Mit 21 noch nie eine Freundin, schlimm?

8 Antworten

Dann solltest du etwas dagegen tun. Nicht fragen, ob das schlimm ist, wenn du es selber schlimm findest. Im Endeffekt geht's um dich und nicht um die anderen.

Geh raus, zeig dich in Bar's und Disco's, geh in Einkaufspassagen und zeig der Welt dass du da bist. Und wenn du mal jemanden siehst, die nett für dich aussieht, dann sprich sie einfach an. Mehr als dich nur mit einem "nein"  abzuservieren kann die Frau sowieso nicht :)

Mach es einfach. Jetzt. Der Erfolg kommt nur indem du etwas tust!

Absolut nicht schlimm. Ich finde es eher schlimm, dass heutzutage bereits Kinder ab 11/12 "Beziehungen" führen, als würden sie diese wechseln wie ihre Unterwäsche.

In meinem Freundeskreis gibt es welche, die mit 23/24 die erste Freundin hatten. Diese "Angst" wie du sie beschreibst, hatten meine Kollegen ebenfalls und was soll ich sagen, jetzt sind die total glücklich. Man darf nichts erzwingen dann verstellt man sich nur und ist im Endeffekt selbst nicht glücklich.

Sei du selbst und lass es auf dich zukommen :)

Das ist überhaupt nicht schlimm.

Ich selbst habe mich auch erst mit 21 verliebt und meine Partnerin gefunden.
Mein großer Bruder sogar erst mit 25.

Für das Verlieben und Beziehungen gibt es ja keine Altersbegrenzung. Vertrau einfach darauf, dass du irgendwann die Richtige findest und setz dich nicht all zu sehr unter Druck ;)

Leb dein Leben einfach ohne die Sorge darüber, dann wirst du automatisch unbewusst offener und es ergeben sich in allen Lebensbereichen für alles Mögliche mehr Wege - und wer weiß? Vielleicht findest du ja bei einem davon deine Traumfrau?^^

Ich kann mir im Alter von 18 Jahren immer noch keine Beziehung vorstellen. Wie kann ich diese Angst vor einer Beziehung überwinden?

Früher, als das "Freund haben" so angefangen hat, also im Alter von 12/13, dass es noch kommt bei mir. Dann mit 15/16 kam es immer noch nicht und jetzt bin ich 18 und kann mir immer noch keine Beziehung vorstellen. Ich stehe ganz sicher NICHT auf Mädchen und ganz sicher auf Jungs. Ohne dass es jetzt eingebildet klingen soll, bin ich auch hübsch und nett (mal direkt und kumpelhaft, manchmal schüchtern). Besonders im Alter von 16 standen extrem viele Jungs auf mich, aber ich wollte keinen von denen. Es ist nicht so, dass ich oberflächlich bin/war, ich habe kein genaues Bild wie mein "Traummann" aussehen soll, eigentlich lege ich (so klischeehaft es auch klingt) viel mehr Wert auf den Charakter. Auch jetzt stehen noch viele Jungs auf mich, aber ich lasse einfach keinen an mich heran. Das ist auch mein Problem. JEDES Mädchen knutscht zwischendurch auf Partys mit Jungs zum oder tanzt zusammen mit einem Jungen. Wenn mich nur ein Junge anfasst und mit mir tanzen bin, werde ich gleich zickig oder genervt. Ich weiß auch nicht woran das liegt, ich meine es auch nicht böse, aber ich könnte es mir nicht vorstellen, etwas mit einem Jungen auf einer Party zu haben. Selbst wenn ich einen Jungen, der etwas von mir will, ebenfalls süß finde, dann würde ich mich nie mit ihm alleine treffen, aus Angst, dass er mich dann küssen will oder dass etwas ernstes daraus werden könnte. Ich bin ja nicht blöd und deshalb denke ich, dass es daran liegt, dass ich Angst habe, wie eine Beziehung abläuft. Ich habe Angst, dass er mit mir gleich ins Bett will (auch wenn ich weiß, dass ein Junge der mich wirklich liebt auch so lange wartet wie ich will), aber ich denke mir, dass das Alter meines "Freundes" jetzt zwischen 18-23 liegen würde und kein Junge im Alter von 20 würde ein halbes Jahr warten, bis die Freundin endlich mal mit ihm schlafen würde... Wie kann ich diese Angst vor einer Beziehung überwinden? Oder was sagt ihr dazu?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?