Meine Freundin kommt nicht mit meiner 6 jährigen tochter aus erster ehe klar was tuhn?

16 Antworten

Ich finde es richtig, dass deine Tochter nicht auf deine neue Freundin hört. Und umstellen muss sie sich eigentlich auch nicht, denn sie ist immer noch einzelkind und ihr Vater ist für sie nur ihr Vater, nicht noch der von anderen Kindern

Einzel Kind Du solltest erst mal Richtig lesen! Und dann hat er nach Erfahrungen gefragt, welche Erfahrungen hast Du denn Bitte schön zu schreiben! Sind echt traurige Leute hier!

0

Taddheaus, ich habe doch gelesen, dass der Vater ein gemeinsames Kind mit seiner Freundin hat, oder habe ich da falsch gelesen? Oder möchtest du seiner Tochter das vorenthalten, dass der Papa der Papa von noch einem Kind ist, sie ist somit Halbschwester!! und noch mit dem Kind der Mama eine Gemeinschaft bildet.? In diese Gemeinschaft wird sie gerade eingebunden und es ist einfach nur wichtig, dass dies auf eine annehmbare Weise für das Kind und mit dem Kind geschieht und das ist die Aufgabe der Erwachsenen.

0

Wichtig ist, dass die Erwachsenen sich ohne das Kind in der Erziehung absprechen und sich einig sind. Ein Kind, dass eine Trennung hinter sich hat, ist auch emotional belastet und braucht viel Verständnis und Einfühlung. Das heisst nicht, das es alles darf. Erwachsene reden viel zu viel über Konsequenen und schimpfen auch viel zu viel, anstatt zu handeln. Und das schlimmmste ist, die angedrohten Konsequenzen werden dann nicht eingehalten, weil sie nicht genug durchdacht wurden und auch oft auch nicht durchführbar sind.Das verunsichert das Kind . Schreiben Sie mir doch mal ein Beispiel, welche Regel das Kind einhalten soll, dann kann ich konkreter darauf eingehen.Liebe Grüsse Lisa Haase

Rede mit beiden ein ernstes Wörtchen. Deine Tochter sollte schon auf deine Freundin hören. Allerdings sollte man auch nicht vergessen, dass sie das Kind ist, von daher wäre es noch wichtiger, dass du klar Stellung vor deiner Freundin beziehst und ihr klipp und klar sagst, dass sie zu akzeptieren hat, dass du deine Tochter nurt alle zwei Wochen und siehst und es da normal ist, dass sie mehr Aufmerksamkeit von dir bekommt (Alles andere wäre auch ehrlich gesagt ziemlich traurig!)!!

Die Tochter meines Freundes...

Ich bin jetzt seit 2 Jahren mit meinem Freund zusammen, wir haben unsere eigene wohnung und einen Hund, ein ganz normales Leben. Mein Freund hat 2 Kinder, eins wohnt 30 km von uns entfernt, das andere über 800km. Ich wusste von Anfang an das er 2 Kinder hat, das war auch nie ein Problem. Seine Tochter die 30 km weit weg wohnt kenne ich seit wir 3 Wochen zusammen sind, sie war von Anfang an "real".

Seine andere Tochter "musste" ich auf der Beerdigung seiner Omi kennen lernen, die ich sehr sehr gern hatte, ich war am Boden zerstört, komme in diesen Saal und sehe seine Tochter, seine Ex und deren andere Tochter da sitzen.

Die Ex benutzt seine Tochter allerdings nur als Druckmittel... Seit ich das Kind zum ersten mal gesehen habe, hat sich ein Hass gegen dieses Kind aufgebaut, richtiger Hass. Ich wusste bisher nicht was Hass ist, aber ich will dieses schlimme gefühl loswerden, denn DAS KIND kann absolut nichts dazu.! Aber seit unserer ersten Begegnung habe ich nur Probleme, wegen diesem Kind.. Wäre das Kind nicht da hätte ich keine Probleme....

Ich liebe meinen Freund, wirklich über alles, aber ich kann so nicht weiter leben... Ist das nur eine Phase weil alles auf einmal zusammen kommt? Was kann ich dagegen machen? Und wie bring ich es meinem Freund bei? Ich kann nicht sagen "Schatz ich hasse deine Tochter ich wäre froh sie wäre nicht da, sie macht mir nur Probleme"

Ich liebe Kinder, ich liebe seine andere Tochter, aber von der hab ich auch was. Die andere ist 800km weg und kostet mich nur geld und nerven....

OH MANN... Ich weiss echt nicht weiter.. :'(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?