Miele Waschmaschine an Regenwasser anschließen

1 Antwort

sicher kann man über regenwassernutzungsanlagen, auch waschmaschinen, spülmasch. betreiben, aber da geht der punk erst richtig los, man kann das wasser aus der regentonne nicht verwenden,wie schon andere geantwortet haben, zu schmutzig,wenn grün(fadenalgen entstehen bei gewitter durch zu saures regenwasser)kostet natürlich erst einmal geld,man benötigt eine zisterne die in der erde eingelassen ist im außenbereich, am besten an einer nordwand, da sich dort der boden nicht so toll erwärmt durch den schatten, dann eine gute pumpe die sebst ansaugend ist, 1 sandfilter am ende des schlauchs der an die pumpe angeschlossen wird, 1 nivoausgleich der auf der pumpe montiert wird dann benötigt man eine seperade wasserleitung damit ,trinkwasser nicht mit brauchwasser verweckselt wird ich sage nur kleine kinder im haushalt!!!diese muss auch farblich gekennzeichnet werden, stromanschluss für pumpe ( gardenia bietet so was an als kompakt- grät ca.275 euronen)dann noch eine wasseruhr,denn abwasser muß trotzdem an die abwasserwerke bezahlt werden, anmelden nicht vergessen, sonst ärger.dann anschließen an das gerät. wie wird nun regenwasser aufbereitet: an das fallrohr der dachrinne kommt ein regensammler mit schmutzabweiser der regelmäßig gereinigt werden muß, regenwasser darf eine temperatur von 10 grad nicht überschreiten um es lange zu lagern, der sandfilter, filtert dann noch einmal den schmutz herraus ist dann top klar gereinigt, und kann für waschm. geschirrsp. verwendet werden, das einzige was daran einen sinn hat, ist, regenwasser ist weiches wasser, man benötigt weniger waschmittel,spülmittel. durchaus währe es da noch sinnvoll die toilette mit anzuschließen.aber man benötigt immer seperate leitungen wenn man so etwas betreiben möchte, und kostet so um die 1000- 2000 euronen, wenn man das selber baut, ansonsten nach oben beim eoro giebt es keine grenzen.

Was möchtest Du wissen?