Metall löst sich in Wasser, aber wie viel?

4 Antworten

Lösen so wie Zucker? Überhaupt nichts.

Aber zu Ionen oxidiert, die dann im Wasser herumschwimmen, also "lösen" im Sinn von auflösen, das geht, wenn auch nur in winzigen Mengen.

Sehr, sehr wenig - ppm ist dafür nicht die passende Masseinheit.

Für praktische Zwecke sagt man "unlöslich", mein Gefühl sagt bei Gold und Silber eine Größenordnung von deutlich weniger als 1 ppt voraus.

Bei Blei liegt die Löslichkeit höher. Blei ist unedler als Wasserstoff und würde sich daher in Wasser oder verdünnter Säure auflösen, wäre da nicht die Bildung einer Schutzschicht (in alten Wasserleitungen meist Bleicarbonat). Löslichkeit in der Größenordnung von 1 ppb, aber stark abhängig von pH-Wert und CO2-Gehalt.

Du hast die Alkali- und Erdalkalimetalle vergessen ...

diese lösen sich stürmisch vollständig!

1
@willi55

Weil die Beispiele Blei bis Gold waren.

Mit den Alkalimetallen hast Du ja recht - aber Mg ist recht beständig gegen Wasser.

0

Die Frage zeugt von profunder Unkenntnis. Metalle "lösen" sich nicht in Wasser, manche Metalle können allerdings mit Wasser reagieren. Gold gehört nicht dazu, Natrium sehr wohl. Zudem spielen die jeweiligen Bedingungen, z. B. der pH-Wert, die Anwesenheit von Sauerstoff, die Temperatur etc. eine große Rolle. Die Konzentration von Metallionen in Wasser ist durch das Löslichkeitsprodukt gegeben. 

Öhm... Also wenn ich die Frage jetzt richtig verstanden habe, dann dürfte das "Löslichkeitsprodukt" die Antwort für dich sein. Zumindest vorrausgesetzt das deine Beispiele nur Beispiele waren.

Unterschied Metall abkühlen lassen/ Kaltes Wasser

Ich kenn mich da nicht so aus und wundere mich: Was ist/ machts für einen Unterschied, wenn man ein geschmiedetes Stück Metall einfach abkühlen lässt im Vergleich dazu wenn man es in Wasser/kaltes Wasser abschreckt ?

...zur Frage

Verbleiben Metall-Ionen im Wasser und Elektronen im Metall, wenn man das feste Metall aus dem Wasser herausnimmt?

Hallo, in der Schule hatten wir gelernt, dass Metalle sich im Wasser auflösen und Metall-Ionen und Elektronen bilden, deshalb löst sich das Metall auch auf (Elektronen verbleiben im Metall, Ionen reichern sich im Wasser an). Wenn ich das feste Metall nun herausnehme, sind im Wasser die Ionen noch vorhanden? Habe ich dann ein negativ geladenen Stück Metall? Und wenn man das Wasser eindampfen würde, bekäme Ionen "ohne Wasser"? Danke schon im Voraus für folgende Antworten.

MfG tommygilbert

...zur Frage

Was ist der Unterschied zwischen Kristallgitter und Metallgitter?

Ich weiß, was das Metallgitter ist:

Metallatome besitzen in ihrer äußersten Schale ein oder mehr "freie" Elektronen. Diese Außenelektronen (Valenzelektronen) der Metalle sind nur schwach gebunden und können daher leicht vom Atom abgetrennt werden. Die Metallatome geben ihre Außenelektronen ab bis sie ihre Edelgasform erreichen. Im Metall bildet sich dadurch ein Gitter aus positiv geladenen Metallionen und die abgegebenen Außenelektronen sind nun nicht mehr einem einzelnen Atom zugeordnet und können sich innerhalb des Gitters nahezu frei bewegen. Diese freien Elektronen halten die Metallionen, die ein Gitter bilden, zusammen.

Was ist jetzt ein Kristallgitter?

Ist Kristallgitter die dreidimensionale Struktur und Metallgitter die zweidimensionale Struktur des Gitters?

...zur Frage

Edelstes Metall?

Dass Gold das edelste Metall ist mir bekannt. Allerdings bin ich auf eine Übungsaufgabe in meinem Buch gestoßen die mich etwas verwirrt.

Welche der folgenden Metalle ist das Edelste ?

a.)Aluminium

b.)Eisen

c.)Silber

d.)Quecksilber

e.) Keine

Die Lösungen sagen d.) Quecksilber aber das kann doch nicht stimmen oder , liegt ein Fehler vor ?(Wäre nicht das erste Mal^^). Nach einer Tabelle die ich auf Wikipedia gefunden , die sich an den Spannungen in einer Galvanischen Zelle orientieren stand folgendes.

Quecksilber 0,7973 V

Silber 0,799 V

Damit ist doch Silber "edler" als Quecksilber oder ? Hab ich Recht oder einen Denkfehler ?

Gruß Asklepios

...zur Frage

Chemie - Metall und Salzsäure / Carbonaten

Hallo zusammen, hab noch einmal zwei Fragen zu Chemie.

 

1. Weshalb reagiert Metall oder Metalloxiden mit Salzsäure zu Salzen und Wasser?

2. Was geschieht bei der Reaktion mit Metalle und Carbonaten mit dem Wasser?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?