Was bedeuten WPS, WSS und WCS bei Miele Waschmaschinen oder wo sind die Unterschiede?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo bbrueckner

WPS: Direkt am Schlauchanfang am Wasserhahn sitzt ein Doppel-Magnetventil. Sollte das erste Ventil nicht schließen dann schließt das zweite Ventil den Zulauf. Der Zulaufschlauch ist in einem zweiten Schlauch zur Maschine verlegt. Sollte der innere Schlauch platzen dann fließt das Wasser durch den umhüllenden Schlauch in die Bodenwanne. Dort schaltet ein Schwimmerschalter das Doppel-Magnetventil ab.

WCS: Da wird mit dem Wasserstandsensor der Wassereinlauf überwacht. Wird der notwendige Wasserstand nicht in einer bestimmten Zeit erreicht wird das Zulaufventil abgeschaltet. Ein Schwimmerschalter in der Bodenwanne erkennt auch eine Undichtigkeit und schaltet das Zulaufventil ab.

WPM: Gleich wie bei WSC, nur dass der Zulaufschlauch ein Metallgewebeschlauch ist und damit vor Schäden von außen geschützt ist.

WSS ist mit nicht bekannt

Liebe Grüße HobbyTfz

Woher ich das weiß:Beruf – War 37 Jahre lang Servicetechniker für Weißwaren-Geräte

Ich habe mich inzwischen auch etwas schlau gemacht (bei Kunden-Hotline von Miele); also: WSS heißt "Water-Safety-System" und ist - wenn man so will - von den 3 von mir angefragten Systemen das letzte in der Rangfolge, sicher aber trotzdem. Vielen Dank für Deine Antwort. Sie hat mir sehr geholfen.

0

Was möchtest Du wissen?