Meine Freundin will keinen Sex mehr und schläft stattdessen lieber, egal was ich mache!

...komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Hallöle!! Manchmal haben wir Frauen einfach mal keine Lust soll vorkommen.> somit habe sie schon so unzählige Male auf meine Bedürfnisse hin angesprochen, ihr erklärt was mich stört und wollte es ändern, dann ändert sich dennoch wieder nichts..> Welche Bedürfnisse hat deine Freundin??? Hast du sie mal gefragt warum sie keine Lust hat??? Manchmal ist mehr auch weniger und ich bin ehrlich,wenn mir ein Mann permanent seine Bedürfnisse vorhält,wieviel Einsatz er zeigt,.....Mir würde auf Dauer auch die Lust vergehen! Sorry! Wohnt ihr zusammen??? Anstatt zu machen und zu tun, was wäre wenn du dich mal anders verhälst.Wenn man sich "den Partner sicher" hat warum noch kämpfen?? Hat sie die Möglichkeit dazu?? Wenn ich so lese bist du der Kämpfer und deine Erwartungen werden immer und immer wieder enttäuscht:( Deine Freundin braucht nichts ändern, du mußt dich ändern. Mach dich mal rar und geh auf Abstand mach mal mit deinen Besten Freunden mal wieder nen Männerabend versuche alle deine Aktivitäten für deine Freundin aufs minimalste zu reduzieren zeig ihr das du sie liebst aber gib ihr das Gefühl das sie sich deiner nicht mehr sicher sein kann (auch wenns so ist) Es wird nicht leicht aber gib ihr ne chace zu kämpfen!! (vor allem gib ihr mal ne Waffe dafür) Wenn du ihr das Gefühl gibst du gehst öfter alleine raus unternimmst mehr mit deinen Kumpels. Sagst du rufst abends an und schickst nur ne Gute Nacht Bussi SMS. Gib ihr den Raum. Sag nicht du rufst an,sag ihr sie soll sich melden wenn sie Bock hast.Ich bin selber eine Frau und glaube mir eines das zieht bei ner Frau (muss es wissen:)) Der Schuß kann aber genauso gut nachhinten losgehen und es passt ihr total gut und sie kämpft nicht:( Ich als Frau und auch wenn ich ein Mann wäre wüßte was ich dann täte.Viel Glück euch beiden!!! Bin gespannt wie es aussgeht.LG

Syr0neee 24.02.2014, 17:58

Also, da du etwas vernünftiger hinsichtlich meiner Frage bist ,werde ich mal etwas mehr auf deine Antwort eingehen!

Ich habe sie schon des öfteren auf ihre Bedürfnisse angesprochen, da scheint aber für sie alles in Ordnung zu sein, deswegen kann ich leider auch nicht mehr wie fragen.. ich achte sogar schon darauf wie sie dann antwortet, es kommt mir aber alles ganz normal vor und ich kann es gut einschätzen, wie Leute reden, wenn sie es nicht so meinten..

Der Grund für keine Lust haben ist für sie immer, dass sie nach dem Sex etwa eine halbe Stunde lang angeblich richtig wach und wuschig ist, weswegen sie dann nicht schlafen kann, was natürlich spät abends, in der Woche für mich völlig verständlich ist, aber bereits 2 Monate mit 8 Wochenenden, dabei nicht einmal Sex, das kann doch nicht einfach ohne Grund sein...

Ich wollte es bisher nicht mit längerem Abstand halten probieren, da ich dachte es würde sonst alles schlimmer werden..

0

Dies ist über Generationen hinweg ein heftig diskutiertes Thema.

Die Libido der Frauen ist meist nicht so ausgeprägt wie die der Männer. Am Anfang, wenn man sich kennenlernt ist das völlig neu und entsprechend heiß begehrt von beiden Seiten.

Doch irgendwann spürt frau, dass die Schere in Sachen Sex immer weiter auseinander geht, was dem Mann natürlich mißfällt.

Die Frau will in erster Linie Zärtlichkeit und Zuneigung. Der Sex ist je nach ihrem hormonellen Monatsstatus Beiwerk dazu. Der Hormonspiegel sackt nach dem Eisprung zur Periode hin massiv ab, was völlig den natürlichen Gegebenheiten entspricht.

Das Bedürfnis nach Sex ist bei der Frau um den Zeitpunkt des Eisprungs herum am größten. Das ist nämlich der Zeitpunkt, den die Natur vorsieht für die Fortpflanzung. Die Hormone sind voll aktiv und bereiten sich auf die Befruchtung eines Eies vor, damit es sich in die Gebärmutter zur weiteren Reifung einlagern kann.

Zu dem Zeitpunkt könnte frau ausgiebig und viel Sex haben. Dann kommt die Periode, die einen hormonellen Tiefstand mit sich bringt, da kein Ei befruchtet wurde. Nach der Periode baut sich die sexuelle Lust langsam wieder auf.

Wenn Du nun Deine Herzaktion verbunden mit allen möglichen Liebkosungen und einer Massage ausrechnet zu einem Zeitpunkt gestartet hast, zu dem der Zyklus bereits wieder am Abbauen war, kann frau sich nicht für Sex begeistern sondern zieht den Schlaf vor.

So wird es nur leider niemals im Sexualkundeunterricht vermittelt bzw. fragt sich auch kein Mann was dies in der Praxis bedeutet.

Du hast es nun erlebt, wie das in der Praxis ausschaut, hast es nur dummerweise als Mißachtung Deiner Person ausgelegt.

Weder Frauen noch Männer sind da gut informiert, so dass das Thema auch nie angesprochen wird. Allzu schnell ziehen sich die Männer eingeschnappt zurück und die Frauen steigern sich in das Bild hinein, dass die Männer ständig nur Sex wollen ohne Rücksicht auf die Frau, wobei die Frau noch nicht einmal artikulieren könnte, worauf der Mann eigentlich Rücksicht nehmen sollte - auf ihre Unlust???

Da versuchen Frauen krampfhaft Gründe zu finden warum sie keine Lust haben - Streß in der Arbeit, wenig Unterstützung vom Partner, so dass frau auch zu Hause gestreßt ist und Vieles mehr. Keiner der beiden Partner kommt dabei in den Sinn, dass das was mit dem Zyklus der Frau zu tun hat.

Damit Du Dir weitere Frustrationen ersparst, empfehle ich Dir, dass Du die von mir aufgeführten Punkte mal mit Deiner Freundin besprichst, auch sie wird es bisher nicht so im Detail gesehen haben.

Frage mal Deine Freundin nach dem Rhythmus ihres Zyklus. Dann hast auch ganz andere Möglichkeit auf sie einzugehen und Ihr könnt zu den richtigen Zeiten aus dem Vollen schöpfen.

Wie Du bereits aus den Antworten ersehen kannst, ist dieses Wissen bei den Meisten nicht bekannt. Hier schiebt man die Unlust Deiner Freundin überwiegend darauf, dass Deine Wohltaten mit einer Forderung oder einer Bedingung verknüpft wären, nämlich die nach Sex.

Die Frage ist jedoch, warum könnte so etwas zu bestimmten Zeiten so ausgelegt werden und zu anderen Zeiten wieder völlig anders mit einem Übermaß an Lust bei der Frau?

Diese Empfindungs- und Stimmungsschwankungen resultieren eben aus dem Zyklus, entsprechend sind auch die Empfindungen unterschiedlich gesteuert.

Ich wünsche Dir, dass Du mit diesem Wissen nun sehr viel erfolgreicher die Tage der Lust nützen und genießen kannst.

Anscheinend gehst Du nicht auf die Bedürfnisse Deiner Freundin ein. Du denkst nur immer an Dich, also ein Egoist durch und durch. Du solltest Dich ändern, dass mit dem Kochen usw. klingt so, dass Du es machst um hinterher eine Belohnung zu bekommen. Auch wenn Du es abstreitest, alles mit Hintergedanken.Mehr nicht. Ansonsten wäre mal zu erfahren wie alt Du bist und Deine Noch-Freundin.

Syr0neee 24.02.2014, 17:46

Jeder kommt hier direkt zum Entschluss, dass ich alles aber auch ABSOLUT alles nur mache, um eine Belohnung in Form von Sex zu bekommen :D

0

Vielleicht solltest du mal dieses Schmusen auf Wolke 7 sein lassen, jag sie ausn Bett und schick sie zur Arbeit. Vorher kann sie aber noch Kaffee kochen.

Mal ehrlich , wollt ihr dieses Traum in Himmelswolken-Geplänkel euer Leben lang machen? Eine Frau will auch ihre Stellung im Haushalt haben, dann ist sie glücklich, sie will Aufgaben wie jeder Mensch, jedes Lebewesen, ich will auch nicht ständig von meiner Frau umworben werden, auf Händen getragen werden, alles vorm Mors getragen kriegen.

Am Wochenende kann man es sich dann gemütlich machen.

Hallo Syrone,

eine kurze Antwort bekommst Du hier nicht. Das Thema ist nicht mit ein paar Sätzen zu beheben oder zu verändern. Ich empfehle Dir deswegen eine sinnvolle Lektüre:

http://www.amazon.de/Psychologie-sexueller-Leidenschaft-David-Schnarch/dp/3608941614

Dieses Buch fand ich unglaublich gut in Hinsicht auf die Partnertheorie von Schnarch und die damit verbundene Sexualität. Hier werden genau die Probleme angesprochen, die ihr beide gerade habt. Falls ihr euch zu so einem Schritt entscheiden solltet, solltet ihr das Buch allerdings gemeinsam lesen (oder gleich 2 kaufen - bei dem Buch ist es echt oft besser, wenn man ein eigenes hat).

Im Rahmen dieser Lektüre werdet ihr lernen, warum der andere überhaupt so handelt, wie er handelt, warum er den Erwartungen des Gegenübers nicht mehr gerecht werden will und wie man daran arbeiten kann. Dabei lernt man gleichzeitig auch viel über sich selbst, wie man sich in einer Beziehung dauerhaft nahe sein, sich aber gleichzeitig selbst als Charakter bewahren kann.

Für mich der beste Weg zum Erfolg. Allerdings müssen dazu beide Partner mitarbeiten, aber ich denke mal, dass mit der jetzigen Situation gerade niemand von euch zufrieden ist. Ihr solltet dann aber auch offen sein und nach den Kapiteleinheiten mal gemeinsam darüber reden (Schnarch gibt auch hier Hilfestellungen und Leseanleitungen). Genauso sind ab einem gewissen Punkt problemlösende Übungen in dem Buch enthalten, die man mit dem Partner durchführen kann.

Als der Part in der Beziehung, der bezüglich dem Sex nicht am Kontrollhebel sitzt, der also auf die Kooperationsbereitschaft des Partners angewiesen und von im abhängig ist, musst Du übrigens auch sehr viel an Dir selbst arbeiten. Deine stetige Forderung an die Partnerin ist (so natürlich sie sein mag) zunächst sehr kontraproduktiv, wenn auch verständlich.

Auf so wenig Platz hier ist keine sinnvolle Lösung möglich. Kauft euch je so ein Buch, seid offen, auf etwas Neues zuzugehen, das euch auf Dauer viel Glück erleben lässt.

Beste Grüße, Balu

BaluDerTanzbaer 23.02.2014, 08:23
Dabei lernt man gleichzeitig auch viel über sich selbst, wie man sich in einer Beziehung dauerhaft nahe sein, sich aber gleichzeitig selbst als Charakter bewahren kann.

Was Dir wohl auch gerade etwas schwer fällt, wenn Du schreibst:

Gerade der fehlende Sex lässt einen Mann schwach werden!
1

Vielleicht hast du sie beim letzten Mal "verletzt" und nun hat sie Angst, auch eine Geschlechtskrankheit wäre möglich, oder sie ist schwanger, das würde die fehlende Lust erklären. Manche Frauen erleben aber auch einfach Phasen in denen sie absolut keine Lust an Sex haben, du solltest sie vielleicht sogar direkt darauf ansprechen, vielleicht bei einer kleinen Massage oder sowas, dann hast du zumindest Gewissheit was los ist und kannst eventuell sogar etwas tun damit es euch beiden besser geht. Viel Glück noch dabei!

Syr0neee 23.02.2014, 04:54

Nein, verletzt habe ich sie auf keinen Fall und Schwanger kann sie auch nicht sein..

Ich vermute hier einfach die "Gewohnheit" zusammen zu sein, denn wie bereits gesagt, hat sogar mein durchdachter Abend rein gar nichts gebracht und mich ab diesem Punkt in ein tiefes Loch geworfen..

0
TheKn0wledge 23.02.2014, 05:06
@Syr0neee

Massier ihr einfach den Rücken und frag sie dann ganz ruhig warum sie nicht mehr zu lässt dass aus solch einer Massage mehr wird.

0
Syr0neee 23.02.2014, 05:14
@TheKn0wledge

Naja .. ich sage dir offen und ehrlich, dass ich genau diese Methode oft genug genutzt habe, um mich langsam an sie heran zu arbeiten, allerdings höre ich dann nur, dass sie (in der Woche) schlafen muss, weil sie früh aufstehen muss. Was ich auch verstehen kann keine Frage, warum allerdings liegt sie an anderen Tagen um die selbe Uhrzeit im Bett, spielt mit ihrem Handy und treibt sich auf Facebook rum? Am Wochenende dürfte diese Aussage auch hinfällig sein..

0
BaluDerTanzbaer 23.02.2014, 08:46
@TheKn0wledge

Ganz falscher Zeitpunkt. Sobald er anfängt, sie zu massieren, geht sie schon in Abwehrstellung, was den Sex angeht. Wenn er zu dem Zeitpunkt das Thema anspricht, wird er nur auf Widerstand und Blockaden treffen. Das Thema gehört zu Beginn erstmal auf den Küchentisch.

0

Hallo

bin selbst eine Frau und habe dir mal was kopiert:

Libidostörung, Libidoverlust

Von Libidostörung spricht man, wenn das sexuelle Verlangen gestört ist – dies äußert sich zum Beispiel darin, dass jemand zeitweise, aber immer wiederkehrend kein Verlangen nach sexueller Aktivität verspürt, sexuelle Phantasien ausbleiben und es an körperlicher Erregung mangelt. Dieses mangelnde sexuelle Verlangen wird auch als Libidomangel bezeichnet und kann bis hin zum Libidoverlust reichen, bei dem die sexuelle Lust komplett versiegt.

Einer Libidostörung beziehungsweise einem Libidoverlust können verschiedene Ursachen zugrunde liegen. Dazu gehören:

körperliche Erkrankungen wie z.B. Stoffwechselkrankheiten oder Hormonmangel
die Einnahme von bestimmten Medikamenten, wie z.B. Blutdrucksenker, Beruhigungsmittel oder Antidepressiva; auch die Antibabypille steht unter Verdacht, bei einigen Frauen die Libido zu mindern
Depressionen
Probleme in der Partnerschaft
Erziehungsfaktoren
negative sexuelle Erfahrungen oder
andere sexuelle Funktionsstörungen

Auch Angst oder Scham können dazu führen, dass jemand keine Lust auf Sexualität empfindet und ein Libidomangel vorliegt. Dies kann zum Beispiel in einer strengen, konservativen Erziehung begründet sein. Wenn Eltern beispielsweise nicht offen über Sexualität sprechen oder Sexualität und sexuelle Lust als etwas Anstößiges vermitteln, kann dies im Erwachsenenalter zu Hemmungen, Scham- oder Schuldgefühlen führen, die natürliche sexuelle Bedürfnisse und die Libido unterdrücken. Auch Kultur, Sitte oder Brauchtum können bestimmte Vorstellungen vermitteln, die bei ihren Zugehörigen Scham oder Angstgefühle gegenüber Sexualität hervorrufen.

Bei einer Libidostörung kann ein psychotherapeutisches Verfahren zur Behandlung sexueller Funktionsstörungen helfen. Unterstützend können Betroffene Antidepressiva oder beruhigende beziehungsweise angstlösende Substanzen einnehmen.

Also, ihr solltet gemeinsam erst mal herausfinden, wo die Ursache bei deiner Freundin liegt!! Desweiteren sollte geklaert werden in wie weit deine Freundin darunter leidet...oder ob sie das so ok findet. Meistens sagen die betroffenen Frauen aus Schamgefuehl nicht, wie nahe es ihnen selber geht...ich schreibe das aus eigener Erfahrung.:-((

Zum Glueck habe ich einen super verstaendnisvollen Partner und bei unserer gemeinsamen Suche nach einer Loesung unseres Problems sind wir auf ladylibido gestossen, das hat unsere Probleme in Luft aufgeloest. Googelt das mal, nach Moeglichkeit GEMEINSAM!!

LG Sabi

Syr0neee 04.10.2014, 21:51

Mitlerweile getrennt ;)

0
Ontario 16.08.2015, 07:45

der Fragesteller schrieb doch, dass anfangs alles gut lief und erst mit der Zeit sich die Situation änderte. Ob das wirklich an ihrer Libido hängt, dass sie keine Lust mehr hat, wäre eine Möglichkeit. Vielleicht die Fürsorge die er an den Tag legt für sie übertrieben. Übertriebene Fürsorge kann einengend sein. Sie sagt, dass sie nach dem Sex etwa eine halbe Stunde lang wach und richtig wuschig sei. Richtig wuschig zu sein bedeudet doch, noch mehr Lust zu haben. Wenn sie nach dem Sex schlafen möchte, dies aber eine halbe Stunde lang nicht kann, erklärt sich das doch auch daraus, dass die Lustkurve der Frau langsamer abfällt, als das bei einem Mann der Fall ist. Deshalb möchten die Frauen nach einem schönen Orgasmus meist noch etwas kuscheln, weil eben der Lustpegel noch anhält. Wir wissen nicht, wie sich der Fragesteller nach dem Sex verhielt. Wissen auch nicht, ob seine Partnerin nach dem Sex noch  Lust auf Kuscheln hat. Kann mir nur schwer vorstellen, wenn eine Frau anfangs sexuell offen war, dass sie in der Folge plötzlich ihre Sexualität oder ihre Lust auf Sex, als etwas Anstössiges findet. Dieses Gefühl wäre aus meiner Sicht von Anfang an vorhanden und würde sich nicht erst in der Beziehung aufbauen. Inzwischen hat sich der Fragesteller von seiner Freundin getrennt, was wahrscheinlich auch die beste Lösung gewesen ist.

0

schon sehr merkwürdig von ihr. Hast Du mal darüber nachgedacht, dass sie dafür einen anderen haben könnte?

Syr0neee 23.02.2014, 04:59

Ich kann mir kaum vorstellen, wie sie das schaffen sollte, ohne das ich es merken würde, abgesehen davon, dass sie als Mensch meiner Meinung nach überhaupt nicht in der Lage ist sowas durchzuziehen.

0
Cux1970 23.02.2014, 08:10
@Syr0neee

SyrOneee , wie alt bist du eigentlich?

Glaube mir, sie kann fremdgehen, ohne das du es merkst.

2

"Mir liegt viel daran sie über Probleme aufzuklären, somit habe sie schon so unzählige Male auf meine Bedürfnisse hin angesprochen, ihr erklärt was mich stört und wollte es ändern, dann ändert sich dennoch wieder nichts.."

Hast du SIE schon mal nach IHREN Bedürfnissen gefragt oder ob SIE etwas stört?

"............Eine Frau sollte doch bei solch einem durchdachten Plan eines Mannes schon merken, was er vor hat UND sowas von Lust haben?"

Hier muss ich dann doch etwas lächeln. Sie MUSS sowas von Lust haben?

Genau hier liegt der Denkfehler, denn keiner muss Lust haben, nur weil der andere Lust hat.

Du gibst dir viel Mühe, sie "rumzukriegen", aber welche Dinge tust du außerhalb deiner sexuellen Gelüste?

Wie läuft eure Beziehung denn allgemein? Habt ihr (noch) gemeinsame Interessen, gibt es noch Unternehmungen?

Syr0neee 24.02.2014, 17:42

Ihr sollt nicht immer alles auf das Thema im Titel beschränken. Wenn meine Freundin sagt sie hat z.B. Rückenschmerzen von der Arbeit oder sonst wo, dann massiere ich ihr diese Stellen um IHR SELBST etwas gutes zu tun und erwarte dann auch keinen Sex! Ich habe sie ebenso auf IHRE Bedürfnisse angesprochen, sie sagt mir Sachen und ich halte mich daran, was sie wollte..

Hast du es echt alles rausgefiltert? Da stand außerdem, dass ich auch sonst viel für sie mache wie z.B. was frisches für uns kochen, sie bei Ihrem Hobby den tanzen als Zuschauer unterstützen... das hat alles nichts mit Sex zu tun!

0

Mich stören hier einige Antworten sehr.

Frauen gehen auf Dich los z.B.

Ich finde man sollte offen darüber reden. Was sie wirklich möchte. Warum sie nicht mit Dir schlafen möchte im Moment. Für mich sind zwei Monate schon etwas lang.

Schluß machen ist kein guter Weg. Lieber reden.

Dann ist der Zug abgefahren Sex tut gut Suche dir eine neue Freundin ,denn wenn das nach so wenig Zeit schon zu Ende sein soll. Was hast du da noch in 5 Jahren oder 10 Jahren zu erwarten Habe Mut und ziehe einen Schlussstrich.

Hallo,

vielleicht spürt sie, dass du nur gibst, um etwas zu bekommen. So kommt es in deinem Text zumindest rüber. Nicht "Ich mache das gerne", sondern "Ich mache das, um Sex zu kriegen". Wenn bei jeder schönen Geste mitschwingt "So jetzt krieg ich aber meine Belohnung dafür", hätte ich wohl irgendwann auch keine Lust mehr. Sex als Gegenleistung gibt es im Bordell.

Wenn 2 sexlose Monate schon dazu führen, dass die Gefühle nachlassen, und ihre Unlust für dich ein Grund ist, die Beziehung zu beenden, dann mach das mal lieber. Ist dann wohl auch besser für sie.

Alles Gute

Syr0neee 23.02.2014, 05:33

Das habe ich dann wohl falsch ausgedrückt, natürlich mache ich das auch ohne eine Belohnung zu erwarten, das ist ja klar..

0
BaluDerTanzbaer 23.02.2014, 08:42

So gut ich Deine Antworten normalerweise finde, schießt Du hier aber ein bisschen am Ziel vorbei. Sicher ist es nicht gut, "Sex als Belohnung" zu erwarten. Aber an den Punkt kommt man in einer eingespielten Beziehung schneller an, als man denkt. Und fehlende Sexualität in einer Beziehung ist auf Dauer ein großes Problem. Wenn die Leidenschaft lange ausbleibt, sollte man dann am besten gleichzeitig Verständnis für die Lage dahaben, obwohl man sich darin nicht auskennt und komplett ohnmächtig ist, gleichzeitig Versuche unterlassen, mit denen man von Zeit zu Zeit mal wieder nachfragt? Was würde sich dann ändern? Aus den zwei Monaten werden schnell mal 1-2 Jahre schlechter bis gar kein Sex, nach denen man sich irgendwann frustiert trennt. Ich denke durchaus, dass man an so einem Punkt mal die Katze aus dem Sack holen sollte. Allerspätestens dazu, damit es in der nächsten Beziehung nicht wieder genauso läuft.

3
scopie 23.02.2014, 16:51
@BaluDerTanzbaer

Ich stimme dir voll und ganz zu, dass eine Beziehung ohne Sex auf lange Sicht unglücklich machen kann. Nur dieses Ich ziehe in Erwägung, die 3 1/2 Jahre Beziehung wegzuwerfen, weil sie mir zwei Monate lang keinen Sex geben will, das klingt für mich schon recht hart. Es gibt keinen Sex, also lassen die Gefühle nach; Druckmittel helfen nicht. Ich kenne solche Situationen selbst und kann verstehen, dass es nicht leicht ist. Aber Drängeln wird das Problem nicht lösen, dadurch wird sie sich eher noch mehr verschließen. Vielleicht sieht sie das Problem nicht auf der sexuellen Ebene, sondern ist gerade in einer schlechten Verfassung, im Kopf woanders, beschäftigt mit vielen Gedanken. Da wäre das Signal "Ich bin für dich da, höre dir zu, was ist los (außerhalb vom Bett)?" geeigneter als "Ich hab Druck". Dieser Unterton war mir so zuwider, dass mir nicht nach einer einfühlsamen Antwort war. Irgendwas daran behagt mir einfach nicht und ich habe aus dem Bauch heraus geschrieben. Vielleicht zu Unrecht, vielleicht hätte es auch einfach ausführlicher werden müssen, um nicht so verständnislos zu klingen. Aber komplett revidieren könnte ich meine Antwort nicht.

1
BaluDerTanzbaer 23.02.2014, 22:33
@scopie

Warum auch? Der Stoß geht ja in die richtige Richtung ;-)

Vielleicht gehe ich auf das Thema auch einfach intuitiv schon anders zu. Ich hatte einst eine Beziehung, die über 16 Monate ohne Sex bestand. Leider war ich damals viel zu jung und unerfahren, damit entsprechend umzugehen. Die andere Seite ist auch nicht schön, wenn man sich die ganze Zeit wie notgeil vorkommt und doch so ohnmächtig ist, weil niemand (auch nicht die Partnerin) genau sagen kann, woran es eigentlich liegt. Mit dem Thema beschäftigt habe ich mich dann leider erst viel zu spät, als die Beziehung schon am Boden war. Vielleicht nehme ich diese Art von "Problem" deswegen einfach anders auf und möchte dringend helfen, ohne ganz objektiv draufzuschauen.

1

Hast Du mal mit ihr darüber gesprochen?

Syr0neee 23.02.2014, 04:52

Ja das habe ich!

Es steht oben, dass ich sie oft auf meine Bedürfnisse angesprochen habe und es ändern wollte, allerdings hat sich bis heute rein gar nichts geändert.

0
"Es ist nicht so, dass ich einfach nur auf Sex aus bin, ich tue ihr viel gutes. Sie kriegt ein herzhaft zubereitetes, warmes Frühstück ans Bett, ich koche regelmäßig richtig frisch für uns und behandle sie eigentlich wie eine Prinzessin.."

Ist eigentlich auch ganz gut nur sowas muss sie sich verdienen!!

Frauen muss man ein bisschen wie Kleinkinder behandeln...

Gutes Verhalten muss belohnt werden und schlechtes ignoriert.

"Natürlich ist Sex in einer Beziehung nicht alles,"

Umhhh ebend doch. Das ist zu mindest eins der 3 Dinge ohne die eine Beziehung nicht funktioniert.

Daher meine Empfehlung (wenn es noch nicht zu spät ist):

  • Mach dich rar

  • Keinen sex mit ihr (egal was sie macht! und wenn sie diskutiert darfst du das nicht ernstnehmen! Und niemals rational über das verhalten von Frauen nachdenken! Das funktioniert nicht!) Mindestens 1 Monat!!

  • Belohne kein schlechtes verhalten!! Wenn sich eine Frau dir gegenüber nicht entsprechend benimmt dann bring ihr doch nicht auch noch das essen ans bett...

"Da muss ich mir wirklich die Frage stellen wie tief man sinken kann (nicht böse gemeint, einfach nur realistisch)"

  • Konzentrier dich auf auf dein richtiges Leben. Kümmer dich um alte Hobbys, triff ein paar Freunde andere Frauen. Geh trainieren.

  • Und dann kannst du ihr von deinem Spannenden leben erzählen

Headshotgamer 23.02.2014, 05:43

Bevor das rumgeheule von irgendwelchen Feministen und Pseudo-Männer kommt (wo das verhalten wohl nicht von dem einer Frau zu unterscheiden ist).

Das ganze schlamassel ist im Prinzip deine Schuld (Schuldzuweisungen sind immer fehl am platz. Aber das ist nicht ihre schuld! Du hast schlecht verführt...

Anfangs mag es noch genug gewesen sein doch nach der Zeit kam ihr der Eindruck das du doch nicht das bist was sie von dir gehalten hat.

0
Sonnenwaage 23.02.2014, 12:32

Eine Beziehung funktioniert auch ohne Sex. Die Sexualität besteht nämlich nicht im Austausch von Körperflüssigkeiten bei gegenseitiger Berührung von Genitalien, sie ist eine Körpersprache, Grundlage unseres Verhaltens, unserer Motivation. Sex ist Liebe und nicht eine Art Genuss, nicht ein Akt, sondern Bestandteil eines jeden Menschen, gar Gott selbst.

Eine Beziehung funktioniert nicht etwa, weil schön rumgeschmust wird, sondern weil Mann und Frau einander lieben und Liebe schenken wollen, letzteres heißt "liebevoll behandeln" und "zur Liebe bringen".

0
Headshotgamer 23.02.2014, 23:11
@Sonnenwaage

Sex ist Dreh- und Angelpunkt einer jeden Beziehung. Ohne sexuelle Anziehung kommt keine Beziehung zustande.

Wenn man die sexuelle Komponente entfernt dann kann man das ganze "Freundschaft" nennen.

0
SirGawain 25.02.2014, 00:01

Das ist ja ein interessanter Ansatz, den du da propagierst...

0
Headshotgamer 25.02.2014, 01:11
@SirGawain

Mehrfach erfolgreich getestest. Schätzungsweise von mehreren 100 Leuten. Wenn nicht sogar noch mehr.

0

Offensichtlich ist eure Beziehung an ihr Ende angelangt - Zeit um nun Lebnewohl zu sagen.

und mein Senf dazu ist: Die Menschen sind keine monogame Spezies. Die exklusive Zweierkiste ist eine kulturelle "Errungenschaft", und keine von den genialsten. Darum: Wenn deine Freundin keinen Sex mit dir will, hör auf, darum zu betteln, zu erklären, dich klein zu machen. Du bist nicht auf sie angewiesen - es gibt Miliarden andere Frauen. Ob eure Beziehung das aushält, wenn du mit einer andern Sex hast, das liegt an euch beiden. Verarschen würdest du sie nur wenn du sie anlügst.

Wenn sie es macht heißt es, dass sie noch nicht bereit ist. d.h du musst wohl noch warten.

Syr0neee 23.02.2014, 04:58

Wir sind nun 3 1/2 Jahre zusammen, worauf genau soll ich denn noch warten? Ich habe keine Motivation mehr ihr soviel zu geben, wenn ich am Ende doch nur blöd dastehe..

1
veardy 23.02.2014, 05:02
@Syr0neee

wenn sie es nicht will, dann will sie es nicht. da kannste machen was du willst aber deswegen gleich die beziehung hinzuschmeißen wäre schon asozial

1
Syr0neee 23.02.2014, 05:07
@veardy

Was würdest du mir denn an meiner Stelle vorschlagen, was ich machen soll? Selbst wenn ich die Beziehung beende ist es nach so vielen Versuchen nicht einfach "hingeworfen" und vor allem nicht asozial, wenn ich durch ihr Verhalten meine Gefühle verloren habe, dagegen wäre es richtig asozial sie den Rest ihres Lebens zu verarschen und fremdzugehen!

1
veardy 23.02.2014, 05:12
@Syr0neee

du tust grad so als wäre es lebenswichtig regelmäßig geschlechtsverkehr zu haben. man lebt nicht um mit frauen zu schlafen und männer haben eine andere ansicht auf sowas als frauen, kann man ja anhand deiner frage sehen.

was ich dir vorschlagen kann ? was soll ich dir denn deinermeinungnach vorschlagen ? leb einfach weiter mit ihr, solange sie gut mit dir umgeht und dir nichts antut ist doch alles ok, hat sie dich betrogen ? Nein, lügt sie dich an ? Nein .. sie ist gut zu dir.

Würdest du sie wirklich lieben dann würde es dir egal sein ob sie mit dir schläft oder nicht. Und das sage ich dir als JUNGE

1
Syr0neee 23.02.2014, 05:21
@veardy

Nein so tue ich nicht, das kommt dir so vor..

Du kannst dich nicht in meine Lage versetzen und hast dementsprechend auch nicht meine Art auf gewisse Dinge zu reagieren wie ich es tue. Ich weis nun nicht weiter, wie ich auf dich antworten soll ;)

0
Headshotgamer 23.02.2014, 05:31
@veardy

"du tust grad so als wäre es lebenswichtig regelmäßig geschlechtsverkehr zu haben. man lebt nicht um mit frauen zu schlafen und männer haben eine andere ansicht auf sowas als frauen, kann man ja anhand deiner frage sehen."

Da hat wohl jemand nicht in der Schule aufgepasst?

Ich weiß ja nicht wie alt du bist aber es gibt hier 2 möglichkeiten:

1.) Du bist noch ein Kind.

2.) Unerfahren, asexual oder der typische Waschlappen der modernen Gesellschaft der sich von allen Frauen der Welt knechten lässt.

0
sachina9 23.02.2014, 07:47
@veardy

Ganz ehrlich gesagt, gibt es bestimmt wichtigere Gründe, warum eine Frau den Sex verweigert . Behinderung , Narben durch Unfall, allgemeine Unzufriedenheit, zu viel Routine, Depressionen. Es ist nicht verboten weder schlecht, wenn man mit seiner Frau , die man anscheinend trotz nach längeren Beziehungsjahren liebt , intim sein zu wollen. Auch Sex gehört zu einem vitalen Beziehung dazu. Sonst kann man auch befreundet bleiben. Genauso spürt man sehr stark die Gefühle , wenn man körperliche Liebe empfängt. Ich bin der Meinung ( auch eine Frau) , dass Sex schon wichtig ist . Der Threadsteller hat alles getan, damit es für ihn erträglich bleibt, aber trotzdem belastet es ihn. Auch Männer haben Bedürfnisse und Gefühle. Wegstecken (?), und damit sein Lebensbedürfnisse auf Dauer einschränken, da wird man nur depressiv. Oder entwickelt falsche Gedanken. Ich bekomme von ihr nur nicht Sex .Also praktiziere ich lieber mit einer anderen Frau den Sex. Oh nein, er will nicht zweispurig fahren. Dafür muss man ihn schon loben.

Würdest du sie wirklich lieben dann würde es dir egal sein ob sie mit dir schläft oder nicht. Und das sage ich dir als JUNGE

Hey , dass hat nicht mit Junge was zu tun. Jeder hat verschieden Bedürfnisse und sie unterscheiden sich von der Intensität/Stärke . Sex ist manchmal nicht das aller Wichtigste aber man sollte bedenken , dass auch nach längeren Beziehungen der Sex eine Art ist, wo man seine Gefühle, Zuneigung usw. zum Ausdruck bringt. Versuch mal nach längeren Beziehungsjahren im Alter ( von 30-45...) ohne Sex auszukommen. Wenn man unterschiedliche Bedürfnisse hat. Er meint nicht , sie sollte mit ihm Sex wie am Fließband haben. an veardy

0
veardy 23.02.2014, 08:56
@Headshotgamer

@Headshotgamer

Da hat wohl jemand nicht in der Schule aufgepasst?

Du musst wohl nochmal lesen lernen, was ??? Ich habe gesagt REGELMÄßIGER SEX und das ist auf EIN PAAR bezogen. Jetzt kapiert ?? Das ist nicht wichtig. Denn um Kinder zu kriegen braucht keinen regelmäßigen sex. Deswegen war dein erstes "Argument" schonmal sinnlos.

Du bist noch ein Kind

Ach, bevor du mir hier mit deinen Vorurteilen kommst

"Die meisten Urteile, die man zu hören bekommt, sind die ungeprüften."

2.) Unerfahren, asexual oder der typische Waschlappen der modernen Gesellschaft der sich von allen Frauen der Welt knechten lässt.

Und schon wieder Vorurteile.... Und inwiefern bist du jetzt auf mein Kommi eingegangen ?

0
veardy 23.02.2014, 08:58
@sachina9

Hey , dass hat nicht mit Junge was zu tun. Jeder hat verschieden Bedürfnisse und sie unterscheiden sich von der Intensität/Stärke . Sex ist manchmal nicht das aller Wichtigste aber man sollte bedenken , dass auch nach längeren Beziehungen der Sex eine Art ist, wo man seine Gefühle, Zuneigung usw. zum Ausdruck bringt. Versuch mal nach längeren Beziehungsjahren im Alter ( von 30-45...) ohne Sex auszukommen. Wenn man unterschiedliche Bedürfnisse hat. Er meint nicht , sie sollte mit ihm Sex wie am Fließband haben. an veardy

Ja und jetzt? Du bist aber leider nicht wirklich auf meine Aussage eingegangen.

Nochmal: Würde er seine Freundin wirklich lieben, dann würde es ihm egal sein, ob sie mit ihm schläft oder nicht

0

Was möchtest Du wissen?