Mir ist joggen peinlich?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Verstehen kann ich es nicht, dass es Dir peinlich ist😊 Ich laufe 4x die Woche und jeder Jogger, oder Biker grüßt freundlich! Die Spaziergänger interessieren sich sicher nicht für Dich oder schauen bewundernswert, wenn Du bei der Kälte joggen gehst. Vielleicht hat ja jemand einen Hund den Du mitnehmen kannst. Die Vierbeiner lenken Dich gut ab und Du läufst dann nicht alleine. Jetzt noch gute Musik und Du denkst garnicht mehr darüber nach, was andere über Dich denken könnten! Viel Spaß đŸ˜Š

Hatte als Jugendlicher auch ein ähnliches Problem. Mittlerweile ist es mir egal.

Ich bin damals einfach eine Runde auf einem Waldweg gejoggt. Dort bin ich einfach viel weniger Leuten als im Park oder so begegnet. Vielleicht habt ihr bei eich auch einen Ort, wo sich nur wenige Menschen rumtreiben?

Langsam hab ich mich dann an die Leute geeöhnt und es ist an sich überhaupt nicht schlimm. Mittlerweile motiviert mich das schon fast.

Genau genommen beachtet dich auch niemand beim joggen wirklich.

Leider schreibst Du nicht was Dir daran peinlich ist, aber eigentlich ist das auch nicht wichtig.

Achte doch einfach einmal darauf, wie viele Leute joggen. Du wirst feststellen, das sie alle hölchst unterschiedliche Personen sind. Von Profis über Möchtegern-Profis bis zu absoluten Anfängern wirst Du alles sehe. Auch was die Sportkleidung anbetrifft gibt es ein riesiges Spektrum.

Alle diese Jogger interessiert es zumeist nicht im Entferntesten, wie Du Dich bewegst oder kleidest, die sind nämlich viel zu sehr mit sich allein beschäftigt.

Und über alle anderen, die keinen Sport treiben kannst Du doch nur müde lächeln und Dir Deine eigenen gedanken über diese "faulen Säcke" machen.

Um es kurz zu machen - es gibt überhaupt nichts, was Dir beim Joggen peinlich sein müsste.

Was möchtest Du wissen?