Meine Tomatenpflanzen gehen schon wieder kaputt, WARUM?

Tomatenpflanzen, ca. Paar Wochen alt - (Pflanzen, Natur, Tomaten)

4 Antworten

Deine Pflänzchen haben extrem lange Stiele - ein Zeichen für Lichtmangel. Die stehen zu dunkel. Die brauchen viel mehr Licht. Beim Foto steht "ca. ein Paar Wochen alt" - im Februar ein paar Wochen? Tomaten sind nix für 'ne Weihnachtsaussaat. Zu dieser Jahreszeit kann man leider noch nicht mehr Licht erwarten. Um im Winter kräftige Sämlinge zu ziehen, müßtest du mit geeigneten (!!) Lampen (welche für Pflanzen) für Ausgleich sorgen. Die Tomaten haben nach "ein paar Wochen" immernoch nur die Keinblätter - die sind in der Entwicklung komplett stecken geblieben.

Durch die extrem frühe Aussaat stehen die Pflänzchen sehr wahrscheinlich auch in der geheizten Wohnung und damit viel zu warm. Die machen erst einen Wachstumssprint und brechen dann erschöpft zusammen. In dem winzigen Angebot an Erde fühlen sie sich ab einer gewissen Größe auch nicht mehr wohl und müssen sehr vorsichtig in Töpfe umgesetzt werden.

Aus dem Bauch heraus würde ich denen etwa 10-14 °C anbieten und beobachten, wie sie darauf reagieren - damit Du ggf. was ändern kannst.

Hallo und Danke für die Antwort!

Mit dem Licht habe ich schon bereits geändert und Pflanzen stehen jetzt auf dem Fensterbank (haben sich zum Fenster gedreht) und Neulingen (habe kurz nach dem Foto eingepflanzt) schiessen nicht mehr in der Höhe :-) und sind momentan stabil. Die Wohnung, wo die Pflanzen stehen ist max. 16-18 gr. warm (wird nicht viel geheizt, ist wohl noch "Baustelle"). Ich werde noch Heizung zurückdrehen. Wir haben früher auch im Januar/Februar Tomaten eingepflanzt (mein Schwiegervater, der hat wohl Gefühl dafür gehabt). Ich bin je ein Stadtmensch und für mich ist es Alles Neuland. In ein Paar Tagen/Wochen melde ich mich noch, wie es unseren Pflanzen geht.

Gruß

MIROT

0
@MIROT

Ich meinte eigentlich eine Neuaussaat. Habe mich unklar ausgedrückt, sorry. Das was auf dem Foto zu sehen ist hat meiner Meinung nach keine Überlebenschance - solche Stakeln werden keine stabilen Pflanzen mehr - die sind bis zum Keimblatt viel zu lang. Das ganze kriegt ja keinen Halt mehr. Wenn die Pflanze Früchte tragen würde, hätte sie in sich keinen stabilen Halt und wird vermutlich eingehen.

Du schreibst

Pflanzen stehen jetzt auf dem Fensterbank

Wieso jetzt? Wo hast du die Pflänzchen denn vorher gehabt wenn nicht direkt bei der größtmöglichen Lichtquelle? Aber okay, Du schreibst ein Neuling zu sein und da macht man natürlich Fehler aus Unwissenheit - verbuche es unter "Anfängerfehler".

Die Fensterbank hat in der Regel allerdings den Nachteil, das darunter meist die Heizung ist - und die ist üblicherweise auf das menschliche Wärmebedürfnis eingestellt. Pflanzen haben andere Temperaturvorstellungen.

0
@olivenheiner

Hallo noch Mal! Die Pflanzen auf dem Bild sind schon fast alle weg ... so wie Du auch gesagt hast. Das Zimmer, wo die Pflanzen stehen und standen wird wohl beheizt, nur ist nicht mehr als 14-15 grad (es ist noch im Bau und wird nicht bewohnt). Ich hatte früher in der Zimmermitte Pflanzen gehabt, jetzt (bereits ein Paar Wochen schon) wohl sind die auf Fenterbank umgesiedelt. Nach dem Raustellen vom Bild, habe ich noch ein Paar Samen eingesät und die schiessen nicht mehr in der Höhe (ca. 4-5 cm). Und bei diesen Pflanzen kommt plötzlich drittes Blatt. Ich weiß es noch nicht, ob es gut oder nicht gut ist. Das gleiches machen ein Paar großere Pflanzen :-) Ich melde mich, falls etwas Neues gibt evtl. auch mit Bild.(lege das neu Bild oben bei meinen Frage, hier geht es irgendwie nicht). Ja, ich bin Neuling in der Branche, man kann wohl die Pflanzen kaufen (im Notfall) - nur es macht mir kein Spaß. Wir haben auch selbst die Samen gesamelt und getrocknet. Übrigens, das ich nicht gleich auf Fensterbank gestellt habe, weil in der gleiche Schalle habe ich Paprika eingesetzt und wie ich gehört habe, mag Paprika kein Licht. Also ich melde mich noch und schau auf zweites Bild, ob die Hoffnung noch besteht? Gruß und Danke noch Mal

0

Hallo an Alle! Ich wollte nur bischen erweitern, das von die abgebildeten Pflanzen ist kaum was übrig geblieben, aber kurz danach eingepflanzte Pflanzen (ca. Anfang Februar) bilden schon drittes Blatt und gehen nicht mehr in der Höhe (ca. 4-5 cm). Ist es gut oder .....? Danke für Typps und bis dann ich melde mich wieder, sobald es etwas Neues gibt. Gruß MIROT


ca. 3 Woche alt - (Pflanzen, Natur, Tomaten)

Du bist einfach zu früh dran! Tomatenkeimlinge brauchen sehr viel Licht. Aussaat im März ist früh genug, und dann möglichst hell stellen.

Zusammenhang zwischen Watt und Lumen?

Hallo, mich würde interessieren wie der Zusammenhang zwischen Watt Lumen und Energieeffizienzklasse liegt und welche Unterschiede es dort gibt. Hierbei beziehe ich mich lediglich auf LEDs für meine tomatenpflanzen. Ich habe im Internet jeweils eine led Lampe gefunden mit 45w und etwa 4050 Lumen und Energieeffizienzklasse A++ wie hängt das jz alles zusammen? Und wie viel würde mich das stündlich kosten bei etwa 30ct pro kWh.?

...zur Frage

Aloe Vera (getrocknet) nach dem Umsetzen wässern?

Hallo zusammen,

da ich wirklich nirgendwo eine für mich passende Antwort auf meine Fragen finden kann, hoffe ich, dass mir hier einige echte Aloe-Vera-Experten Rat geben können.

Vor ca. 6 Wochen habe ich meine Aloe Vera aus ihrem Topf (es waren mehrere in einem Topf) genommen, um sie wieder schön in einen anderen mit frischer Sukkulenten Erde zu setzen.

Fast alle Mutterpflanzen musste ich komplett von ihrer Wurzel trennen, da ich sie nach der Entnahme zunächst falsch behandelt hatte und sie unten faulten.

Die Mutterpflanzen, die ich noch habe, sind nun an der Schnittfläche gut getrocknet.

Zwei kleine Setzlinge haben noch je 1 Wurzel. Diese habe ich vor 2 Wochen in trockene Sukkulenten Erde gesetzt und seitdem nicht gegossen.

Ebenfalls möchte ich die Blätter vermehren, dazu habe ich einige von der Mutterpflanze getrennt und nach reichlicher Trockenzeit der Schnittfläche in 2 verschiedene Töpfe mit Spezialerde gesetzt. Die einen hatte ich sparsam gegossen, die anderen überhaupt nicht. Es sind manche Blätter, die ich gewässert hatte, als auch die, die ich nicht gegossen hatte, matschig geworden. Deswegen weiss ich nicht, was ich mit dem Rest (momentan alle NICHT gewässert) machen soll.

Meine Fragen sind nun wie folgt:

  1. Was mache ich mit den an der Schnittfläche getrockneten Mutterpflanzen, die ich vor ca. 2 Wochen bereits in Sukkulenten-Erde gepflanzt und bis jetzt noch nicht gegossen habe? Wann beginne ich mit wässern?
  2. Wie verfahre ich mit den beiden kleinen Setzlingen , an denen jeweils schon 1 Wurzel dran hing und die ich ebenfalls vor 2 Wo. in Erde gepflanzt aber bis jetzt nicht gegossen habe?
  3. Was ist mit meinen Blättern, die ich (am Schnitt getrocknet) in die Erde gesteckt und nicht gegossen habe? Wann beginne ich mit dem Gießen?

Hierzu finde ich überhaupt keine Antwort.

Alle Töpfe stehen sonnengeschützt in der Küche, soll ich diese in den Keller stellen?

Ich danke euch ganz herzlich für alle ehrliche Antworten.

...zur Frage

Können Pflanzen ertrinken?

Kann man eine Pflanze zuviel gießen, das sie ertrinkt oder ist das nur ein Gerücht?Ich dachte immer, das die Pflanzen nur soviel Wasser zu sich nehmen, wie sie brauchen. Aber warum faulen dann einige davon?

...zur Frage

Wie oft soll ich meine Bohnenpflanze gießen?

Ich habe Bohnen in Erde eingepflanzt, weis aber nicht so viel darüber =)) Wie oft soll ich die Pflanze gießen oder sonst was mit der Bohnenpflanze tun?

LG♥

...zur Frage

Wieso soll man Pflanzen nicht mit kaltem Wasser gießen?

Meine Ma hat mich heute angerüffelt. Weil ich habe die Pflanzen mit kaltem Wasser gegossen und so etwas macht man nicht, sagt sie.

Aber so richtig erklären wieso denn nicht konnte sie mir auch nicht.

Nun bleibt die Frage offen: Wieso sollte man Pflanzen nicht mit kaltem Leitungswasser gießen?

...zur Frage

10 tomatenpflanzen, plötzlich werden 3 welk, was ist das

Wir haben jedes Jahr 10 Tomatenpflanzen in größeren Blumentöpfen an der Ostseite an der Garage stehen. Dieses Jahr sind schon 3 Pflanzen welk geworden, was kann das sein ? Werden alle gleich behandelt. Und wir machen auch jedes Jahr einen Kupferstab in die Erde.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?