Warum schlägt laufend die Suppe um?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wahrscheinlich ist die Suppe nicht schnell abgekühlt.

Das Suppengemüse solltest Du auch herausnehmen und evtl. separat aufheben oder am nächsten Tag ein frisches Gemüse verwenden. Ganz wichtig ist, dass während des Abkühlens kein Deckel auf der Suppe ist und Du die Suppe an einem kühleren Ort auskühlen lässt - ich mache das z.Zt. auf der Terrasse. Außerdem lege ich einen Kochlöffel unter den Topf, damit auch von unten die Luft an den Topf kommt. Kühlt dann auch schneller ab.

Versuche mal die Suppe so rasch wie möglich abzukühlen.

Ich schlage vor, dass du sie sofort nach dem Kochen in kaltes Wasser stellst. Das Wasser wechseln, sobald es warm wird.

Und dann die Suppe in den Kühlschrank geben.

Hast du schon mal deine Kühlschrank-Innentemperatur überprüft?

Oder aber seid ihre viele Leute Zuhause, die oft an den Kühlschrank gehen?

Dann kann es sein, dass der Kühlschrank mit dem Kühlen nicht so richtig nachkommt.

Du schreibst in einem Kommentar, dass du manchmal Petersilie dran machst. Die solltest du weglassen. Durch jedes Suppengrün kippt die Suppe.

Dem sauer-werden kannst du auch vorbeugen wenn du die Suppe klärst, mit Eiweiß oder Klärfleisch, vorausgesetzt sie ist nicht gebunden.

Das sie nicht schnell genug runter gekühlt ist kann ich mir nicht vorstellen da du sie direkt in den Kühlschrank stellst. Das wird eher nicht der Grund sein.

Sahne oder saure Sahne sorgt auch Gärungen.

Nicht schnell genug runter gekühlt und evtl spielt da auch das Wetter etwas mit.

Was möchtest Du wissen?