Meine Frau sagt immer zu mir ich soll kein Dialekt mehr sprechen. Ist das so schlimm wenn man Dialekt spricht?

12 Antworten

Stolz hin oder her, wenn man so lange zusammen ist, ist der Zauber der ersten Verliebtheit wahrscheinlich nicht mehr so stark. Dann ist ist der Dialekt eine Sache, an der deine Frau gut rummäkeln kann. Dialekt wirkt in den Augen der Hochsprachler schlicht, das Gegenteil sozusagen von eloquent. Deine Frau schämt sich sozusagen für dich. Natürlich könnte man sich auf die Hinterbeine stellen und alle Vorurteile gegen Schwäbisch abstreiten und darauf pochen, dass du stolz darauf bist, ein Schwabe zu sein. Aber dadurch bleibst du halt immer auch derjenige, der Lacher auslöst, egal wo man hinkommt als der unfreiwillige Clown oder Exot. Wenn ich Günther Oettinger reden höre, schäme ich mich auch immer ein bisschen über ihn, oder über Wolfgang Schäuble.

Was soll denn an Dialekt sprechen so beschämend sein? Ich selber spreche kein Dialekt, aber manche Dialekte hören sich finde ich schöner an als Hochdeutsch (Standarddeutsch).

1

Ach, hör nicht auf sie. Sei stolz auf deinen Dialekt und deine Herkunft. Solang se dich versteht ist alles gut. Ich finde, dass leider immer mehr Menschen das Dialekt sprechen verlernen, vor allem in größeren Städten. Mein Vater ist auch n Schwabe und kann diesen Dialekt mega gut sprechen, aber leider tut er das, genau so wie meine Mum nicht. Entsprechend hab ich nie einen gelernt, und das finde ich echt Schade! Ich finds auch toll, wenn dein Sohn das erlernt. :)

Ich finde es vollkommen in Ordnung, wenn jemand einen (regionalen) Dialekt spricht.

Natürlich gibt es Dialekte, die allgemein schwerer zu verstehen sind. Genauso sind einzelne Dialekte allgemein beliebter wie andere. (Ich mag zum Beispiel sehr gerne Holsteiner Platt.) Dennoch sollte jeder seinen regionalen Dialekt sprechen, wenn er denn gerne möchte. Ansonsten besteht nämlich die Gefahr, dass diese aussterben (wie zum Beispiel friesisch).

Das kann für Menschen, die keinen Dialekt sprechen können und bisher nur Hochdeutsch gesprochen und gehört haben, echt nervig sein und vor allem Zeit kosten das ganze zu verstehen. Ich würde an deiner Stelle mit deiner Frau, deinem Kind und mit Fremden, Nachbarn etc  Hochdeutsch sprechen. Aber mit Verwandten, die ebenfalls Schwäbisch sprechen können, würde ich das weiterhin noch tun.

Also ich finde du solltest auf jeden Fall deinen Dialekt behalten. Und mit dem Sohn kommst du damit auch super klar. Ich finde sie übertreibt total. du redest ja nicht Chinesisch das sie nichts versteht  xD  rede so, wie dir der Schnabel gewachsen ist   :)

Was möchtest Du wissen?