Mettbrötchen mit oder ohne Remoulade?

Das Ergebnis basiert auf 22 Abstimmungen

Ohne Remoulade 95%
Mit Remoulade 5%

14 Antworten

Remoulade hat auf einem Mettbrötchen überhaupt nichts zu suchen. Wenn schmieren dann Butter oder Margarine. Auf den Tisch gehört Salz, Pfeffer und geschnittene Zwiebel, damit sich jeder nach belieben bedienen kann.

Ohne Remoulade

Schmeisst den aus der Gruppe, der die Remoulade haben will. Wo gibts denn so etwas Dilettantisches ? Was kommt als nächstes ? Butter statt Remoulade ?

Pures Mett aufs Brötchen, nach Lust und Laune mit halben Gürkchen und auf jeden Fall mit Zwiebeln ( gehackt oder Ringe ) garnieren.

Über Geschmack kann man nicht streiten, aber das betrifft ausschließlich den eigenen. Und ein Mettbrötchen mit Remoulade wandert postwendend wieder bei euch, wenn ich reingebissen hätte. Das geht geschmacklich überhaupt nicht, das erwartet kein Mensch.

Woher ich das weiß:Beruf – Seit 30 Jahren in der Lebensmittelbranche unterwegs ...
Ohne Remoulade

WAS ZUR HÖLLE, hat Remoulade auf einem Mettbrötchen zu tun???? Ich bin entsetzt und angeekelt. Da gehört Salz, Pfeffer und Zwiebeln drauf, sonst nix!

Aber mal im ernst, abgesehen davon, dass ich die Vorstellung tatsächlich unapettitlich finde, man kann Remoulade auch daneben stellen und wer sie möchte, macht sie sich selbst drauf. Das gleiche gilt für Zwiebeln

Ohne Remoulade

Ich finde, das passt nicht und wird auch viel zu fettig.

Ohne Remoulade

Da gehört vielleicht ein wenig Butter drunter - aber sonst definitiv nur Mett, Zwiebeln und etwas Pfeffer/Salz drauf.

Remoulade geht für Frikadellen oder so. Aber doch nicht für Mett!

Was möchtest Du wissen?