhaft, weil kein Mensch zu 100% objektiv sein kann. Zudem wird oft nur Forschung finanziert, die irgendwelchen Konzernen Nutzen bringen.

In der Politik spielen leider Macht und Geld größere Rollen als uns lieb sind.

Zudem stellt sich psychologisch und gesellschaftlich die Frage, wie frei ein Mensch wirklich ist und ob Triebe, Genetik und soziale Herkunft nicht doch sehr stark unser Leben beeinflussen.

Ich bin aber ohnehin ein kritisch denkender Mensch, weshalb ich der These in deiner Frage zustimmen würde. 

Wie ist das gemeint: Mit dem Wissen wächst der Zweifel?

Wieso wächst mit dem Wissen der Zweifel? Ich kann es nicht genau erklären, kann es jmd anhand eines Beispieles erklären?

...zur Frage

Kennt jemand ein gutes Beispiel in Naturwissenschaften (oder auch anderen), das zeigt dass mit dem Wissen die Gewissheit über etwas wächst?

...zur Frage

Exponentielles Wachstum/ Begrenztes Wachstum Aufgabe?

Eine Pflanze ist 0.5m groß. Ihre Grenzgröße beträgt 3m. Sie wächst wöchentlich um 12% der Differenz von Grenzgröße und aktueller Größe. Nach wie vielen Wochen wächst sie weniger als 5cm pro Woche ? Danke im Vorraus.

...zur Frage

Warum lässt Gott Naturkatastrophen zu und jetzt Achtung, wofür der Mensch NICHTS kann?

Warum lässt Gott z.B zu, dass es Erdbeben gibt, oder im dem Weltall kosmische Strahlung einen Menschen sofort auslöschen könnte? Ich meine ein 10 KM Asteroid könnte die ganze Menschheit auslöschen, eine super Nova könnte die Erde komplett verbrennen etc.

Und an alle Gläubigen die sagen: die Szenarien kommen sowieso nicht, dann setzt euch mal ordentlich mit Astrophysik auseinander, die Wahrscheinlichkeit ist garnicht gering!

Unsere Dinosaurier hat's zum Beispiel getroffen, ist euer Gott vielleicht doch kein "Eingreifer" der alles bewusst steuert, sondern nur (angenommen einen Gott gibt es), Zuschauer ist? Aber das wäre doch auch vollkommen sinnlos und zu alledem wäre dann dieser Gott extrem gewalttätig, in der Bibel wird dieser Gott als die Liebe beschrieben, warum sollte dieser Gott liebe sein, wenn er mit seiner angeblichen Schöpfung spielt?

Jetzt mal ehrlich das Universum ist riesig, warum sollte einen Gott interessieren, was mit der Erde ist , bzw mit den Lebewesen darauf ?? Das ist ungefähr so wie ein Stein im Sand aller Strände auf der Welt. Ein Stein ist die Erde.

Angenommen so eine Naturgewalt würde uns treffen und kein Gott würde eingreifen!!! Was wäre dann der letzte Gedanke eines Gläubigen, der darauf gehofft hat, dass der Herr eingreifen würde, aber es nicht getan hat, sodass die Erde und das Leben darauf komplett vernichtet wird?

Da hilft auch kein beten mehr, sondern einfach Akzeptanz.

...zur Frage

Argumente gegen Todesstrafe

Hey wollte mal wissen was ihr so für Argumente gegen die Todesstrafe habt...

...zur Frage

Wächst Getreide nach der Ernte weiter?

Hallo,

wächst Getreide eigentlich, wenn man künstliches Licht, Wärme, Dünger und Wasser weiterhin zuführt, selbst nach der Ernte der Getreidekörner (der "Blüte") weiter?

Gibt es Tricks um dies zu bewerkstelligen oder ist eine Getreidepflanze nach der Ernte "dem Tod geweiht"? ;-)

Grüße, Nils

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?