Mit 14 (fast 15) noch Karriere mit Eiskunstlauf anfangen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Schlittschulaufen ist eine extrem anspruchsvolle Sportart. Bis man auf ein einigermaßen vernünftiges Niveau kommt sind zwei bis drei Jahre Training erforderlich. Mein Sohn spielt Eishockey seit er 5 Jahre alt ist und die meisten seiner Mannschaftskameraden haben etwa im gleichen Alter oder höchstens ein bis zwei Jahre später angefangen. Es gibt aber in seinem TEam auch zwei Quereinsteiger, die erst mit 10 Jahren oder so eingestiegen sind (er spielt gerade U17) und die sehr gut mithalten. NHL Profis werden die (und er) allerdings nicht.

Demzufolge ist die Frage was deine Erwartung ist. Wenn es darum geht Spaß an der Bewegung zu haben oder auch mal auf regionale Meisterschaften zu gehen, die entsprechenden Abzeichen zu machen etc. empfehle ich dir das einfach mal zu probieren, am besten beim örtlichen Eislaufverein. Wenn es darum geht reich und berühmt wie Katarina Witt zu werden, schlag es dir aus dem Kopf.

Die Kosten sind eigentlich überschaubar, die sind beim Eishockey wegen der erforderlichen Ausrüstung doch deutlich höher. Du zahlst einen Mitgliedsbeitrag beim Verein, der auch das Training abwickelt. Dazu kommen die Schlittschuhe sowie die passende Kleidung. Da kann dich der Verein auch beraten.

Es kommt immer darauf an, was "erfolgreich sein" für dich bedeutet.

Ich werde ehrlich sein:

Wirst du auf eine Level kommen wie diejenigen Sportler, die du im Fernsehen siehst?

  • Definitiv nein.

Kannst du trotzdem Spaß haben, neues Lernen und tolle Leute kennenlernen?

  • Definitiv ja

Eiskunstlauf ist ein absolut schöner, kunstvoller und auch anspruchsvoller Sport, und selbst wenn du spät anfängst, ist es auf jeden Fall nicht zu spät, einfache Sprünge und Pirouetten zu lernen. Vielleicht auch eine paar 2-fache wie 2S oder 2T.

Aber 3-fache Sprünge sind für jemanden in deinem Alter fast unmöglich. Es gibt viele die mit 5 anfangen, und nur die wenigsten von ihnen schaffen es, 3-fach zu springen.

Und Gelenkigkeit alleine reicht leider nicht aus, du brauchst Ausdauer, Gleichgewicht, die richtigen Arten und die richtige Ratio and Muskeln ect. (zumindest für ein richtiges Athletenlevel) und die richtige Technik.

Trotzdem sind Wettbewerbe nicht unmöglich, es gibt genug für Erwachsene, nur eben keine Nationals :)

Zu den Kosten:

Eiskunstlauf ist teuer, da liegst du definitiv nicht falsch. Alleine für ein solides Paar Anfängerschlittschuhe kannst du über 300€ ausgeben (ich spreche aus Erfahrung). Aber die Hauptkosten sind eher die Eiszeit und der Unterricht.

Jemand, der für Nationals trainiert (in deinem Alter) trainiert mind. 5 mal die Woche 1 - 3 Stunden on-ice und dann nochmal 1 Stunde off-ice. Dazu kommt Tanztraining, Gym ect.

Was ich so mitbekommen habe (Kosten in Dollar):

Eiszeit: 20-50 $ pro Stunde

Unterricht: (kommt immer auf den Coach an) zw. 50-120 $ (30-60 min)

Dazu: Clubkosten, Tanzunterricht, Fitnessstudio, off-ice, Wettbewerbsgebühr, Fahrtkosten, Kostüme ect.

Durchschnittlich kommt man auf zwischen 50.000- 100.00 Dollar im Jahr (crazy, ich weiß...). Kommt aber auch immer auf das Land an, in Russland ist es zb. deutlich billiger.

Nathan Chen zum Beispiel hat pro Jahr über 150.000 $ nur für das Eislaufen ausgegeben.

Selbst jemaden, der nur bei Wettbewerben für Erwachsene mitmacht, kann mit Kosten bis zu 2000 $ pro Jahr rechnen.

Ich weiß, dass das alles jetzt ziemlich überwältigend klingt. Trotzdem ist es Eiskunstlauf absolut wert (und so gut wie niemand macht es auf so einem krassen Athletenlevel) und du kannst super viel Spaß und Freude daran haben!

Man lernt schon mega viel, wenn man nur 1-2 die Woche Gruppenunterricht hat und sonst vielleicht noch 2 - 3 mal selbst übt (zb. im Publikumslauf). Deswegen sei bitte nicht abgeschreckt, es ist es wirklich wert!

Aber bevor du dich vielleicht daran aufhängst, umbedingt Triples lernen zu wollen, ist es vielleicht besser, erstmal anzufangen und zu sehen, wie schwer es eigentlich wirklich ist :)

Die, die in dem Alter was reißen sind schon mindestens 5 wenn nicht sogar 10 Jahre auf dem Eis.

Da wirst du nicht mithalten können zumal die jeden Tag stundenlang trainieren und du von dir selbst sagst das du nicht sehr ehrgeizig bist. Ohne Ehrgeiz wirst du es in diesem Sport nicht weit bringen

Also eine professionelle Eiskunstlaufkarriere mit Teilnahme an Wettkämpfen wird denk ich schon schwierig. Die meisten, die teilnehmen, laufen schon ihr ganzes Leben und haben auch die entsprechende Infrastruktur. Und das ist auch ein ziemlich hartes Training, dafür braucht man schon die entsprechende Disziplin. Mittlerweile werden die Teilnerhmer_innen bei Olympia auch immer jünger. Ich will dir das Eiskunstlaufen keinesfalls ausreden, aber wenn dein größter Alptraum ist, dass du nicht erfolgreich bist und du gleichzeitig sagst, dass du nicht ehrgeizig bist, stell ich mir das sehr, sehr schwierig vor.

Kosten sollte kein großes Problem sein und dass du gelenkig bist ist auch ein Vorteil aber um eine gute Karriere zu machen müsstest du ein Ausnahmetalent sein

Was möchtest Du wissen?