Meine Suppe ist über Nacht sauer geworden.Ist es so schnell möglich?

3 Antworten

Wenn die Suppe nicht mehr in den Kuehlschrank passt,die Suppe am besten auf den Fussbden stellen, auf einen luftigen Untersetzer oder einfach auf zwei Holzscheite. Es muss nur von unten Luft an den Topfboden kommen.Warum das hilft,weiss ich auch nicht.Das ist ein Tipp aus der guten alten Zeit. Mein Rat kommt so spaet,weil ich vorher hier nicht in action war,aber besser einen spaeten Rat als gar keinen.

das geht sogar noch schneller. ich hatte gestern abend rindfleischsuppe mit graupen für heute mittag vorgekocht, da die menge fleisch doch ne weile braucht und ich heute nicht die zeit hatte es morgens shon aufzusetzen.

um 12 uhr hatte ich ne kleine menge rausgeholt und in einen kleineren topf gepackt und erwärmt. hat normal geschmeckt, normal ausgesehen,..... uns gehts auch allen noch gut. als ich nach dem mittag die küche säubern wollte, blubberte es ab und an ganz leise, wie ein glas wasser mit kohlensäure. dabei hab ich mir noch nix gedacht, mir ging durch den kopf, naja, wirst halt bissl luft untergerührt haben, als du vor ner stunde suppe rausgenommen hast. tsja, und was mußte ich beim kaffee trinken, also 3 stunden nach den mittagessen, feststellen? die ganze suppe blubbert und bitzelte, wie irre, als hätte ich sie tatsächlich mit sprudel angesetzt.

mein männe darf heute abend dann nen halben ring fleischwurst verdrücken, denn die suppe habe ich dem gestank wegen schon abgesiebt und die die tonne gehauen. 10 euro fleisch fürn a... grummel

daran sieht man wohl, daß schon einige wenige stunden ausreichen um die suppe von genießbar zu einer nach k.tze stinkenden brühe zu verwandeln.*schüttel

so schnell geht wohl keine rindfleischsuppe mit graupen mehr an mich. :( dabei liebe ich die.

Auch wenn nur die geringste Menge Zwiebeln drangewesen ist, kann die Suppe umkippen (sauer werden).

Wiener Würstchen, die Suppe und eine Nacht stehen lassen?

Hallo,

eine kleine Essensfrage.

Ich habe gestern Abend eine Suppe gemacht. Am Schluss habe ich noch Wiener Würstchen in die Suppe gemacht (als sie noch sehr warm war). Habe die Suppe über Nacht in der Küche stehen lassen. Heute mittag habe ich die Suppe dann in den Kühlschrank gestellt und will die Suppe gleich warm machen und essen.

Kann ich sie bedenkenlos essen (wegen der Würstchen)? Oder auf was muss ich da achten?

...zur Frage

Suppe abkühlen lassen so machbar?

Hallo. Ich habe gestern frische Suppe aus dem Kühlschrank im Glas in einem kleinen Topf kurz aufgekocht. Ich habe sie dann ca. eine halbe Stunde mit Deckel abkühlen lassen und dann lauwarm in den Kühlschrank gestellt. Die Suppe besteht aus Sauerteigbrühe, ist also grundsätzlich sehr sauer, schmeckte aber sehr lecker, wie immer. Ich habe Emetophobie und nun furchtbare Angst, das die Suppe durch den Deckel gekippt ist. Ich habe sie um 12 Uhr gegessen. Hätte ich jetzt schon Anzeichen einer Vergiftung?

...zur Frage

Warum werden Eintöpfe im Kühlschrank bei Gewitter schlecht?

Uns ist es schon paar mal passiert das wir einen Topf im Kühlschrank hinein stellten,wobei der Eintopf schon abgekühlt war und nich verdorben!Es zog ein kräftiges Gewitter über unseren Wohnort hinweg,am nächsten Morgen war die Suppe sauer.

...zur Frage

Wie lange ungefähr ist Gemüsesuppe haltbar?

Hi

Ich habe mir vor 3 Tagen ne Suppe gemacht und die war ein Tag in der Küche draußen gestanden und 2 Tage im Kühlschrank.

THX

...zur Frage

Selbstgemachte Brokkolisuppe "schleimig"?

Guten Abend ihr Lieben,

ich habe gerade noch eine ganz simple Brokkolisuppe gekocht. Einfach nur Brokkoli mit einer Kartoffel in Gemüsebrühe gar gekocht, abgegossen und die Brühe aufgefangen, habe anschließend eine rote Zwiebel und Knoblauch in etwas Öl angeschwitzt und dann den Brokkoli und die Kartoffeln zurück in den Topf gegeben und zusammen mit der Brühe mit einem Pürierstab püriert.

Schmecken tut sie völlig normal, jedoch ist die Konsistenz etwas merkwürdig. Nicht richtig schleimig, sonder halt cremig- schleimig. Wobei cremig natürlich auch ohne Sahne etc per se nicht schlecht ist, wundert es mich doch, da die Suppe diese Konsistenz noch nie hatte, wenn mein Oma oder Mutter sie gekocht haben...

Liegt das vielleicht an der Zwiebel die püriert wurde oder kann es sein, dass die Kartoffel (mehlig) einfach zu lange gekocht wurde.

Die Zutaten waren alles frisch und es ist ja auch nichts akut verderbliches in der Suppe.

Hat vielleicht jemand eine Idee? Bzw die Suppe wegschmeißen wäre wohl sehr übertrieben und verschwenderisch, da ich auch eh schon eine kleine Tasse gegessen habe :)

Vielen herzlichen Dank!

...zur Frage

Haltbarkeit käselauch?

Hab gestern Abend eine Käse-lauch-suppe gekocht. Sie allerdings vergessen in den Kühlschrank zu packen. Kann ich sie heute noch essen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?