Mit 18 schon ein Kind?!?- die Umfrage

Das Ergebnis basiert auf 36 Abstimmungen

Ich würd´s mal so sagen.... 33%
Nein, mit 18 ist man doch noch selbst fast ein Kind 31%
Jedem das Seins! 17%
Ja, denn es gibt nichts Schöneres 8%
Ja, irgendwie bekommt man alles geregelt 8%
Nein, wo kommen wir denn hin, wenn jeder mit 18 sein Kind bekommt 3%

23 Antworten

Jedem das Seins!

Die Frage der Reife ist ein Aspekt. Der andere ist, dass eine junge Mutter einen Teil ihrer Jugend mit erheblicher Verantwortung und zeitlicher Bindung beschränkt bekommt. Daher besteht die große Gefahr, dass die Mutter, wenn der Reiz des Neuen vorbei ist, auch "feindliche" Gefühle für ihr eigenes Kind entwickeln kann, das ihr ja die Möglichkeit nimmt, mit den Altersgenossen die Freizeit zu verbringen, die diese noch haben, und sich frei zu vergnügen. Die mutter neigt dann dazu zu glauben, das Kind habe ihr die Freiheit gestohlen.

Hinzu kommt, dass die Erziehung eines Kindes in einer Zweierbeziehung grundsätzlich leichter ist. Ist der Vater vergleichbar jung, wird der zumeist sich nicht von seinem Freizeitverhalten abhalten lassen und mit seinen Kumpels am Wochenende um die Häuser ziehen. Die zumeist auch noch nicht langjährige Beziehung leidet darunter zu Recht, so dass das Kind die Trennung begünstigt. Das ist weder für das Kind noch für die Eltern wirklich toll.

Ich würd´s mal so sagen....

Was Tanzwiesel sagt, gefällt mir ausnehmend gut. Man kann einfach keine Pauschalantworten geben, jede Lebensituation, jede Charakterentwicklung ist anders. Deshalb muß jede Frau das für sich selbst ganz allein entscheiden, obwohl das so schwer ist, und obwohl diese Entscheidung sich auch leicht als falsch herausstellen kann.

Dennoch ist man erstaunlich anpassungsfähig und entdeckt vielleicht Stärken in sich, die man ohne diese Situation niemals gefunden hätte.

Ganz sicher wird man schnell reifer & erwachsener, wenn man ein Kind aufzuziehen hat. Und doch bleiben die unbeschwerten Momente erhalten, keine Sorge.

Nein, mit 18 ist man doch noch selbst fast ein Kind

Natürlich ist es individuell unterschiedlich! Es gibt natürlich reife Mädchen/ junge Frauen, die in dem Alter den starken Wunsch im Herzen tragen ein Kind zu bekommen - und diese Aufgabe auch mit der nötigen Reife, liebevoll und verantwortungsvoll meistern.

Aber dennoch bin ich der Meinung, dass es in diesem Alter zu früh ist, ein Kind zu bekommen - abgesehen von dem beruflichen Missstand, der sich hinterher ergeben kann, gerade in der heutigen Zeit.

Ich würde meiner Tochter jedenfalls wünschen, dass sie ihre jungen Jahre/ Zwangziger in vollen Zügen genießen kann! Man hat nur diese Zeit... Ein Kind gibt sehr viel Liebe und Glück (bringt jedoch auch sehr viel Verantwortung und Verzicht mit sich), aber das kann man auch später erfahren.

Ich würd´s mal so sagen....

Es kommt weniger auf das Alter an sondern auf die Reife der Person. Meine Nichte ist z.B. mit 16 Jahren schon sehr reif, was Einsichten, berufliche Planung usw. angeht. Andererseits ist sie noch dermaßen kindlich, dass ich ihr wohl auch mit 18 abraten würde, bereits Mutter zu werden.

Andere Mädels, die ich vom Tanzen her kenne, sind da wieder anders. Denen würde ich schon eher zutrauen, mit 18 Jahren ein Kind zu bekommen und auch zu betreuen.

Aber dann gibt es auch noch Frauen, von denen man annahm, das seien perfekte Mütter, die nun nur noch über die Dörfer ziehen und ihre Kinder völlig allein lassen und Frauen, bei denen man immer gezweifelt hat, ob das so gut ist, wenn "die" ein Kind kriegt... Und da kristallisieren sich auf einmal ein super Umfeld für die Familie, gesunde, ausgeglichene, höfliche Kinder heraus.

Die Situation "Mutter" wird für jede Frau anders sein. Die einen packens schon mit 16 Jahren, die anderen nie. Die einen sind mit 18 Jahren überfordert, die gleichen aber mit 40 die besten Mütter.

Tanzwiesel: Chapeau! Sehr gut den Bogen gespannt - stimme Dir voll zu! DH!

0
@Maienblume

Danke schön, Maienblume. Schön, dich zu lesen - endlich mal wieder wer vernünftiges ;-)

0
@Maienblume

ein rotes Maiglöckchen..... habe gerade eine Marktlücke entdeckt....;-)

0
@Wieselchen1

Die neue Zuchtform... <wieher>. Nein, nein, weiß ist schon in Ordnung. Die Farbe der Unschuld...

0
Ich würd´s mal so sagen....

Grundsätzlich würde ich sagen Nein, aber dennoch muss es jedem selbst überlassen bleiben. Man hat mit 18 noch viel vor, ein Kind verändert sehr viel. Das muss nichts schlechtes heißen, aber darüber sollte man sich aufjedenfall im Klaren sein, ob man diese Veränderung möchte.

Was möchtest Du wissen?