Mir fehlt die begeisterung "raus" zu gehen..

5 Antworten

Solche Phasen hat glaube ich jeder einmal. Mich eingeschlossen. Die Grundlage für Action sind halt nette Leute. Die kannste doch durch Hobbies oder Interessen kennenlernen. Du sagst doch selbst, dass du Sport treibst. Im Verein würdest du schnell Anschluss finden. Die Sache mit dem Dorf lass ich nicht durchgehen: Auch da gibt es Menschen!

Wenn du Sport betreibst, kannst du nicht dort Freunde kennen lernen, mit denen du etwas unternehmen könntest. Deine Schwierigkeiten kann ich sehr gut verstehen. Auch ich bin meistens allein zuhause, ich habe auch kaum Freunde und die melden sich nur beim Telefon, Außer einkaufen oder Arztbesuche unternehme ich nichts. Jetzt gehe ich aber seit 2 Wochen zu einer Psychotherapie. Die sollte mir helfen, meine Probleme zu lösen und dann sollte ich auch in der Lage sein, etwas zu unternehmen., Ich hätte schon eine ganze Liste, was ich mir in Wien anschauen wolle, da ich ja schon so lange nirgends war. Jetzt freue ich mich, wenn die Therapie hilft.

ich denke du solltest dein lebensstil insgesamt mal überdenken. Du brauchst eine Arbeit damit du dich wohl fühlen kannst und auch Geld hast. Als Nebeneffekt kommst du auch mit anderen zusammen und könntest dort auch Freundschaften schliessen. Wenn du eine Arbeit hast dann fühlst du dich auch sehr viel Besser. Aber wenn dort keine Arbeit zu kriegen ist sollte man sich vielleicht auch mal überlegen ob es der richtige Ort zum Leben ist. Sagt sich leicht aber ist so! An deiner Stelle würde ich auch mal einige Ausflüge in die Stadt unternehmen damit du deine Angst davor etwas verlierst und dich sicherer fühlst. Weil dort liegt wohl eher deine Zukunft. Musst ja nicht gleich in die Disco. Gehe mal dort in die Parks oder auch Museen wo die Leute auch in Ruhe sind und auch Zeit haben für eine Unterhaltung. Einfach versuchen mit den Leuten zu reden egal mit wenn. Also mach dir mal einen Plan.

Was möchtest Du wissen?