Meine Katze hat öfters Zecken .. soll ich sie in meinem Bett schlafen lassen?

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Hallo,

wie gerne hättest Du es, dass Deine Katze bei Dir schläft?

Wenn Du es möchtest, ein Tipp, der allerdings viel Mühe macht - und die Akzeptanz Deiner Katze erfordert: Gehe jeden abend das Fell Deiner Katze mit dem Flohkamm durch, aber jeden Winkel, nichts vergessen. Krabbelnde Zecken im Fell bleiben im Kamm hängen, festgebissene bemerkst Du am Widerstand und musst sie entfernen. Wenn Du es wirklich sorgfältig machst, ist es eine sehr sichere Methode.

Allerdings würde ich für ein Spot on plädieren (Frontline wird von den TA vielfach noch empfohlen, wirkt aber oft nicht mehr), wenn Deine Katze so häufig Zecken hat, wohnt ihr scheinbar in einem für Ungeziefer günstigen Gebiet. Ich würde stark vermuten, dass sie sich dann auch bald andere Parasiten wie Flöhe, Ohrmilben oder Larven von Herbstgrasmilben einfängt. Ein Spot on kann schützen (kenne allerdings keins, dass gegen alles hilft!).

Viel Glück bei der Parasitenbekämpfung!

Meine Katzen bekommen Frontline-Combo und kommen seitdem nie mit irgendwelchen "Untermietern" nach Hause, keine Zecken, keine Flöhe oder dergleichen.

Vielleicht fragst Du mal Deinen Tierarzt nach nem besseren Mittel, denn ich denke irgendetwas wird es sicher dagegen geben.

Wenn Deine Katze gewöhnt ist, bei Dir im Bett zu schlafen, würde ich sie einfach gründlich absuchen, bevor ihr ins Bett geht, denn Deine Katze würde nicht verstehen, weshalb sie plötzlich ausgeschlossen wird und evtl. sogar Terror machen.

Unabhängig, wo deine Katze schlafen möchte, du solltest sie abends immer nach Zecken absuchen und zwar aus dem Grund, weil diese Krankheiten übertragen, die nicht durch Impfungen abgesichert werden können ... Denn wer sonst sollte sich um das Wohl deiner Katze kümmern, wenn nicht du selbst?!!

Zur Entfernung der Zecken hole dir bitte eine Zeckenzange (mit zwei Kneifer > keine -Karte) und drehe solange nach links, bis es "knack" sagt und dann stecke sie in irgendeine Kreme - denn wenn du sie nur in die Toilette wirfst oder sonst wohin, davon sterben sie nicht!

Mein Katzi schläft auch bei mir im Bett (so, sie denn will ...) :-) Gruss Inga

Ich hatte das Problem auch eine Zeit lang, hab gemerkt, dass das Zeckenhalsband nicht mehr aktuell war. ;) Ich kann die hier nur empfehlen: http://www.zooplus.de/shop/katzen/balkon_garten/ungezieferschutz/halsband/12489

Allerdings kommt es drauf an, wie deine Katze darauf reagiert. Eine Katze, die es von kleinauf gewöhnt ist, wird kein Problem damit haben. Dieses Ungezieferhalsband ist reflektierend, so besteht auch weniger Gefahr, dass sie im Dunkeln mal überfahren wird oder ähnliches. Vorallem, was ich am besten finde ist, dass dieses Halsband mehrere "Einrisse" hat. Sollte sie irgendwo hängen bleiben, reißt das Band dort komplett durch. :) Das hat sich bei meiner sogar schonmal bewährt. Eines Tages kam sie ohne das Band nach Hause, ich hab danach gesucht und habe es in einem Ast gefunden - es war durchgerissen und meine Mieze war vollkommen unversehrt. Ich hab das Halsband aber auch nie in beide Laschen gezogen, sondern nur in eine, damit es auch wirklich abgehen konnte, sollte sie mal fester hängen bleiben. Lieber fehlt mal so ein Band, wie die Katze irgendwo nicht mehr wegkommt, oder gar eine Pfote durchsteckt und das Band dann nicht abgeht. Mir war es wichtig, zu wissen, dass das auch wirklich funktioniert - hab es sogar selbst an dem Band versucht, welches damals abgelaufen war. :) Ich hatte danach nie wieder Probleme mit diesen Biestern! Nur, wenn das Band wieder abgelaufen war, aber dann hab ich es schnell erneuert und die Sache war gegessen.

vlg. :)

Du musst schon selber wissen, ob du das riskieren willst.

Dies ist meine Erfahrung: Ich hab unseren Kater damals aus meinem Bett verbannt, seit ich mehrmals am Morgen mit einer Zecke am Bein aufgewacht bin. Manchmal hab ich sogar Zecken auf dem Bettlaken krabbeln sehen (habe sie natürlich gekillt), und das fand ich dann echt eklig.

Während der Zeckensaison darf der Kater nicht mehr ins Bett/ Schlafzimmer und das hat schon viel gebracht. Frontline & Co hilft meiner Erfahrung nach leider nicht gegen Zecken.

Außerdem verträgt mein Kater diese Ungeziefermittel nicht. Er scheint dagegen allergisch zu sein.

Dank eines Zeckenbisses (am Mittelmeer geholt) konnte ich fast drei Monate kaum "laufen" (nur mit starken Schmerzmitteln möglich, die ich sonst kategorisch ablehne) z.B. um das Katzenklo zu säubern.

Insoweit würde ich es mir mittlerweile 3x überlegen ob ich Freigänger (mit ihren Zecken) ins Bett lasse.

auf jedenfall solltest du was dagegen tun, dass deine katze immer wieder zecken bekommt. ich kann da nur "frontline" empfehlen - das gibts in der apotheke.

Catfreakxx 31.03.2012, 18:36

Haben wir ja schon probiert aber hat nichts gebracht kp wieso es kamen nur noch mehr

0
makazesca 31.03.2012, 22:35
@Catfreakxx

frontline ist längst überholt ,es hilft nicht mehr bei allen tieren .aber es git strongold und noch weitere mittel und der tierarzt hilft dir da weiter ,dort kostet es auch nicht mehr als frei verkäufliches,aber --es hilft!

0

Und warum bekommt Deine Katze kein "Ex-Spot" oder ein ähnliches Zeckenschutzmittel?

Ich würde kein Tier im Bett dulden, ob mit oder ohne Zecken......

Catfreakxx 31.03.2012, 18:37

wir habn ja schon alles probiert klappt aber nix? Sau schei*e O:

0
turalo 31.03.2012, 19:05
@Catfreakxx

Ich habe für meinen Hund das Halsband "Scalibor", weil in unserem Wald nichts mehr gegen Zecken wirkte. Gibt es für ca. 20 Euro beim Tierarzt - und es wirkt.

0

mit einem vernünftigem spot on vom tierarzt ,gehen auch die zecken deiner katze kaputt,bestimmt,dann darf sie auch in dein bett.und öfter regelmäßig mit einem flohkamm durchkämmen,hilft auch .

ich würde sie nicht in deinem bett schlafen lassen auser du kontrollierst sie immer sehr gut bevor ihr schlafen geht:)

dürfte kein problem sein, da es sich um menschen unagressieve für den menschlichen körper handelt.

Tussnelda85 31.03.2012, 20:05

Der Zecke ist es völlig egal ob sie sich an ner Katze, nem Menschen oder sonst nem Tier festsaugt. Was meinst du wie die sonst überleben, wenn nicht grad ne Katze vorbeikommt... Blut ist Blut. Nur können die kleinen Biester auch Krankheiten übertragen...

0

würd ich allgemein lassen, is unhygienisch und die haart doch bestimmt naja is nur meine meinung hätte ich ne süße katze würde ich auch mit ihr schlafen denke ich :D

makazesca 31.03.2012, 22:36

ja was denn nun --ja oder nein ??

0

Sollen musst du nicht.Deine Katze kann auch außerhalb deiner Koje pennen.

(Freigänger)-Katze im Bett? Bei aller Katzenliebe - NEIN! Genau wegen der Zeckengefahr. Auf der Couch kuscheln, ja, aber im Bett können sich Zecken sehr gut verstecken.

Meine ehemalige Schwiegermutter hat auch immer ihre Katzen im Bett schlafen lassen. Resultat war, dass jeden Tag viele kleine Zecken im Bett rum krabbelten. Ich würd's nicht machen, außer die Katze ist eine Hauskatze.

lass sie besser nicht in deinem bett pennen

Was möchtest Du wissen?