Mit dem Welpen in Fressnapf?!

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Und warst Du im Freßnapf?

In Hundegeschäfte darf man generell den Hund mit reinnehmen - damit man z. B. Halsbänder oder sonstiges anprobieren kann.

Und für Deinen Hund ist das ganz toll da drin, denn dort riecht es nach anderen Hunden, nach Essen etc. Also meine Hunde lieben es in den Freßnapf zu gehen - vor allem wenn es an der Kasse dann ein Leckerli gibt.

Laß ihn an der Leine ruhig etwas rumlaufen und riechen. Er kann dabei auch viel lernen und wenn andere Hunde da sind - keine Angst, im Normalfall sind nur gut sozialisierte Hunde dort mit drin.

17

Jaa danke. ^^ Ich war heute mit ihm,leider hatte er ziemlich Angst und wollte so schnell wie möglich weg.Vllt. ändert es sich ja irgendwann schließlich war er heute zum erstenmal in so einem Laden wo auch andere Hunde rumlaufen.Das Leckerli wollte er auch nicht annehmen.Ich werde ihn aber versuchen in Zukunft langsam an so Läden zu gewöhnen. ^^

0
40
@Julia0612

Ja, das kann passieren, das ein Hund erst einmal Angst hat. Hatte meiner auch. Und beim dritten Mal fand er es toll.

Finde ich gut, daß Du es weiterhin versuchen willst. Klasse.

Hat Dein Hund sonst Hundekontakt - also draussen oder in der Welpenschule oder so?

0
17
@shark1940

Nein leider nicht,wir haben versucht mit ihm eine Route zu laufen aber er bekommt andauernd Angst und will nicht weiterlaufen selbst wenn wir ihn mit einem Leckerli anlocken.Deshalb gehen wir zur Zeit nur in den Vorgarten mit ihm Gassi und versuchen ihn dadurch ihm ein wenig die Angst zu nehmen.

0
40
@Julia0612

Ihr geht also jetzt nur in den Vorgarten? Da verliert er nie seine Angst. Wenn er so ängstlich ist - dann wäre eine Welpenschule wirklich angebracht - damit er Kontakt zu anderen Welpen bekommt.

Es ist wichtig, daß er bald und viel Hundekontakt bekommt, sonst wird die Angst verstärkt und Du hast später einen kleinen Giftzwerg, der mit keinen Hund zurecht kommt oder Du hast einen extremen Angsthasen.

Ein Bekannter von mir hatte auch einen sehr ängstlichen Welpen. Er kam zu uns auf die Hundewiese wo ich mit meinem Welpen und meinem erwachsenen Hund war sowie 3 andere kleine Hunde und ein anderer großer erwachsener Hund. Wir haben erst mal nur meinen Welpen rangelassen. Die andere hat sich fast angepinkelt vor Angst. Dann sind wir einfach ein bisschen gelaufen und die Angst legte sich von Minute zu Minute. An den nächsten 4 Tagen kam er auch und nach 2-3 Tagen hatte der kleine Welpe keine Angst mehr. Nur 1 Woche später war er sowas von Angstlos und frech, das war echt der Hammer.

0

Beim Fressnapf und im Zoofachgeschäft ist meine Schäferhündin Nelly immer sehr gerne gesehen. Sie lässt sich von den Verkäuferinnen das Spielzeug zeigen und vorführen. Wenn sie es mag, zeigt sie das deutlich. Meine Madame kommt also sehr gut alleine zurecht. Nur zum Bezahlen und zum Tüten schleppen wird Herrchen noch gebraucht ...

Selbstverständlich darfst du den Hund mitnehmen. Sie sind dort sehr willkommen. Es sind schließlich diejenigen, die das Geld ins Haus bringen.

Ein Welpe kommt dazu? Hunde Integrieren

Hallo zusammen,

Ich habe eine Frage, wir haben vor kurzen erfahren, dass ein paar Welpen ausgesetzt wurden sind und ihnen das Tierheim droht, und haben uns nun weitestgehend dazu entschlossen, einen Kleinen Chihuahua Welpen (männlich) bei uns aufzunehmen. In Kürze wäre es wohl soweit, momentan sind die Hunde in einer Pflegestelle.

Nur haben wir bedenken, da wir bereits eine ältere Hundedame (ein Affenpinscher) haben. Wir haben angst, dass sie den neuzugang eventuell beissen könnte. Eigentlich ist sie doch meist sehr verträglich und ruhig. Sie ist eher der gemütliche Typ. Probleme hat sie mit manchen Hunden, die ebenfalls weiblich sind und Katzen mag sie gar nicht. Im Umgang mit einen "Welpen" haben wir sie noch nie erlebt. Vielleicht kommt ein Mutterinstinkt raus? Sie selbst hatte nie eigene Welpen.

Leider können wir das auch nicht einfach mal so testen (eine zusammenführung bzw beschnupperung), da wir den kleinen Kerl abholen müssen und das schon eine ganz schöne Strecke ist.

Wir würden uns gerne ein paar nützliche Tipps zu holen, wie wir es schaffen, einen Welpen als Zweithund zu integrieren. Hat jemand erfahrungen? Kann man unsere Hundedame bereitsvorher schon begreiflich machen, dass sich etwas ändern wird? Wie führt man die Hunde am besten zusammen?

...zur Frage

Sieht mein Hund verstorbene?

Hallo an alle!

Hab schon einiges im Internet darüber gelesen aber noch nicht wirklich eine plausible Antwort darauf gefunden. Mein Hund zeigt mehrmals täglich ein komisches Verhalten. Zuerst mal die Vorgeschichte : Ich hatte vor ca. 3 Monaten einen Chihuahua-Welpen, der leider mit 15 Wochen an einem Herzfehler unerwartet gestorben ist. Ich habe die Kleine damals aus schlechten Verhältnissen geholt und so viel Zeit wie möglich mit ihr verbracht und habe auch viel gespielt und geschmust und sie so gut wie möglich an soziale Kontakte gewöhnt. Ich habe oft gemerkt, dass sie sehr glücklich war bei mir und auch sehr dankbar war.

Nach ihrem Tod hab ich lange gebraucht, dass zu verarbeiten und habe mich vor ein paar Wochen dazu entschlossen, mir wieder einen Chihuahua-Welpen zu zulegen. Was ich aber oft sehr seltsam finde ist, dass die Kleine oft einfach nur dasitzt und in eine Ecke starrt und oft auch mit dem Kopf wandert, als ob sie irgendwem oder irgendetwas nachsehen würde. Dann beginnt sie immer mit dem Kopf zu nicken und reagiert gar nicht, wenn man sie ruft. Eine Freundin meinte, dass es möglich ist, dass der Geist meiners verstorbenen Welpen mich beuschen könnte um weiterhin ihre dankbarkeit auszudrücken. Aber ist es möglich, dass mein Welpe vielleicht ihren Geist sieht oder irgendwie wahrnimmt? Ich mach mir da etwas sorgen. Kann mir das vielleicht jemand erklären?

...zur Frage

Chihuahua Erfahrungen/Erziehungsmethoden/Tipps

Hallo liebe Hundefreunde (:

Heute ist es soweit. Eine kleiner Chihuahua-Welpe namens Siri, wird ab heute Nachmittag zur Familie gehören. Ich bin wahnsinnig aufgeregt & freu ich total auf den Knirps. Ich war ungefähr 100dert Mal beim Fressnapf vergangene Woche weil mir immer wieder Dinge einfallen die vielleicht doch noch ganz nützlich sein könnten.

Es ist mein erster Chihuahua (:

Vor 2 Jahren musste meine Beagle Dame im Alter von nur 3 Jahren eingeschläfert werden, weil sie einen schlimmen Herzfehler hatte und Probleme mit der Lunge :( Genau zu meinem Geburtstag ist sie von uns gegangen :(

Desshalb habe ich natürlich gemischte Gefühle, ich freue mich total, aber ich hab wahnsinnige Angst das der Hund wieder leiden könnte. Ich will alles richtig machen wenn sie heute ankommt, und darum möchte ich euch, vielleicht auch schon als langjährig Erfahrene Hundebesitzer, vielleicht sogar Chihuahua-Besitzer um wertvolle Tipps fragen . Die Züchterin meinte ich soll den Hund in den ersten paar Tagen keinesfalls rauslassen und nicht lange lüften? Ich weiß nicht was sie damit meint, bzw. wieso? Sie meinte der Hund könnte sonst krank werden? Und was haltet ihr von den 'Hundeklos' für Chihuahua's? Ist das eine gute, oder eher doch schlechte idee für welpen? Gebt ihr bestimme Leckerlis als Belohnung? Und ist es klug meinen Hund, in eine Welpenschule mit großen Hunden zu stecken? Eine Freundin (chihuahua-besitzerin) hat mir erzählt, dass der trainer in ihrer hundeschule extrem gemein ihr und den hund gegenüber war, ihr hund war der einzige kleine hunde da, und der trainer machte dauernd kommentare wieso man mit einer ratte in die hundeschule geht, oder das das doch nur eine modeerscheinung sei usw. Ich bin nicht der Handtaschen-Hunde Typ, das will ich meinem Hund nicht antun, und das find ich nicht gut. Ich will das er bzw. sie gesund aufwächst, und nicht vermenschlicht wird. Ich danke jetzt schon für die hoffentlich zahlreichen Antworten :))

...zur Frage

Chihuahua-Welpe im Winter

Hallo ;) Also erstmal zur Vorgeschichte: Dieses Jahr im Sommer ist meine Nachbarin (eine gute Freundin von mir) leider bei einem Unfall tödlich verunglückt. Blöderweise hat sie sich 2 Wochen vorher einen Chihuahua Welpen angeschafft (kurzhaar) Naja, da ich nicht wollte, dass das arme kleine Tierchen im Tierheim landet, habe ich mich entschlossen sie (Name: Alina) aufzunehmen. Läuft auch alles ganz prima bis jetzt, Alina ist gesund und munter und ich denke doch auch glücklich bei mir ;)

So, jetzt wirds aber langsam etwas kälter und beim Gassi gehen zittert sie immer ganz schlimm. Wenn das jetzt schon so ist, weiß ich nicht was das im Winter bei Schnee werden soll. Ich will aus dem Tier wirklich keinen Modehund mit 'nem eigenen Kleiderschrank machen, sowas finde ich schrecklich. Aber ist es vielleicht sinnvoll, für so kleine Hunde, zumal sie ja auch noch ein Welpe ist, für den Winter eine Art Hundepullover zu kaufen?

Meine Cousine musste das für ihren Mops auch machen, da der dann irgendwann strikt nicht mehr vor die Tür gehen wollte und die Wohnung vollgemacht hat :/ Alina tut mir wirklich Leid, wenn ich sie immer so schlimm zittern sehe. Sie kommt dann immer zu mir und will hochgenommen werden und wenn wir zu Hause sind, legt sie sich gleich in ihr Körbchen und zittert dann immer noch schlimm.

Kennt sich da jemand aus?

...zur Frage

Was benötigt man alles wichtige für ein Yorkshire Terrier (Welpe)?

Ich bekomme eventuel ein Yorkshire Terrier Welpe. Und ich weiß das ich für einen Welpen ein Geschirr kaufen müsste da das dem Hund fürs erste mehr Sicherheit gibt und auch den Welpen keine Schmerzen zufügt. Dennoch möchte ich nix falsch machen wenn ich einen Hund habe. Ich weiß das es viel Verantwortung ist und fühle mich auch bereit dazu. Bevor jemand sagt das man viel Zeit mit dem Hund verbringt und nicht viel Freizeit hat,.. der kann sich eine antwort sparen da ich das selber schon weiß.

Jedenfalls benötigt wird: -Hundeleine u. Geschirr -Transportbox -Schlafkissen/Spielzeug -Pflegemittel(fürs Fell) - und Futter (-Fressnapf und trinknapf)

weiß jemand vllt ob man mehr braucht? und kennt einer Läden die nicht so teuer sind aber auch kein schrott verkaufen?

Ich danke euch wenn ihr mir helfen könnt ;)

LG C.

...zur Frage

Grundausstattung für ein Chihuahua Welpen

Ich krieg in ungefähr 3 Monaten einen chihuhua Welpen, hab mich schon informiert darüber& 3 Bücher gekauft. Ich will wirklich nichts falsch machen. Bin eigentlich schon gut informiert aber was brauch ich alles für den kleinen wenn er kommt hab mir schon eine Liste gemacht (flexileine,normale leine, Geschirr,Decke,Körbchen,fress&trinknapf,Spielzeug aus Stoff,extra Futter,leckerli usw..) hab ich was wichtiges vergessen oder muss ich noch was beachten ? Danke im Vorraus :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?